Mini-DVB-T-Empfänger für den Dock-Anschluss

16 Kommentare zu Mini-DVB-T-Empfänger für den Dock-Anschluss

Wir haben schon des Öfteren über den Tizi (Amazon-Link) und Tivizen (Amazon-Link) berichtet, doch nun haben die beiden vertreibenden Unternehmen eine Mini-Variante vorgestellt.

Sowohl Elegato, als auch Equinux haben einen Mini-DVB-T-Empfänger für das iPad 2 angekündigt. Von den großen Brüdern sind wir jetzt schon überzeugt und laut Angaben der Hersteller wird die Mini-Variante fast baugleiche Funktionen mit sich bringen.

Beide Geräte werden einfach an den Dockanschluss des iPads angeschlossen und mit einer passenden App wird der DVB-T-Empfang ermöglicht. Der Empfänger von Elegato verfügt über eine Stab- oder Teleskopantenne, das Geräte von Equinux setzt hingegen auf eine Kabelantenne, die deutlich weniger Platz beansprucht.

Beide Empfänger sind mit einem Akku ausgestattet und können über einen externen Anschluss aufgeladen werden. Elegato war ein wenig schneller als Equinux und möchte die Mini-Variante schon Ende September für 99,99 Euro dem Endverbraucher anbieten. Das Konkurrenzprodukt von Equinux soll erst im vierten Quartal erscheinen. Sobald beide Varianten auf dem Markt sind, werden wir euch mit einem Test versorgen.

Kommentare 16 Antworten

  1. Worin besteht der Vorteil zur herkömmlichen Lösung? Akku benötigt man noch immer und es besteht die Gefahr durch den Klotz den Dockanschluss zu beschädigen, wenn man dran kommt. Außerdem muss ich jetzt mit dem ipad selbst an eine empfangsgünstige Stelle. Ich werde bei meinem „alten“ Tizi bleiben. Damit bin ich super zufrieden.

    1. Kann ich Dir nur beipflichten! Außerdem kann man mit dem Tizi/Tivizen auch auf dem Mac oder PC fernsehen, über das lokale WiFi oder mit USB-Anschluss, Sendungen programmieren und aufzeichnen. So viel mehr Flexibilität kann der iPad-Stöpsel nicht bieten. Ich bleibe meinem Tivizen treu.

  2. Wurf- bzw. Kabelantennen wirken aber auch ganz schnell unordentlich. Dann lieber so eine „oldschool“ Teleskopantennt. Hauptsache, die ist nicht so fummelig, denn abgebrochen bringt die auch wenig. 😉
    Der Preis darf auch gern noch mach unten korrigiert werden. 99€ für nen Dvb-T Empfänger sind schon happig. Es sei denn, da sind bereits 12 Monate GEZ Gebühren drin, was ich aber bezweifle. 😉

  3. 99€ find ich auch ordentlich, vor allem da man für 99€ auch die älteren bekommt. Mit WLAN usw. Obwohl ich der Meinung bin dass DVB-T Empfänger für einen großen Teil Deutschlands überflüssig sind. Auf die öffentlich-rechtlichen kann ich gut verzichten, und die Privaten kann man hier nirgends empfangen.

    1. Das liegt aber an deinem Wohnort! Ich hier in Hamburg kann bis auf ein paar wenige Sender nahezu alle Sender empfangen die ich auch mit Kabel rein bekommen würde!

      Aber ansich lohnen sich diese Geräte eh nur in solchen Gebieten, da stimm ich dir zu!

    2. Du kannst auf die öffentlich rechtlichen verzichten?! Na ich weiß ja nicht, dann bist du wohl einer derjenigen Statisten die sich Big Brother und diesen ganzen Scheiß antun…tz tz

    3. Halte von DVB-T auch absolut nichts.
      In meiner Gegend (Nürnberg) empfängt man damit fast überhaupt nichts mehr.
      Die RTL Gruppe hat sich zurück gezogen weil sie einen Frequenz Wechsel hätten machen müssen und das wollten sie nicht.
      Das was dann noch bleibt kann man getrost vergessen.
      Bleibt nur Satellit weil es bei mir am Ort kein Kabel gibt.
      Damit fahre ich mittlerweile ausgesprochen gut.

  4. Wie du fährst gut mit dem Satellit?
    Wie funzt denn das? Ne fette Schüssel auf nem Pick-Up montiert und die dreht sich ständig mit?
    
    Muss ich mir auch unbedingt anschaffen so etwas!

    1. Also den kommentar hättest du dir sparen können, denn eigentlich müsstest du wissen was er meint- und auch nach deiner auffassung nach macht sein satz sinn, denn wenn du dir mal ein wohnmobil anschaust findest du häufig eine satellitenschüssel oben drauf 😉
      und ich kann dir aus eigener erfahrung sagen mit nem wohnmobil kannste super fahren auch wenn du ne sattelitenschüssel drauf montiert hast :p

  5. Vorteil:

    Es wird kein WLan mehr belegt.

    Man kann somit zwischendurch surfen oder Programme weiter nutzen, die Internet im Hintergrund benötigen.

    Es muß nur noch ein Gerät laden werden (sollte mit dem eingebauten iPAD Accu auch länger laufen!?)

    Nachteil:

    Das iPad muss jetzt in einer Empfangszone liegen.

    Frage:

    Ist das ein Mini/Micro-USB Anschluß zum parallelen Aufladen/Synchonisieren?

  6. Einen normalen DVB-T Empfänger gibt’s für 30,- Euro – ich staune immer wieder wie hoch die Schmerzgrenze der Apple-Zielgruppe liegt, dass sowas gekauft wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de