Highscore-Spiel Impossible Road: Schummeln erlaubt

In dieser Highscore-Jagd ist abkürzen erlaubt: Impossible Road ist genau das richtige für Hardcore-Gamer.

Impossible Road macht schnell süchtigIhr wollt immer einen noch besseren Highscore erzielen und eure Freunde übertrumpfen? Dabei ist euch jedes Mittel recht? Dann solltet ihr einen Blick auf Impossible Road (App Store-Link) werfen, das ab sofort als Universal-App zum Download bereit steht, frei von In-App-Käufen ist und für 1,79 Euro auf iPhone und iPad geladen werden kann.


Ich muss euch allerdings vorwarnen: Als ich Impossible Road gestern anspielen konnte, habe ich mein iPad mini nicht mehr als der Hand legen können und war irgendwo zwischen Frust und Erfolgserlebnissen unterwegs. In Impossible Road gilt es, einen kleinen weißen Ball möglichst lange auf einer unendlichen Straße zu halten – oder eben auch nicht.

Die eigentliche Aufgabe besteht nämlich darin, einen möglichst weit entfernten Checkpoint zu überqueren. Was man davor macht, ist in Impossible Road sowas von egal. Wichtig ist nur: Man darf sich nicht zu lange im freien Fall befinden, denn sonst verglüht der Ball und das Spiel ist vorbei.

Wer krampfhaft versucht, sich auf der blauen Route zu halten, wird schnell merken, dass er nicht weit kommt. Wenn der Ball zwischendurch abhebt, ist es durchaus ratsam, ein wenig abzukürzen und eine Etage tiefer auf die Strecke zurückzukehren. Genau das macht Impossible Road aus – gepaart mit einer wirklich einfachen Steuerung: Tippt man auf die linke Bildschirmhälfte, lenkt man nach links, rechts genau andersherum.

Auch wenn ich teilweise an mir und auch dem Spiel gezweifelt habe, macht Impossible Road wirklich Laune. Ich empfehle den Download auf iPhone oder iPad aber nur Spielern, die geübte Finger-Künstler sind, denn der Schwierigkeitsgrad ist eher hoch angesiedelt. Bisher bin ich auf 36 Punkte gekommen, dass aber weitaus mehr möglich ist, zeigt euch das folgende Video.

Impossible Road: Über 100 Punkte

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Ich finde das spiel im Appsotre nicht.
    Und als ich auf den link klickte würde mein SchweizerAppstore zum Deutschen umgewandelt

  2. Mh, der Link im Artikel ist jetzt korrigiert. Keine Ahnung, warum der nicht ging.

    Mittlerweile bin ich bei 46 – bin echt süchtig nach dem Spiel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de