Kleiner Mac-Workshop: Individuelle App-Icons im Yosemite-Stil einpflegen

Auf vielen Macs wird sicherlich schon das neue OS X Yosemite laufen. Was aber, wenn die Icons der Apps noch nicht an das Betriebssystem angepasst worden sind? Wir stellen euch eine Möglichkeit zur Individualisierung vor.

Yosemite Dock Icons

Insbesondere im Mac-Dock geht es derzeit sehr kunterbunt zu – während einige Apps bereits über flache Icons im Yosemite-Stil verfügen, sieht es bei anderen Anwendungen schlecht aus. Programme wie Toast, Tweetbot, ReadKit, Handbrake oder Office:mac wirken seltsam deplatziert in der minimalistisch anmutenden Leiste des Yosemite-Docks. Allerdings: Hilfe naht, und zwar mit personalisierbaren Icons für die Apps, die der User nachträglich und problemlos einpflegen kann.


Die Möglichkeiten für App-Icons sind mehr oder weniger endlos – im Internet findet sich für fast jede App ein passendes Icon von kreativen Designern. Hier heißt es entweder, sich selbst auf die Suche nach bevorzugten png- oder icns-Dateien zu machen, oder aber gleich direkt auf eine von uns entdeckte riesige Sammlung mit ca. 1.000 Icons zu allen möglichen Mac-Programmen zurückzugreifen. Diese liegen zumeist in einem minimalistisch-runden Design wie in meinem oben dargestellten Dock, entweder mit invertiertem, weißen oder auch ganz ohne Rand vor, können aber auch im quadratischen Design mit abgerundeten Ecken wie in iOS eingepflegt werden. Die Sammlung als zip-File beträgt etwa 700 MB und kann hier ohne Account oder weitere Einschränkungen heruntergeladen werden.

Kleine App LiteIcon vereinfacht den Austausch-Prozess

LiteIconUm die alten Icons schnell und problemlos mit denen aus der Sammlung oder auch eigenen zu ersetzen, empfiehlt sich zudem der Download der kleinen App LiteIcon, die diesen Vorgang unkompliziert erledigt. LiteIcon kann hier kostenlos in Version 3.5.3 für OS X Mavericks und Yosemite heruntergeladen werden und benötigt nur etwa 3 MB an freiem Speicherplatz.

Nach dem Öffnen der App findet man in einem Finder-ähnlichen Layout eine Auflistung aller System-Icons. Insbesondere die Reiter „Dock“ und „Applications“ sind für den Nutzer interessant. Die dort vorhandenen Einträge können über einfache Drag-and-Drop-Aktionen mit den individuellen Icons überschrieben werden: Dazu zieht man das neue Icon einfach auf das in LiteIcon vorhandene, und bestätigt nach Erledigung aller Austausche unten rechts auf „Apply Changes“. Nach Eingabe des Admin-Passwortes werden die Änderungen wirksam.

Die neuen Icons für die Apps stehen direkt im Anschluss im Programm-Ordner sowie beim nächsten Start der jeweiligen Anwendung zur Verfügung. Möchte man doch wieder zum alten Icon zurückkehren, genügt es, in LiteIcon das zuvor per Drag-and-Drop eingesetzte Symbol wieder aus der App herauszuziehen und „Apply Changes“ zu klicken. Und keine Angst: An der Performance der so behandelten Anwendungen ändert dieser Icon-Umtausch nichts.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Erinnert mich sehr an die bei mir einst sehr beliebte App CandyBar, bei dem man sogar das Dock auswechseln konnte. Leider wird CandyBar nicht mehr weiter entwickelt und auch schon seit Mountain Lion nicht mehr unterstützt.

    1. Kann ich dir nur empfehlen. Seit dem Update ist Bootcamp nicht mehr lauffähig und das herunterfahren Dauer mind. 8 Minuten wobei das hochfahren in 5 Sek. erledigt ist.

      Trotz TimeMaschine Backup keine Besserung. Bisher habe ich den Fehler nicht finden können.

    2. Also ich kann mich bisher nicht beschweren, Yosemite läuft auf meinem iMac sehr stabil und flott! Man hat allerdings nicht immer Glück mit einem Update, mit iOS 8 auf meinem iPhone habe ich mich doch recht lange rumärgern müssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de