Meernotes: Neues Design & Funktionen für schicke Notiz-App

Falls ihr auf der Suche nach einem schicken Notizbuch für euer iPhone seid, schaut euch Meernotes an.

Klar, eine eigene Notiz-App hat jedes iPhone standardmäßig mit an Bord. Doch optisch und in Sachen Funktionen kann Apples-Lösung nicht ganz mit dem mithalten, was man noch so im App Store finden. Ein gelungener Kandidat ist Meernotes (App Store-Link), das vor wenigen Tagen auf Version 2.0 aktualisiert und mit vielen neuen Funktionen versehen wurde.

So wurde nicht nur die Oberfläche komplett neu angepasst, sondern auch ein Haufen neuer Funktionen hinzugefügt. Man kann jetzt nicht nur Fotos einfügen, sondern alle Daten auch in der iCloud oder Dropbox sichern und zu Evernote exportieren. Natürlich hat der Entwickler auch an eine Anpassung für das Display des iPhone 5 gedacht.

Weiterlesen

Meernotes: Schöne Notiz-App jetzt kostenlos laden

Eine Notiz-App mit vielen Funktionen für das iPad haben wir heute schon vorgestellt. Auch iPhone-Besitzer können sparen – mit Meernotes.

Als wir das erste Mal über Meernotes berichtet haben, war die Gratis-Aktion nach wenigen Stunden vorüber und viele Nutzer haben in die Wäsche geschaut. Das Programm, das ehemals Molenotes hieß, ist nun aber wieder kostenlos zu haben – nach unseren Informationen auf jeden Fall noch den kompletten Samstag.

Im Gegensatz zur auf dem iPhone bereits vorinstallierten Notiz-App bietet Meernotes vor allem ein deutlich ausgefalleneres Design im Retro-Stil. Angelehnt ist es definitiv an die hochwertigen Notizblöcke von Moleskin.

Ohne großen Schnickschnack kann man in Meernotes einzelne Notiz-Bücher mit seinen Einträgen füllen, verschiedene Kapitel erstellen und natürlich alles exportieren. Letzteres funktioniert nicht nur über die Dropbox, sondern auch ganz einfach per E-Mail.

Wer sich die App schon jetzt sichert, wird auch in Zukunft in den Genuss von neuen Funktionen kommen. Schon jetzt hat der Entwickler angekündigt, bald auch lange Texte kopieren und einfügen zu können (vermutlich über mehr als eine Seite), außerdem ist ein Passwortschutz und eine Möglichkeit zum Einfügen von Bildern in Planung. Eine iPad- und Mac-Version ist ebenfalls in Entwicklung.

Wer sich jetzt für Meernotes (App Store-Link) entscheidet, kann ordentlich sparen: Regulär und unreduziert kostet die App immerhin 2,39 Euro.

Weiterlesen

Aktualisiert: Aus Molenotes wird Meernotes

Meernotes wurde vor zwei Tagen aktualisiert und steht nun in Version 1.2 zum Download bereit.

Nach dem ganzen Hin und Her beim Update des appMagazins wollen wir uns nun um etwas kümmern, bei dem wir wissen, woran wir sind. Molenotes hat zwar seinen Namen mittlerweile in Meernotes (App Store-Link) geändert, präsentiert sich in der neuen Version aber noch ein Stückchen besser als zuvor.

Vor ein paar Wochen haben wir bereits über die Notiz-App berichtet, einige von euch konnten sie ja sogar noch kostenlos herunterladen. Nun liegt der Preis bei 79 Cent, dafür bekommt man aber ein Programm, das in Sachen Optik bis auf das letzte Detail optimiert ist.

Ohne großen Schnickschnack kann man in Meernotes einzelne Notiz-Bücher mit seinen Einträgen füllen, verschiedene Kapitel erstellen und natürlich alles exportieren. Letzteres funktioniert nicht nur über die Dropbox, sondern auch ganz einfach per E-Mail.

In Version 1.2 sind viele neue Funktionen und Verbesserungen hinzugekommen, wir wollen euch die wichtigsten Features kurz vorstellen. Nach dem Update von Meernotes kann man nun auch mitten in einem Notiz-Buch neue Seiten einfügen, auch die Beschränkung auf maximal 32 Seiten fällt weg. Neben vielen Kleinigkeiten hat der Entwickler auch die Inhaltsübersicht verbessert: Sie sieht noch besser aus und funktioniert nun fehlerfrei.

Letztlich können wir nur sagen: Meernotes ist ein einfaches und schlichtes Notiz-Programm, das aber mit einer richtig guten Optik, den wichtigsten Funktionen und augenscheinlich regelmäßigen Updates punkten kann.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de