Meernotes: Schöne Notiz-App jetzt kostenlos laden

Eine Notiz-App mit vielen Funktionen für das iPad haben wir heute schon vorgestellt. Auch iPhone-Besitzer können sparen – mit Meernotes.

Als wir das erste Mal über Meernotes berichtet haben, war die Gratis-Aktion nach wenigen Stunden vorüber und viele Nutzer haben in die Wäsche geschaut. Das Programm, das ehemals Molenotes hieß, ist nun aber wieder kostenlos zu haben – nach unseren Informationen auf jeden Fall noch den kompletten Samstag.


Im Gegensatz zur auf dem iPhone bereits vorinstallierten Notiz-App bietet Meernotes vor allem ein deutlich ausgefalleneres Design im Retro-Stil. Angelehnt ist es definitiv an die hochwertigen Notizblöcke von Moleskin.

Ohne großen Schnickschnack kann man in Meernotes einzelne Notiz-Bücher mit seinen Einträgen füllen, verschiedene Kapitel erstellen und natürlich alles exportieren. Letzteres funktioniert nicht nur über die Dropbox, sondern auch ganz einfach per E-Mail.

Wer sich die App schon jetzt sichert, wird auch in Zukunft in den Genuss von neuen Funktionen kommen. Schon jetzt hat der Entwickler angekündigt, bald auch lange Texte kopieren und einfügen zu können (vermutlich über mehr als eine Seite), außerdem ist ein Passwortschutz und eine Möglichkeit zum Einfügen von Bildern in Planung. Eine iPad- und Mac-Version ist ebenfalls in Entwicklung.

Wer sich jetzt für Meernotes (App Store-Link) entscheidet, kann ordentlich sparen: Regulär und unreduziert kostet die App immerhin 2,39 Euro.

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Wie es geschrieben steht: ich arbeite gerade an einer Passwort Funktion. Noch ein bisschen Geduld, und bald kommt dann das nächste Update.

    Zudem: Die 24-Stunden Aktion hat gestern gestartet, also schnell zugreifen! Aber ein paar Stündchen ist noch Zeit 🙂

      1. Oh ja! Eine spezielle Version für das iPad, die den ganzen Platz ausnutzen wird und ein paar schöne Extras bieten wird, ist schon in der Mache. Die iPad Version wird jedoch ein bisschen länger als die Passwortfunktion dauern.

        Am besten @fabulouslyretro auf Twitter folgen oder Meernotes auf Facebook folgen – ich poste da immer die aktuellsten Nachrichten.

        1. Was ich schon lange suche, ist eine App die so wie Dein Notizbuch oder eben Noteshelf funktioniert, aber auch eine gute Möglichkeit (ähnlich einer Textverarbeitung) für Texteingaben über die Tastatur ermöglicht. Das würde so ziemlich alles was ich bis jetzt nutze ablösen!

          1. @LuckyKvD: Schau‘ dir mal „Notability“ an. Das bietet einige Textformatierungen (Aufzählungszeichen, Farben, Fonts etc.) und man kann dazu noch Zeichnungen, Bilder UND Sprachmemos einbinden.

          2. Jetzt habe ich erstmal reichlich mit Notizprogrammen rumprobiert. Ich denke eine wirklich ideale Lösung wird es nicht geben. Eine gute Lösung für mich scheint, aber iAnnotate zu sein. 1. Kann ich PDF´s laden und dort Notizen und Markierungen anbringen. 2. Kann ich eine leere PDF als Notizprogramm verwenden und dort schreiben und zeichnen. Auch das ein- oder anfügen von Seiten ist kein Problem. Genial. Mehr will ich nicht! Trotzdem danke für Deinen Tipp. Also meine Empfehlung ist also iAnnotate!

  2. Kann man nicht seine Notizen aus dem Apple Notizblock importieren? Copy und Paste geht ja nicht. Wenn es nicht gehen sollte, werd ich wohl Apples Lösung weiterbenutzen müssen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de