Geflügelte Worte: Puntsch Zitatenhandbuch im Test

„Es war die Nachtigall und nicht die Lerche“. Wer bei diesem Ausspruch verwundert mit dem Kopf schüttelt, hat wohl noch nie Shakespeares „Romeo & Julia“ gelesen. Mit dem Puntsch Zitatenhandbuch (App Store-Link) dürfte sich diese Bildungslücke schon bald beseitigen lassen.

Wie oft schon saß man vor einer leeren Grußkarte, hatte eine Rede zu schreiben, oder wollte vielleicht einfach nur zur richtigen Zeit den passenden Spruch zur Hand haben? Mit den mehr als 20.000 Zitaten aus dem Puntsch Zitatenhandbuch kann man diesbezüglich nachhelfen. Die App für iPhone und iPod Touch kostet 3,99 Euro und bietet für kleine 7,8 MB eine gigantische Menge an literarischen Bonmots, die man immer bei sich tragen kann.

Die App basiert auf dem Standardwerk von Dr. Eberhard Puntsch (Amazon-Link für eine gedruckte Edition), einer klassischen Zitatensammlung für viele Anlässe, und verfügt in unserer digitalen iPhone-Version über umfangreiche 500 Sachgebiete. Unter anderem finden sich dort Zitate und Sprüche zum Thema Bildung, Heirat, Menschlichkeit, Tod oder Weisheit – um nur einige zu benennen. Im hochauflösenden Hauptmenü der App kann man sich aber nicht nur an diesen Rubriken orientieren, sondern sich auch Zitate nach Stichwörtern oder Autoren aufzeigen lassen.

Auf der Autorenliste lassen sich so klangvolle als auch bekannte Namen wie Aristoteles, Mahatma Gandhi, Friedrich von Schiller oder Jean-Paul Sartre finden. Erstaunlich fand ich, dass auch viele religiöse Zitate wie etwa die Sprüche Salomos aus dem „Buch der Sprichwörter“ des Alten Testaments oder einige Zitate aus den Psalmen enthalten waren. Ebenso erstaunlich, dass einer meiner Lieblingsliteraten und gleichzeitig der bekannteste irische Schriftsteller, Oscar Wilde, NICHT in der Sammlung vertreten ist – gilt er doch als ein Meister der spitzen Zunge.

Weiterhin punktet die App mit vielen kleinen nützlichen Zusatzfeatures. So lässt sich gleich im Hauptmenü ein willkürliches Bonmot anzeigen lassen, „Zufälliges Zitat“ nennt sich dieser Menüpunkt. Wer sich zwischendurch mit einigen hübschen Aussprüchen versorgen will, ist hier an der richtigen Adresse. Zusätzlich gibt es eine Favoritenfunktion, mit der man seine Lieblingszitate sammeln und in einer eigenen Liste anordnen kann. Weiterhin kann man die Zitate per E-Mail und SMS verschicken sowie in die iDevice-eigene Zwischenablage zum späteren Einfügen in eigene Dokumente kopieren.

Wer nun mit sich kämpft und denkt, die 3,99 Euro wären zu viel des Guten für ein paar Sätze einiger schlauer Köpfe, sollte sich noch einmal den Umfang der App zu Gemüte führen: wo sonst bekommt man 20.000 Zitate auf einen Streich, und das in einer kleinen App mit gerade mal 8 MB? Vergleichbare Editionen auf gedrucktem Papier (ja, auch das soll es noch geben) sind meist nicht unter 10-15 Euro zu haben. Ganz davon abgesehen, dass einem diese weisen, lustigen oder nachdenklich stimmenden Sätze mindestens genauso die Zug-, Bus-, Autofahrt oder die Wartezeit beim Arzt versüßen können wie ein vergleichbar teurer Ego-Shooter. Und niveauvoller ist es obendrein.

Kommentare 18 Antworten

    1. 4 Euro übertrieben? Warum? Weil da keine bunten, bewegten Bilder drin sind?

      „Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.“ – Oscar Wilde

      1. Mich jetzt als quasi dumm darzustellen finde ich etwas frech 😉
        Ich finde es übertrieben, weil ich genauso Zugriff auf die Zitate über das Internet habe. Einfach google.de und eingeben wonach man grade sucht 😉 da muss ich keine 4 Euro für eine APP ausgeben, obwohl mir das World Wide Web dasselbe und sogar mehr bieten kann.

          1. Ich denke, jede/r muss selbst für sich entscheiden, ob knapp 4 Euro für solch eine App zuviel sind oder nicht. Es gibt ja schließlich auch genügend Leute, die niemals 629 Euro für ein iPhone ausgeben würden…

          2. Deine Worte: „da muss ich keine 4 Euro für eine APP ausgeben, obwohl mir das World Wide Web dasselbe und sogar mehr bieten kann.“

            Das trifft auf geschätzte 99% aller Apps zu und da Apps nunmal auf dem iPhone laufen, geht es natürlich um das Nutzen des iPhones.

  1. Mich haben die 4 Euro anfangs auch abgeschreckt,doch gleich am zweiten Tag nach erscheinen,hab ich sie mir besorgt und finde es eine sehr gute Investition 

  2. Übrigens @ Mel…..von Oscar Wilde sind mir bei „zufällige Zitate“ schon vier verschiedene über den Weg gelaufen  nur komischerweise wird er nicht in der Liste geführt! 

    1. Oh, danke für den Hinweis. Da werde ich nochmal nachforschen bzw. mich auf die Suche nach den verschollenen Zitaten des Herrn Wilde machen. Wahrscheinlich muss man nur in Rubriken wie „Laster“ oder „Wortwitz“ nachsehen… 😉

  3. Man sollte nur aufpassen, das man den Sinnzusammenhang und historischen Kontext der geflügelten Worte kenn, sonst wirds schnell peinlich und/oder politisch unkorrekt.

  4. wenns billiger wird, greif ich zu. 1,59 fänd ich ok 😉 ansonsten hab ich meine wichtigsten zitate auf meinen digitalen notizzetteln 😉

  5. finde die app auch zu teuer :/ was haltet ihr von alternativen wie „Zitat Fibel“? gibt es momentan für 79 cent.
    scheint nicht ganz so umfangreich, aber hat noch sprichwörter und so dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de