Linedock: All-In-One-Dock mit SSD jetzt auch für 15″/16″-MacBooks

Auf der CES 2020 präsentiert

Das Linedock ist gewachsen: Hatte der Zubehör-Hersteller just vor einem Jahr auf der CES 2019 noch das Linedock für 13″-MacBooks präsentiert, wählte man nun erneut die große Unterhaltungselektronik-Messe in Las Vegas, um das Linedock für 15″- und 16″-MacBooks vorzustellen. 

Schon das kleinere Modell verfügte über insgesamt neun Anschlüsse für alle möglichen Situationen, einen integrierten Akku und eine optionale SSD-Festplatte. Die Docking-Station ist aus Aluminium gefertigt, dabei genau so groß wie ein Macbook aus dem Hause Apple und nur neun Millimeter dick. Es wird einfach unter das MacBook Pro oder MacBook Air gelegt und mit nur einem Kabel verbunden.


Designtechnisch hat sich auch bei der neuen Variante für die 15″- und 16″-MacBooks nichts am Linedock getan. Doch im Inneren hält das Linedock nun einen größeren 27.000 mAh-Akku sowie zusätzliche Anschlüsse – zwei SD UHS-II Kartenleser und zwei HDMI-Ports – bereit. Zudem gibt es drei USB-C-Anschlüsse und ebenfalls drei USB-A-Ports. 

Während das kleinere Modell für die 13″-MacBooks SSDs mit Kapazitäten bis zu 1 TB unterstützte, gibt es beim neuen Linedock Möglichkeiten, eine SSD mit bis zu 2 TB unterzubringen. Das Original-Linedock ist zu Preisen ab 349 USD zu haben, für die größere Variante wurden bisher noch keine Preise bekanntgegeben. Auf der Website des Herstellers kann man sich aber registrieren, um auf dem Laufenden gehalten zu werden. Auch wir werden, sobald wir näheres wissen, diesen Artikel aktualisieren oder euch gesondert informieren. Das Linedock 13″ kann in Deutschland, unter anderem bei Cyberport, zum Preis von 398 Euro erworben werden.

Foto: Linedock.co

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de