Lambus: Das „Schweizer Taschenmesser der Reiseplanung“

Reisen planen, Kosten aufteilen und Dokumente verwalten

Wenn einen das Reisefieber gepackt hat und es nicht nur ein Kurztrip zum nahegelegenen Campingplatz sein soll, bedarf es einiger Planungen, finanzieller Mittel und Dokumente. Auch wer nicht allein, sondern mit einer Gruppe reist, steht oft vor umfangreicheren Vorbereitungen. Für diese Zwecke soll sich die kostenlose Universal-App Lambus (App Store-Link) eignen, die mindestens iOS 10.0 oder neuer zur Installation einfordert und 104 MB an Speicherplatz einfordert. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits gegeben.


„Lambus ist deine neue All-in-One Reise-App: Alles, was du für deine nächste Reise brauchst, vereint in einer Plattform“, erklären die Entwickler im App Store. „Verwalte mit Lambus die Ausgaben, Wegpunkte, Buchungsdokumente, Fotos und mehr. Wir unterstützen dich mit verschiedenen Funktionen; und zwar vor, während und nach deiner Reise, damit du dich auf deine Reise konzentrieren kannst! Nutze Lambus entweder alleine oder als Gruppe – Lambus bietet beides!“

Wie eingangs bereits erwähnt, eignet sich Lambus sowohl für Allein- als auch für Gruppenreisende. Gerade letztere profitieren unter anderem von einer Möglichkeit, Reisen gemeinsam zu planen und einer Karte Wegpunkte und Aktivitäten hinzufügen zu können. Zudem können Ausgaben erfasst und diese gerecht aufgeteilt werden, damit die Reise nicht von Geldstreitigkeiten begleitet wird. Auch Überweisungen können in Lambus direkt getätigt werden. 

Keine Werbung, keine In-App-Käufe, keine Abos

Damit die Reise nicht in einem Papierchaos endet, lassen sich in der App darüber hinaus auch Dokumente digital verwalten, beispielsweise Flugtickets und Hotelbuchungen – und das auch mit Offline-Zugang. Für Kommunikation und weitere Infos steht in Lambus zusätzlich eine Chat-Option mit anderen Reiseteilnehmern sowie eine Notizfunktion für eigene kleine Anmerkungen zur Verfügung. Das Team von Lambus beschreibt die eigene App daher als „Schweizer Taschenmesser der Reiseplanung“.

Erstaunlicherweise finden sich in Lambus keine Premium-Features, In-App-Käufe, Werbung oder Abonnements. In der Einleitung der App berichten die Macher der App außerdem, „Lambus ist und bleibt kostenlos ohne versteckte Kosten. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und wollen das besonders betonen.“ Auch die Datenschutzrichtlinie auf der Website der deutschen Entwickler liest sich unauffällig. „Alle Daten werden auf Servern in Deutschland gespeichert (Frankfurt, um genau zu sein). Wir geben keine Daten an andere Dienste weiter und dabei bleibt es“, heißt es auch in den FAQ unter lambus.io. Wir können uns daher vorstellen, dass die Entwickler in Zukunft kostenpflichtige Features zur Finanzierung einbauen werden. Bis dato lässt sich Lambus ohne Werbung, Zukäufe oder Abos verwenden.

‎Lambus | Reiseplaner
‎Lambus | Reiseplaner
Entwickler: Lambus GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentare 24 Antworten

      1. Hi MischiZ! Hans hier von Lambus. Da weißt du aber mehr als wir 🙂 Wir finanzieren uns über Provisionen – also Buchungen, die über unsere Partner (z.B. GetYourGuide) getätigt werden. Daten kommen nicht infrage.

        1. Hallo Hans, danke für die Rückmeldung hier und die Info. Dennoch ist es heutzutage erstmal „verdächtig“, wenn etwas „nichts“ kostet und zugleich ein Kontozwang besteht. Natürlich ist dieser systemübergreifend nutzbar, mir persönlich würde z. B. aber eine iCloud-Synchronisation mit meiner Partnerin und Freunden völlig ausreichen, da alle iOS-Geräte nutzen. iCloud wäre eben zunächst das erste, was man in einer iOS-App anbieten sollte, wer mehr braucht, kann sich ja immer noch anders entscheiden.
          Ich möchte auch nicht für jede zweite App irgendwo eine Extra-Registrierung vornehmen, das kann insgesamt nicht die Lösung für die Zukunft sein.

          1. Hi MischiZ, ich antworte mal auf beide Fragen zusammen:
            1. Warum Registrierung: Ein Großteil unserer Nutzer ist auf Android aktiv und möchte Reisen zusammen planen (unser Fokus liegt auf Gruppenreisen), daher war es aus technischer Sicht wichtig, beides nahtlos verknüpfen zu können. Falls du alleine reist und dich nicht registrieren möchtest, musst du das nicht und kannst ohne Profil fortfahren
            2. Kosten: Der Nutzer kann uns Zugriff auf seine/ihre Reisekosten geben, um sie anzupassen.
            3. Mailchimp: Wir nutzen Mailchimp für den Newsletter der Webseite (der vor der Anmeldung explizit darauf verweist), nicht aber für die App. Für alle app-relevanten Benachrichtigungen nutzen wir ein eigenes, in Frankfurt gehostetes System.

            Wir sind immer offen für Fragen, gerne auch kritisch 🙂 Falls du weitere Fragen hast, schreib‘ uns gerne auf hello@lambus.io und wir kommen darauf zurück!

        2. Noch etwas:
          Aus einer Rezension im App Store geht hervor, dass ihr einem Nutzer geholfen habt, durcheinander geratene Kosten zu ordnen. Sind die auf euren Servern hingelegten Daten unverschlüsselt und wenn ja, wieso
          Außerdem nutzt ihr für den Newsletter einen US-Service. Wieso?

          1. @Mischi: Gute und berechtigte Fragen. Ich bin mal gespannt ob und was wir darauf für eine Antwort bekommen.

            Zum Thema Mailchimp (US-Newsletteranbieter): in der Datenschutzbranche ist der Datenschutzguru eine Institution. Hier seine Ausführungen, warum er ausgerechnet einen US-Anbieter gewählt hat:
            datenschutz-guru.de/mailchimp/

  1. Beim Eintrag von Mitreisenden wollte die App sofort auf die Kontakte zugreifen. Weiter bin ich nicht gekommen da sie dann sofort gelöscht wurde. Und die wollen KEINE Daten sammeln. Das können die gerne jemandem erzählen der die Hose mit der Kneifzange zumacht.

    1. Hallo Rufus, da muss ich sehr entschlossen widersprechen. Wir haben nicht einmal eine Funktion eingebaut, um auf das Kontaktbuch zuzugreifen. Hast du dich vielleicht bei der Suche in der App geirrt? Du kannst Freunde entweder per E-Mail oder Social Media einladen.

      1. Nein, habe ich nicht. Ich hatte zum Test eine Reise eröffnet und wollte einen Mitreisenden eintragen. Und Schupps kam die Frage nach den Kontakten. Wenn das keine Datensammelei ist …

        1. Habe es gerade selbst ausprobiert. Bei mir wird bei Erstellung der Reise die Option angegeben, weitere Mitreisende per Lambus-Nutzername oder E-Mail (dann geht eine Einladung raus) hinzuzufügen.
          Ist schon eine Reise erstellt und man möchte noch weitere Reisende hinzufügen, geht es über Lambus-Nutzername, Mailadresse oder den PIN-Code der Reise. Ich wurde nicht einmal um Zugriff auf meine Kontakte gebeten.
          Hast du einen Screenshot, Rufus-T?

  2. Nein, habe ich nicht. Das ist blöd, aber nicht zu ändern. Ich wollte auch niemanden einladen sondern rein so zur Reise hinzufügen.

    Wie auch immer, die App bleibt bei mir draussen.

    1. Wir organisieren seit einiger zeit reisen damit. Bisher hat niemand etwas aehnliches gehabt. Weder ios noch android. Merkwuerdig. Sicher dass es die richtige app ist?

    2. Hallo Rufus-T,

      ich würde ebenfalls gerne einen Screenshot davon sehen. Wie gesagt ist es technisch nicht implementiert, also könnten wir es nicht einmal anzeigen, selbst wenn wir wollten. Evtl. hat eine andere App die Anfrage im Hintergrund gestellt. Melde dich gerne über hello@lambus.io und wir versuchen mal gemeinsam, es herauszufinden. Falls die App natürlich generell nichts für dich ist, ist das auch kein Problem! 🙂

  3. App geladen und mal kurz mit ein paar Reisedaten und Anhängen getestet. Macht erstmal einen guten Eindruck! Den bevorstehenden Urlaub werde ich mit der App planen und dann mal schauen, ob der positive Ersteindruck bestand hat 🙂

  4. Es ist doch erstaunlich! Immer wieder diese Paranoia Reaktionen.
    Da kommt ein deutscher Anbieter mit, so scheint es mir, guten Absichten und wird gleich an die Wand gestellt.
    Vertrauen? „Nee, lieber erst mal alles negativ sehen „. Sehr schade Leute!
    Seid mal dankbar für eine derartige App aus Deutschland , mit einem soliden Geschäftsmodell und einer offenen Informationspolitik!
    DANKE , HANS UND LAMBUS .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de