Anleitung: Den „Now Playing“-Screen bei der Audiowiedergabe auf der Apple Watch deaktivieren

Ist es euch Besitzern einer Apple Watch auch schon aufgefallen? Wenn man Musik oder andere Audioinhalte abspielt, wird auf der Smartwatch automatisch die Musiksteuerung angezeigt.

Nicht immer ist dies jedoch gewünscht, und auch ich habe mich schon des häufigeren geärgert, weil ich statt der Uhrzeit nur die aktuell abgespielte Musik angezeigt bekommen habe. Die „Now Playing“ bzw. „Aktueller Titel“-Ansicht startet nämlich automatisch, wenn auf dem iPhone Musik oder Podcasts über die entsprechenden Apps abgespielt wird. Gleiches gilt auch für einige Dritt-Apps wie Overcast oder Spotify, die über entsprechende Watch-Erweiterungen verfügen. 

Weiterlesen

Neue Mac-Docks: Griffins USB-C Docking Station & StarTechs 4K Thunderbolt 3 Dock

Je moderner das MacBook, desto weniger Anschlüsse. Power-User, inklusive Mac-Besitzer, können seit kurzem auf zwei neue Dockingstations zurückgreifen, die über eine Vielzahl an Ports und Anschlussmöglichkeiten verfügen.

Griffin USB-C Docking Station

 

Ein handliches Alu-Dock im quadratischen Format ist die neue Griffin USB-C Docking Station, die schon bald über die Website des Herstellers zum Preis von 200 Euro erworben werden kann. Das Dock verfügt über vier Standard-USB-A-Ports mit USB 3.0, einen HDMI-Port, einen USB-C-Port mit bis zu 85 Watt Output, einen Gigabit-Ethernet LAN-Port und einen Klinkenanschluss für Audiogeräte wie Kopfhörer und Soundsysteme.

Weiterlesen

Twelve South HiRise Duet: Docking Station für iPhone & Apple Watch ist zurück

Es hat lange gedauert, jetzt endlich sollen die Lieferschwierigkeiten der Vergangenheit angehören: Das Twelve South HiRise Duet ist wieder im Handel verfügbar.

Produkte, die wir privat selbst gerne nutzen, liegen uns besonders am Herzen. Denn letztlich sind es wohl genau die persönlichen Empfehlungen, die eine Informationsquelle wie unsere ausmachen. Dass ein Produkt aber nach kurzer Zeit vergriffen und nicht wieder verfügbar ist, passiert in den seltensten Fällen. Beim Twelve South HiRise Duet, einer Docking Station für das iPhone und die Apple Watch, war genau das der Fall.

Weiterlesen

StilGut TwinDock: Minimalistische Alu-Dockingstation lädt gleichzeitig iPhone und Apple Watch

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir euch bereits das edle StilGut-Aludock für das iPhone genauer vorgestellt. Wer auch seine Apple Watch gleichzeitig aufladen will, kann ab sofort zum StilGut TwinDock greifen.

Das StilGut TwinDock ist eine Ladestation für die Apple Watch und ein iPhone mit Lightning-Anschluss und kompatibel mit allen Geräten ab dem iPhone 5 und der Apple Watch der 1. Generation. Der Berliner Hersteller StilGut bewirbt das neuste Produkt aus eigenem Hause mit den Worten, „Das 2-in-1-Ladedock aus edlem Aluminium begeistert neben seiner Funktionalität mit minimalistischem Design, das perfekt zum eleganten Look von iPhone und Apple Watch passt.“

Weiterlesen

StilGut AirDock: Edle Dockingstation aus Aluminium ist um einiges günstiger als Apples Original

Wer sein iPhone mit Lightning-Anschluss zum Aufladen gut sichtbar auf Schreibtisch oder Nachtschrank stellen will, kann seit kurzem zum StilGut AirDock greifen.

Mit dem iPhone Lightning Dock hat Apple bereits seit längerem ein sehr ähnliches Produkt aus weißem Kunststoff im hauseigenen Apple Online Store verfügbar, das allerdings auch mit satten 45 Euro zu Buche schlägt (Apple Store-Link). Um einiges kostengünstiger geht es mit dem neuen StilGut AirDock.

Weiterlesen

KMP Watch Stand: Edler Design-Ständer für die Apple Watch aus Walnuss- oder Eichenholz

Wer großen Wert auf ein ansehnliches Dock für die Apple Watch legt, findet mit dem KMP Watch Stand eine perfekte Lösung.

Eines müssen wir gleich vorweg nehmen: Ein Schnäppchen ist der KMP Watch Stand mit Preisen zwischen 71 und 79 Euro, je nach Farbvariante, sicherlich nicht. Dafür bekommt der Käufer aber auch einen sehr stabilen, hervorragend verarbeiteten und zudem äußerst stilvoll anmutenden Ständer für die eigene Apple Watch geboten. Erhältlich ist der KMP Watch Stand aktuell für 71,16 Euro in den Farben Walnuss und Eiche, sowie für 79,95 Euro mit Acrylglas bei Amazon.

Logi Base im Test: Teures und sehr gutes Dock für das iPad Pro

Gestern wurde es offiziell vorgestellt, heute haben wir es schon genauer für euch unter die Lupe genommen: Das iPad-Dock Logi Base mit Anschluss für Apples Smart Connector.

Während iPhone-Docks hauptsächlich im Hochformat arbeiten und man das Smartphone so zum Aufladen problemlos auf einen Lightning-Anschluss stellen kann, sieht es beim iPad anders aus. Das große Tablet wird meist im Querformat genutzt und bisher gab es quasi kein Dock, dass das iPad direkt nach dem Aufstellen aufladen kann – ohne den manuellen Anschluss eines Lightning-Kabels gibt es in diesem Fall keinen Saft.

Weiterlesen

DoBox: Portables kabelloses Dock für Apple-Geräte sucht bei Kickstarter nach Unterstützung

Warum kommt nur Apple selbst nicht auf so eine tolle Idee wie die Entwickler des mobilen Docks DoBox?

Aktuell gibt es noch bis zum Samstag, den 30. April dieses Jahres ein großartiges Projekt bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter – die DoBox. Bisher sind schon 52.016 GBP von den benötigten 60.000 GBP zusammengekommen, und das 12 Tage vor dem Schluss der Kampagne. Das gesamte Projekt findet sich unter diesem Link.

Weiterlesen

NuDock Mini: Sehr interessantes Apple-Dock offiziell auf Indiegogo gestartet

Das von uns am Wochenende vorgestellte NuDock Mini kann ab sofort offiziell auf Indiegogo „vorbestellt“ werden.

Leider haben wir es am Wochenende trotz eurer tollen Unterstützung nicht ganz geschafft, uns in der Rangliste des kleinen NuDock-Wettkampfs bis auf die ersten drei Plätze zu arbeiten, um so vorzeitig einen Blick auf das neue Dock für iPhone, iPad, MacBook und Apple Watch werfen zu können. Ab sofort kann das NuDock Mini bei Indiegogo unterstützt werden – da das Finanzierungsziel bereits innerhalb von zwei Stunden erreicht wurde, kann man schon fast von einer Vorbestellung sprechen.

Da ich die Idee des NuDock Mini wirklich genial finde, war ich bereits gestern drauf und dran, mir ein Exemplar zu bestellen. Der Preis von 99 US-Dollar, das sind umgerechnet rund 93 Euro, wäre angesichts des großen Funktionsumfangs sogar für mich noch in Ordnung gegangen. Allerdings wären dazu neben der obligatorischen Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent noch Versandkosten in Höhe von 40 US-Dollar angefallen – und bei solchen Zahlen hört für mich die Freundschaft auf. Das voll ausgestattete NuDock Mini würde so über 150 Euro kosten.

Weiterlesen

NuDock Mini samt Nachtlicht, Apple Watch & Lightning: Ein Dock für alle Fälle

Eigentlich warten wir noch auf unser NuDock aus einer Kickstarter-Kampagne. Jetzt hätten wir aber viel lieber das NuDock Mini.

Update 2 am 29. November: Es sieht so aus, als würden wir es nicht ganz unter die Top-3 schaffen. Fall ihr es in den nächsten Stunden dennoch möglich machen wollt, geht es hier entlang. Vielen Dank für eure Unterstützung! Wir geben hier und hier etwas zurück.

Als gestern Abend eine E-Mail in unser Postfach flatterte, trauten wir unseren Augen nicht: Statt einer Versandbestätigung für unsere beiden lang erwarteten NuDocks erhielten wir eine Ankündigung für ein neues Produkt. Das ist aber längst nicht das einzige Problem: Wir finden das neue Produkt auch noch viel besser als das bisher vorgestellte und eigentlich von uns bestellte. Das NuDock Mini vereint viele einzelne Produkte auf engstem Raum und dürfte sich auf unseren Nachttischen sehr wohlfühlen.

Neben einem iPhone-Dock und einem optionalen Ladeadapter für die Apple Watch bietet das NuDock noch viel mehr. So gibt es auf der Rückseite nicht nur einen herkömmlichen USB-Anschluss, sondern auch einen USB-Typ-C-Port, an dem man theoretisch sein MacBook aufladen kann. Zudem ist ein Nachtlicht integriert, das sogar per App gesteuert und verschiedene Farben anzeigen kann.

Weiterlesen

Lightning-Anschluss inklusive: Neues Kanex-Dock für das iPhone 6

Wohin mit dem iPhone auf dem Schreibtisch? Kanex bietet mit ab sofort eine eigene iPhone-Ladestation an.

Auf dem Schreibtisch gehört das iPhone in eine Docking-Station, das ist jedenfalls meine persönliche Meinung. Auch Apple bietet zu diesem Zweck eigenes Zubehör an, das mit Preisen von 45 Euro für die Plastik-Ausgabe oder 59 Euro für das Lightning-Dock mit Metall-Finish nicht gerade günstig ist. Eine ebenfalls sehr hochwertige Optik gibt es auch von Kanex: Der Zubehör-Hersteller bietet sein Dock für das iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s und iPhone 6s Plus ab sofort auch in Deutschland an.

Heute Vormittag erreichte uns dazu eine Pressemitteilung. „Angeschlossen an den integrierten Lightning-Stecker lehnt es sich in einem spitzen Winkel gegen die Rückenstütze, deren Silikonauflage unnötige Kratzer verhindert, und bietet eine ideale Aufstellmöglichkeit, um freihändig FaceTime-, Skype- oder Telefonanrufe zu tätigen genauso wie iMessages, E-Mails oder die Lieblingsapps immer im Blick zu behalten“, heißt es dort.

Weiterlesen

Just Mobile TimeStand: Hochwertiges Apple Watch-Dock aus einem gefrästen Stück Aluminium

Zu Just Mobile gab es in den letzten Wochen immer wieder ein paar News – heute geht es allerdings ausschließlich um den Just Mobile TimeStand.

Bekanntlich muss die Apple Watch inklusive ihres 250 mAh-Akkus gerne einmal öfters an die Induktions-Ladestation, um Saft für 1-2 Tage zu haben. Wer seine Smartwatch dabei nicht nur auf den runden Ladestecker legen, sondern auch ansehnlich im Blick haben will, kann seit kurzem auf den Just Mobile TimeStand zurückgreifen, ein aus einem einzigen Stück hochwertigen Aluminiums gefrästes Dock, in das das der Apple Watch beiliegende Ladekabel problemlos integriert werden kann.

Dank seiner zylindrischen Form und einem 280 Gramm schweren Aluminium-Block mit entsprechenden Ausfräsungen sowie einer gummierten Unterseite bietet der TimeStand einen sicheren Halt für die Apple Watch, nimmt aber trotzdem kaum Platz auf Schreibtisch oder Nachtschränkchen weg. Erhältlich ist der Just Mobile TimeStand neben dem eigenen Webshop unter anderem auch bei Amazon, dort werden aktuell 47,96 Euro für das Alu-Dock inklusive kostenlosem Versand fällig. Bei Just Mobile kostet das Produkt 44,95 Euro, dazu kommen aber noch mindestens 4,90 Euro Versandkosten für ein UPS-Paket innerhalb Deutschlands.

Weiterlesen

Apple Watch: Vier coole Docks für Schreibtisch & Nachttisch

Die Apple Watch will jeden Tag aufgeladen werden. Wir stellen euch die passenden Docks vor.

Es ist unglaublich aber wahr: Mein werter Kollege Freddy hat es in dieser Woche geschafft, die Apple Watch zwei Tage am Stück ohne Laden zu verwenden. Okay, viel gemacht hat er damit nicht, eine Stunde Workout sowie ein paar Nachrichten hat er der Uhr zugemutet, bevor ihr am Abend des zweiten Tages endgültig der Saft ausging. Da man die Apple Watch nachts ohnehin ablegt, kann man sie auch gleich aufladen. Wir stellen euch in diesem Artikel vier praktische Docks vor, mit denen ihr die Uhr aufladen könnt. Alle haben eines gemeinsam: Es wird das mitgelieferte Ladekabel verwendet.

Weiterlesen

WoodUp mobi: Edles Designer-Dock für das iPhone im Video

In diesem Artikel wollen wir euch einen ausführlichen Eindruck des neuen iPhone-Docks WoodUp mobi liefern.

Wir finden es ja irgendwie langweilig, das iPhone einfach so auf den Schreibtisch zu legen. Das gute Stück hat etwas besseres verdient, bei uns in der Redaktion steht das Twelve South HiRise ganz hoch im Kurs. In dieser Woche hat uns allerdings Konkurrenz aus Deutschland erreicht: Das Berliner Unternehmen WoodUp schickt mit dem neuen iPhone-Stand mobi einen interessanten Kandidaten ins Rennen um die Gunst auf unseren Schreibtischen.

Weiterlesen

Kleiner Mac-Workshop: Individuelle App-Icons im Yosemite-Stil einpflegen

Auf vielen Macs wird sicherlich schon das neue OS X Yosemite laufen. Was aber, wenn die Icons der Apps noch nicht an das Betriebssystem angepasst worden sind? Wir stellen euch eine Möglichkeit zur Individualisierung vor.

Insbesondere im Mac-Dock geht es derzeit sehr kunterbunt zu – während einige Apps bereits über flache Icons im Yosemite-Stil verfügen, sieht es bei anderen Anwendungen schlecht aus. Programme wie Toast, Tweetbot, ReadKit, Handbrake oder Office:mac wirken seltsam deplatziert in der minimalistisch anmutenden Leiste des Yosemite-Docks. Allerdings: Hilfe naht, und zwar mit personalisierbaren Icons für die Apps, die der User nachträglich und problemlos einpflegen kann.

Die Möglichkeiten für App-Icons sind mehr oder weniger endlos – im Internet findet sich für fast jede App ein passendes Icon von kreativen Designern. Hier heißt es entweder, sich selbst auf die Suche nach bevorzugten png- oder icns-Dateien zu machen, oder aber gleich direkt auf eine von uns entdeckte riesige Sammlung mit ca. 1.000 Icons zu allen möglichen Mac-Programmen zurückzugreifen. Diese liegen zumeist in einem minimalistisch-runden Design wie in meinem oben dargestellten Dock, entweder mit invertiertem, weißen oder auch ganz ohne Rand vor, können aber auch im quadratischen Design mit abgerundeten Ecken wie in iOS eingepflegt werden. Die Sammlung als zip-File beträgt etwa 700 MB und kann hier ohne Account oder weitere Einschränkungen heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de