VanMoof: Motorunterstützung und Lichtstärke über die Apple Watch einstellen

E-Bike mit neuen Funktionen

Mein Weg ins Büro ist gar nicht so weit, dennoch freue ich mich morgens, wenn mein VanMoof Electrified S2 mir das Treten einfacher macht. Ich mag das E-Bike, hatte nach einem Jahr aber ein Probleme, die ich selbst beheben konnte. Der Motor wollte nicht mehr anspringen: Ich habe das Motorkabel geprüft und die Steuereinheit aus- und wieder eingebaut. Jetzt habe ich keine Probleme mehr.

Aber da es schon das VanMoof S3 gibt, soll das hier kein Test werden. Ich möchte lieber auf die neuen Funktionen der zugehörigen App eingehen. Die VanMoof-App liegt jetzt in Version 3.9 zum Download bereit und bringt zwei praktische Funktionen für Apple Watch-Nutzer mit.


‎VanMoof
‎VanMoof
Entwickler: VanMoof BV
Preis: Kostenlos

Ist die App auf der Uhr installiert, könnt ihr nicht nur den Batteriestatus ablesen, sondern fortan auch die Motorunterstützung justieren (1-4) und die Helligkeit eurer Lichter anpassen.

Wenn ihr euch für das VanMoof E-Bike interessiert, werft abschließend einen Blick in das deutsche Video-Review von Kilian.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Ein klasse fahrrad, würde ich so schreiben, wenn ich es nur im video gesehen hätte und die vorzüge theoretisch mir reingezogen hätte.

    Aber:
    ich habe es bestellt, gefahren und gekauft und alle negativen kommentare beiseite gewischt. Es ist tatsächlich ein supertolles fahrrad und es hält in allen aussagen seitens Vanmoof, was versprochen wurde. Mir ist gottSeisGedankt nichts negatives mit dem rad passiert und ich hoffe auch, dass keinerlei aussetzer mein vergnügen trübt.
    Eigentlich warte ich auf einen diebstahl, damit sie mir -wie versprochen- das dingen in 14 tagen zurück bringen, weil ich die versicherung auch abgeschlossen habe.

    2000,- ocken sind viel geld, keine frage. Aber mein vorheriges hat 3500,- gekostet und hatte bei weitem nicht die sonderausstattung eines Vanmoof.-

    Traurig bin ich wegen der softwareänderung, die mich zwingt, dass die e-unterstützung bei 25 km aufhören zu lassen, nur weil der deutsche staat mit seinen manchmal trotteligen vorschriften es den herstellern vorschreibt.
    Aber auch hier ein großes plus an Vanmoof, die softwaremäßig alles richtig machen und den user rechtlich absichern und immer weiter innovativ am ball bleiben.

    Also eigentlich wollte ich nur schreiben: Tolle fa. mit tollen ideen, die auch fehlerfrei umgesetzt werden.
    Empfehlenswert !

      1. Doch, ich kenne die die antworten zu den fragen:
        -das fahrrad wird nur bis 25 km unterstützt und nicht wie möglich -und in anderen ländern möglich- bis 32 km
        -ich kenne die antwort zu lampen, lichtern, reflektoren und ich wundere mich, dass andere ländern weniger genau sind, obschon es da gleichdunkel ist wie in Deutschland
        -ich kenne… u.s.w.

        Aber vorschriften machen ja nicht immer sinn,- ohne dass ich jetzt expliziet auf die corona aufmerksam machen will…

      2. Warum sind denn in Deutschland nur 25km/h erlaubt?

        Mit 30km/h fließt man mit den Verkehr mit, bei 25km/h ist man ein Verkehrshindernis.

      1. Ja, im video war das auch noch möglich (ca. ein jahr alt). Dann hat man in Berlin NUR die fahrräder von Vanmoof und den Belgier Cowboy rausgefischt und die zu saftigen strafen verdonnert (fahren ohne führerschein, e.t.c.-).
        Daraufhin hat Vanmoof die software verändert und gut ist. Es ist zwar nicht für mich gut, aber dem rechtssystem wurde genüge getan.

        Fortan kann man nicht mehr auf den USA-modus umstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de