FancyKeyboard: Neue Tastatur-Layouts fürs iPhone über teure In-App-Käufe

Endlich ist es mit Drittanbieter-Tastaturen möglich, auch auf dem iPhone oder iPad ein neues Nutzererlebnis beim Schreiben zu generieren. Nun mischt auch FancyKeyboard mit.

FancyKeyboard 1 FancyKeyboard 2 FancyKeyboard 3 FancyKeyboard 4

Die iPhone-App FancyKeyboard (App Store-Link) sieht sich eher als visuelle, denn als funktionale Erweiterung der gewöhnlichen Apple-Tastatur. Die seit dem 3. Oktober dieses Jahres im deutschen App Store bereitstehende Anwendung kann zunächst kostenlos auf alle Apple-Smartphones geladen werden, die mindestens über iOS 8.0 oder neuer sowie 30,1 MB an freiem Speicherplatz verfügen.


Mit FancyKeyboard lässt sich über das übliche Installationsverfahren für Drittanbieter-Tastaturen ein neues Tastatur-Layout einpflegen, das ein wenig mehr Farbe in das übliche Grau der normalen Tasten bringt. Insgesamt stellt FancKeyboard derzeit eine Auswahl von 23 verschiedenen Layouts bereit – komischerweise werden in den Screenshots der App Store-Beschreibung weitere Layouts angepriesen, die ich in der App nicht finden konnte. Die Developer von BSP weisen allerdings darauf hin, dass sie kontinuierlich neue Layouts integrieren wollen.

Jedes Layout in FancyKeyboard kostet umgerechnet 89 Cent

Der große Nachteil von FancyKeyboard allerdings sind die integrierten In-App-Käufe, mit denen sich Münzen im Wert zwischen 89 Cent (100 Münzen) und 6,99 Euro (1.500 Münzen) erstehen lassen. Denn: Jedes Tastaturlayout muss mit 100 Münzen bezahlt werden. Will man direkt alle derzeit vorhandenen Templates freischalten, kann auch ein einmaliger Kauf von satten 8,99 Euro getätigt werden. Zwar bietet FancyKeyboard auch an, über bestimmte Aktionen kostenlose Münzen zu sammeln, aber diese sind meist mit erheblichem Aufwand oder der Herausgabe von persönlichen Daten verbunden und daher nicht empfehlenswert.

Immerhin: Für die englische Sprache stehen bereits Funktionen für eine automatische Großschreibung, Autokorrektur und Vorschläge bereit – weitere Sprachen sollten in Zukunft hinzugefügt werden. Nichts desto trotz ist FancyKeyboard trotz einiger ansehnlicher Tastatur-Layouts ein wahrhaft teures Vergnügen, und fordert zudem den von vielen Nutzern kritisch gesehenen Vollzugriff auf die Tastatur ein. Letztendlich bleibt es also wie schon so oft eine persönliche Entscheidung eines jeden Users, ob man für eine derartige Spielerei bereit ist, den entsprechenden Preis zu zahlen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Als ich mir bewusst geworden bin, dass die vollständige Tastaturfreigabe auch nur als Kann-Möglichkeit bei diesen Tastaturen als Option angeboten wird, habe ich sofort alle Drittanbieter-Tastaturen wieder gelöscht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de