Impossible Road: Highscore-Klassiker ist Apples Gratis-App der Woche

Habt ihr schon zugeschlagen? Impossible Road ist als Gratis-App der Woche erstmals kostenlos erhältlich.

Am Mittwoch haben wir es schon vermutet, mittlerweile steht es fest: Dieser Highscore-Klassiker ist Apples neue Gratis-App der Woche. Das mehr als drei Jahre alte Spiel wurde stets zwischen 99 Cent und 2,99 Euro verkauft. In dieser Zeit wurde Impossible Road (App Store-Link) sogar als zweitbestes Spiel des Jahres ausgezeichnet und kann jetzt erstmals kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden. Der Download ist 122 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und mit durchschnittlich mit vier Sternen bewertet.

Weiterlesen

Impossible Road: Kniffliger Highscore-Klassiker endlich wieder im Angebot

Wir machen mit einem Spiele-Tipp weiter. Impossible Road gibt es nach rund 24 Monaten wieder günstiger.

Wow, Impossible Road (App Store-Link) ist schon mehr als drei Jahre alt. Ich kann mich noch gut an die Highscore-Jagd erinnern, Fabian wollte einen immer besseren Bestwert erzielen und hat sich ein paar Tricks angeeignet. In den drei Jahren, in denen Impossible Road sogar als zweitbestes Spiel des Jahres ausgezeichnet wurde, gab es den Klassiker nur zwei Mal für 99 Cent. Heute gibt es Impossible Road wieder für 99 Cent statt für 1,99 Euro. Der Download ist 122 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und mit durchschnittlich vier Sternen bewertet.

Weiterlesen

Impossible Road: Highscore-Klassiker auch nach knapp drei Jahren noch aktualisiert

Für alle, die es etwas härter mögen, empfiehlt sich ein Blick auf Impossible Road. Das Highscore-Spiel wird auch nach knapp drei Jahren noch aktualisiert.

Am 8. Mai 2013 ist Impossible Road (App Store-Link) für iPhone und iPad veröffentlicht worden. Ein paar Monate später wurde es von Apple als zweitbestes Spiel des Jahres ausgezeichnet, 2014 hat man erstmals nur 99 Cent statt 1,99 Euro bezahlt. Auch knapp drei Jahre später bleibt der Entwickler weiter am Ball und aktualisiert Impossible Road, das übrigens noch nie kostenlos erhältlich war, ein weiteres Mal.

Weiterlesen

Impossible Road: Unglaublich kniffliges Sucht-Spiel auf 99 Cent reduziert

Gute Spiele zum kleinen Preis. Davon gibt es heute einige. Impossible Road ist eines davon.

Wir hatten es ja schon angemerkt. Heute ist der Tag der vielen Reduzierungen. Auch Impossible Road (App Store-Link), das im Mai 2013 im App Store erschienen ist, gibt es jetzt erst zum zweiten Mal für nur 99 Cent. Bisher zahlte man für das Spiel 1,99 Euro, dessen Download 29,9 MB groß und für iPhone und iPad optimiert ist.

In Impossible Road gilt es, einen kleinen weißen Ball möglichst lange auf einer unendlichen Straße zu halten – oder eben auch nicht. Die eigentliche Aufgabe besteht nämlich darin, einen möglichst weit entfernten Checkpoint zu überqueren. Was man davor macht, ist in Impossible Road sowas von egal. Wichtig ist nur: Man darf sich nicht zu lange im freien Fall befinden, denn sonst verglüht der Ball und das Spiel ist vorbei. Gesteuert wird am einfachsten mit zwei Fingern nach links und rechts.

Weiterlesen

Speed Of Time: Impossible Road-Klon frustriert mindestens genauso wie sein Vorbild

Höchstleistungen an einem Montag? Puh, das wird schwierig. Mit Speed Of Time kann man sein wochenendgeschädigtes Hirn auf Trab bringen.

Speed Of Time (App Store-Link) steht seit einigen Wochen im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort gegenwärtig zum kleinen Preis von 89 Cent erstehen. Obwohl das Spiel bereits im August den Weg in den Store gefunden hat, gilt noch immer der um 50% rabattierte Launch-Preis des Spiels. Für die Installation des Endless Runners sollte man neben knapp 28 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung existiert für Speed Of Time bis dato nicht.

Wie eingangs schon erwähnt, ähnelt Speed Of Time in vielen Aspekten dem bekannten und auch bei uns sehr beliebten Endless Runner Impossible Road. Auch hier gilt es, sich auf einer imaginären Straße ohne seitliche Begrenzungen möglichst lange zu halten, ohne herunter zu fallen, und dabei Punkte einzusammeln sowie eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu erreichen.

Weiterlesen

Impossible Road: Das Sucht-Spiel aus 2013 erstmals günstiger laden

Im Mai 2013 hat uns ein Spiel an iPhone und iPad gefesselt: Impossible Road. Endlich gibt es wieder Neuigkeiten.

Die Entwickler, die ihr Spiel schon ein oder zwei Wochen nach der Veröffentlichung günstiger anbieten, sorgen damit bei den Käufern der ersten Stunde oft für Unmut. Kevin Ng beweist, dass es auch anders geht. Er hat Impossible Road (App Store-Link) im Mai 2013 im App Store veröffentlicht und den Preis bis heute nicht geändert. Stattdessen hat er das Spiel mit insgesamt elf Updates perfektioniert.

Herausgekommen ist ein Titel, der mit durchschnittlich vier Sternen bewertet wird und definitiv nichts für Nutzer mit schwachen Nerven und langsamen Reaktionen ist. Für aktuell 89 Cent statt 1,79 Euro bekommt man eines der härtesten Spiele, die der App Store jemals gesehen hat. Anders als beim jüngst veröffentlichten Swing Copters bleibt die Sache aber sehr fair – mit etwas Übung kann man tatsächlich beeindruckende Highscores erzielen.

Weiterlesen

Impossible Road: Apples zweitbestes Spiel des Jahres technisch verbessert

Alle Highscore-Freunde dürften sich über ein Update für Impossible Road freuen, das heute im App Store veröffentlicht wurde.

Impossible Road (App Store-Link) ist ein echter Kracher. Die Universal-App ist so gut, dass sie es bei Apples Preisverleihung der besten Spiele für das iPad auf den zweiten Platz geschafft hat. Auch für mich zählt das 1,79 Euro teure Spiel zu den Favoriten des Jahres, obwohl es zwischendurch für so viel Frust gesorgt hat. Aber wenn das nicht der Fall gewesen wäre, wäre es wohl auch kein gutes Highscore-Spiel.

In der App geht es um nichts anderes, als einen kleinen Ball auf einer “Straße” zu halten und ihn nicht herunterfallen zu lassen. Da die Strecke immer schwerer und der Ball immer schneller wird, ist das natürlich alles andere als einfach. Trotzdem hat der Entwickler gezeigt, dass man mit einer simplen Idee und auch ohne protzige 3D-Grafiken ein tolles Spielerlebnis erzeugen kann.

Weiterlesen

Das Beste aus 2013: Fabians Spiele des Jahres

In den letzten Tagen haben Freddy und Mel bereits verraten, welche Spiele sie 2013 am liebsten gestartet haben. Auch ich habe einige Titel besonders gerne gespielt.

Oceanhorn (Universal-App, 7,99 Euro)
Bei den meisten Spielen ist es so, dass ich nur die ersten paar Level anspiele, um mir einen Eindruck zu verschaffen. Selbst wenn mir eine App gefällt, kommt schnell die nächste. Bei Oceanhorn ist das anders. Das Zelda-ähnliche Adventure zählt zu den wenigen Premium-Titeln im App Store und überzeugt nicht nur aufgrund der Tatsache, dass es keine In-App-Käufe gibt. Auch die spannende Geschichte und die Suche nach Oceanhorn haben mir gefallen. Die Steuerung ist einfach, die Rätsel sind teilweise knackig und nicht immer führt der Weg direkt zum Ziel. Nach etwas mehr als zwölf Stunden hatte ich es dann geschafft und freue mich schon jetzt auf eine baldige Fortsetzung – einen Testbericht kann man hier nachschlagen.

Weiterlesen

Das Beste aus 2013: Apples Apps und Spiele des Jahres 2013 (iPad)

Nachdem wir euch vor wenigen Stunden schon die Apps und Spiele des Jahres 2013 für das iPhone vorgestellt haben, folgt jetzt die Auflistung der iPad-Apps.

Spiele des Jahres 2013 (iPad)

Spiel des Jahres – Badland – Universal – 3,59 Euro
Badland zählt auch bei uns zu eines der besten Spiele aus 2013. In diesem atmosphärisch beeindruckend angehauchtem Abenteuer fliegt man mit kleinen Klonen durch die Gegend und muss versuchen, mit möglichst vielen Tierchen heile am Ziel anzukommen. Zahlreiche Hindernisse, darunter Zahnräder und Stacheln, machen dem Spieler das Leben schwer. Tolles Gameplay, großartige Grafiken. (zum Erfahrungsbericht)

Weiterlesen

Entwickler im Interview: Impossible Road

Impossible Road (App Store-Link) zählt für mich zu den besten Neuerscheinungen der Woche. Die 1,79 Euro günstige Universal-App richtet sich an Hardcore-Gamer. Wir haben uns mit dem Entwickler unterhalten.

Uns gefällt Impossible Road richtig gut. Wie bist du auf die Idee gekommen, von welchem Spiel hast dich inspirieren lassen?
Kevin Ng: Ich habe mich von Spielen wie Super Monkey Ball, Wipeout und Super Hexagon inspirieren lassen, aber am meisten von Stunt Car Racer, das einige vielleicht noch aus Zeiten des Atari ST und Commodore Amiga kennen. Ich habe dieses Spiel geliebt.

Die Grafiken sind sehr einfach gehalten. Warum hast du dich nicht für 3D-Grafiken mit vielen bunten Effekten entschieden?
Kevin Ng: Manchmal muss man einfach Abstand von dem nehmen, was alle anderen machen, um herauszustechen. Entwickler sollten nicht davor zurückschrecken, einfach zu sein. Auch wenn wir immer nach Perfektion streben, kann die Einfachheit in jeder Art von Kunst eine interessante Wahl sein.

Weiterlesen

Highscore-Spiel Impossible Road: Schummeln erlaubt

In dieser Highscore-Jagd ist abkürzen erlaubt: Impossible Road ist genau das richtige für Hardcore-Gamer.

Ihr wollt immer einen noch besseren Highscore erzielen und eure Freunde übertrumpfen? Dabei ist euch jedes Mittel recht? Dann solltet ihr einen Blick auf Impossible Road (App Store-Link) werfen, das ab sofort als Universal-App zum Download bereit steht, frei von In-App-Käufen ist und für 1,79 Euro auf iPhone und iPad geladen werden kann.

Ich muss euch allerdings vorwarnen: Als ich Impossible Road gestern anspielen konnte, habe ich mein iPad mini nicht mehr als der Hand legen können und war irgendwo zwischen Frust und Erfolgserlebnissen unterwegs. In Impossible Road gilt es, einen kleinen weißen Ball möglichst lange auf einer unendlichen Straße zu halten – oder eben auch nicht.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de