Clever Lotto: 6 aus 49 immer im Blick

13 Kommentare zu Clever Lotto: 6 aus 49 immer im Blick

Zum ersten Mal haben wir eine App getestet, in der sich alles um das Thema Lotto dreht. Wie hat sich Clever Lotto auf dem iPhone geschlagen?

Ihr sitzt jetzt wahrscheinlich noch auf der Arbeit oder seid schon auf dem Weg nach Hause. Vielleicht habt ihr heute ja sogar frei und überlegt, was ihr mit dem restlichen Samstag noch anfangen sollt. Wie wäre es mit einer Gewinnchance auf mehrere Millionen Euro? Im Lotto-Jackpot befinden sich derzeit immerhin drei Millionen und beim Ausfüllen des Lottoscheins kann Clever Lotto helfen.


Die 1,59 Euro teure iPhone-Applikation ist erst seit Dezember im App Store vertreten, hat allerdings schon ein Update erhalten, das unter anderem die Kompabilität für Systemscheine mit sich brachte. Und das eigentliche Thema ist klar: Es dreht sich alles um die sechs aus 49 gezogenen Kugeln.

Auf dem Startbildschirm sind übersichtlich Informationen zur nächsten Ziehung, unter anderem der aktuelle Jackpot, und die letzte Ziehung aufgelistet. Auf einen Blick sieht man, welche Kugeln gezogen wurden – ein weiterer Klick genügt um zu sehen, ob man etwas gewonnen hat. Die aktuellen Daten werden jeweils kurz nach der Auslosung im System zur Verfügung gestellt. Wenn man weiter zurück möchte, findet man unter „Alle Ziehungen“ zudem eine Übersicht über die letzten Wochen.

Normal- und Systemscheine werden unterstützt
Die eigenen Lottoscheine können spielend einfach direkt in der App eingetragen werden. Egal ob Normal- oder Systemschein, eine große Einarbeitung ist nicht notwendig, man findet sich schnell zurecht. Wenn man keine eigenen Glückszahlen hat, kann man auch auf die Dienste eines Zufallsgenerators vertrauen.

Praktisch: Man kann nicht nur mehrere Lottoscheine verwalten, sondern diese auch wiederholen lassen. Zahlreiche Optionen, wie etwa eine Kalenderauswahl oder Laufzeit in Wochen, lassen keine Wünsche übrig. Natürlich kann man auch auswählen, ob die Lottoscheine mittwochs, samstags oder an beiden Tagen laufen.

Nützlich sind auch die Push-Benachrichtigungen, falls man die Ziehungen nicht selbst am Fernseher verfolgt. Man wird über die Ziehung und die Gewinquoten benachrichtigt. Toll ist, dass man in den Optionen einstellen kann, wann man benachrichtigt werden will – zum Beispiel nur, wenn man auch an einer Ziehung teilgenommen hat. Wer nur gelegentlich spielt, kann auch einen Jackpot-Alarm aktivieren – hier gibt es leider nur Zehnerschritte ab 10 Millionen Euro.

Umfangreiche Statistik zu allen Zahlen
Für Fans der Statistik bietet Clever Lotto ebenfalls einiges. In der eigenen Statistik werden die Daten der eingetragenen Tippscheine zusammengefasst, außerdem hat man hier einen gesammelten Überblick über seine Gewinne, auch einen Durchschnitt kann man sich anzeigen lassen. Zusätzlich wäre hier noch eine Option wünschenswert, einen Zeitraum auswählen zu können, unbedingt nötig ist das aber nicht.

In den allgemeinen Statistiken finden sich alle Informationen rund um die einzelnen Zahlen. Hättet ihr zum Beispiel gedacht, dass die 38 schon seit 77 Spieltagen nicht mehr gezogen wurde? Falls ihr am Samstag spielt, empfehlen wir euch übrigens die 49 – öfter wurde keine Zahl an den Samstagen der letzten Jahre gezogen.

Leider unterstützt Clever Lotto nur das eigentliche Lotto, die Glückspirale oder andere Lotterien werden nicht unterstützt. In Zeiten des Lotto-Tourismus hätten wir uns auch über eine Implentierung der Lotterien aus unseren Nachbarländern gefreut. Ein Manko, das die Entwickler so schnell wohl nicht beheben können: Ausfüllen muss man seinen Lottoschein noch selbst. Trotzdem bietet Clever Lotto allen Spielern einen deutlichen Mehrwert.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Wenn man seinen Schein online aufgeben könnte und per Kreditkarte bezahlen ok. Aber so finde ich den Preis für die App. Nicht gerechtfertigt.

  2. Hab die App auch und bin super zufrieden damit.
    Klar, man kann keine Tipps direkt abgeben, aber da ist ja nichts zu machen. Mal schauen wie sich das mit dem Glücksspielstaatsvertrag noch entwickeln wird.

    Ich empfinde es als großartig, immer über die Ergebnisse und mein eigenes Abschneiden beim Lotto informiert zu werden. Dafür gibts sicherlich auch Alternativen, aber ich hab ein Faible für Optik, und bei Clever Lotto wirkt das für mich wie aus einem Guss. Da hab ich andere Sachen gesehen, die haben mich an frühe HTML-Seiten erinnert, bei denen leuchtend gelber Text auf schwarzem Hintergrund stand und solche Scherze.

    Mit den Statistiken kann ich zwar nichts anfangen, aber nice to have sind sie allemal. Und – ich gebs zu – ich hab auch schon mal ein Tippfeld nur mit Zahlen ausgefüllt, die laut Statistik lange nicht mehr gezogen worden sind. Hab zwar mit dem Tippfeld nichts gewonnen, aber ich bin mit nem guten Gefühl vom Kiosk weggegangen 😀

    Die App ist jetzt ja leider mit dem Update (war doch mit dem Update?) teurer geworden (Ich hab jedenfalls keine 1,59 gezahlt), aber ich würd da locker bis zu 5 Euro investieren.

    Meine LottoCard von Lotto direkt hat mich für 2 Jahre ebenfalls 5 Euro gekostet. Hat zwar den netten Service, dass ich Gewinne automatisch auf mein Konto überwiesen bekomme, allerdings keinerlei Benachrichtigung über Gewinne, Jackpots oder so. Von daher ist die App für mich ne super Ergänzung zur LottoCard!

  3. Verboten ist das IMHO nicht. Hat was mit Auflagen und umsatzverteilung zu tun. Da spielen die einzelnen Bundesländer mit. In einem Bundesland ist die Onlineabgabe jedoch noch möglich.
    Wenn die Abgabe möglich wäre, würde ich sofort zuschlagen. So halte ich es nur für einen angepassten Notizzettel.

  4. Ich hab die App auch und bin sehr zufrieden. Hab mit den Zufallszahlen aus der App gespielt und gestern 4 Richtige gehabt. War vermutlich nur Zufall, aber wer weiß… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de