D-Link Smart Full HD: WLAN-Kamera mit lokaler Speicher-Möglichkeiten

Was bekommt man für 80 Euro geboten?

Vor ein paar Tagen haben wir euch ja die D-Link Mini HD vorgestellt, eine kompakte WLAN-Kamera für nur 34,99 Euro. Ein solides Modell, das man durchaus gebrauchen kann. Heute möchten wir euch eine ganz bestimmte Frage beantworten: Was bekommt man, wenn man etwas mehr Geld investiert? Dazu haben wir uns die D-Link Smart Full HD Kamera genauer angesehen.

In den vergangenen Wochen war die WLAN-Kamera für rund 90 Euro zu haben, aktuell ist der Preis dank der Smart Home Woche bei Saturn auf 79,99 Euro gefallen, der Versand ist kostenlos. Und ich kann euch jetzt schon sagen: Für etwas mehr als den doppelten Preis bekommt man viel, viel mehr geboten.


Eine Sache ist aber nahezu unverändert: Die Bildqualität. Auf dem Papier profitiert die teurere Kamera zwar von etwas mehr Pixeln, davon ist bei Tageslicht aber kaum etwas zu sehen. Etwas anders sieht es bei schlechten Lichtverhältnissen und bei Nacht aus, hier ist die Bildqualität tatsächlich etwas besser als beim Mini HD Modell. Nur wegen der Bildqualität würde ich aber nicht zum teureren Modell greifen.

D-Link Smart Full HD kann Videos auf SD-Karte speichern

Es sind viel mehr die zusätzlichen Funktionen, mit denen die D-Link Smart Full HD punkten kann. Und hier möchten wir vor allem ein Feature hervorheben, das man in dieser Preisklasse nur selten geboten bekommt: Die Kamera verfügt über einen microSD-Kartenslot. So können Videos nicht nur in der Cloud gespeichert werden, sondern auch lokal auf einer Speicherkarte.

Aber auch der verbaute Prozessor hat einiges mehr auf dem Kasten. So kann er beispielsweise Personen erkennen – so bekommt man nicht immer eine Benachrichtigung, nur wenn mal die Katze durchs Bild schleicht. Noch spannender die Möglichkeiten, die man bei der Erkennung von beweglichen Objekten hat. Hier gibt es drei verschiedene Modi:

  • Multi-Zonen-Bewegungserkennung: Es können bis zu vier Zonen erstellt werden, in denen Bewegungen erfasst werden.
  • Grenzübergreifende Erkennung: Es wird eine Grenze gezeichnet, bei dessen Überschreitung eine Bewegung erfasst wird.
  • Prioritätszone: Die Bewegung wird nur ausgelöst, wenn ein Objekt die Zone betritt oder verlässt.

Ein weiteres Plus gegenüber dem kleinen Modell: Die D-Link Smart Full HD Kamera verfügt über Zwei-Wege-Audio. In der Kamera ist ein kleiner Lautsprecher verbaut, so dass man mit Hilfe der App kommunizieren kann. Die Klang-Qualität ist zwar nicht sonderlich berauschend, für eine einfache Kommunikation aber ausreichend.

Ansonsten setzt die D-Link Smart Full HD natürlich auf die gleiche App, wie auch die Mini HD. Eine ordentliche Anwendung, die eine einfache Einrichtung ermöglicht, mit den verschiedenen Optionen rund um Szenen, Automationen und Zeitplänen aber im Anschluss ein wenig Einarbeitung in Anspruch nimmt.

D-Link Smart Full HD WLAN-Kamera

Die Smart Full HD Wi-Fi Camera DCS-8325LH verfügt über ein Weitwinkelobjektiv, mit dem sich in gestochen scharfer 1080p-Auflösung ein gesamter Raum von Wand zu Wand überblicken lässt. Mit Infrarot Nachtsicht, Intelligente Personenerkennung: unterscheidet Personen von anderen bewegten Objekten, um falsche Alarme zu reduzieren und die entsprechenden Benachrichtigungen zu übermitteln, Bewegungs- und Geräuscherkennung, sowie Auswahl zwischen Multi-Zonen-Bewegungserkennung (bis zu 4 Zonen), Prioritätszone und Grenzübergreifende Erkennung sind Sie rund um die Uhr auf dem Laufenden.

99,99 EUR 79,99 EUR

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Moin. Die sinnfreieste Variante wenn es um Sicherheit geht ist das lokale speichern auf SD Karte.
    Denn was wird ein Einbrecher wohl als erstes mitnehmen wenn er eine Kamera entdeckt?

    Ausgesprochen schade dass D-Link neben der Cloud nicht mehr den (in früheren Kameras integrierten) E-Mailversandt inkl. angehängter Bilder unterstützt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de