Per App: NAS über das Internet mit Wake on LAN aufwecken

Heute Nachmittag habe ich mich mit der Frage beschäftigt, wie ich mich mein NAS auch aus der Ferne starten kann. Meine Lösung möchte ich mit euch teilen.

WOL Action

Bei vielen NAS-Modellen besteht das Problem, dass sie aufgrund diverser Dienste und Einstellungen möglicherweise nicht zuverlässig in den Ruhezustand wechseln. Ob das nun wirklich nötig ist oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, denn so hoch ist der Stromverbrauch moderner Geräte natürlich auch nicht. Störender war für mich das immer wieder auftretende, wenn auch sehr leise Rauschen der Lüfter, wenn meine DiskStation von Synology sich mal wieder nicht richtig schlafen gelegt hat.

Eigentlich bietet der Hersteller für seine Modelle mit dem DS Finder eine App an, mit der man seine DiskStation auch aus der Ferne starten und verwalten kann, aber insbesondere das mit dem Starten wollte bei mir nie so wirklich funktionieren. Daher habe ich mich für die manuelle Methode über das klassische Wake on LAN entschieden, das prinzipiell auch mit fast allen NAS-Geräten anderer Hersteller wie etwa WD funktionieren sollte.

Gibt man den Suchbegriff Wake on LAN oder kurz WOL im App Store ein, findet man zahlreiche mehr oder wenige schicke Apps. Da das Design für mich durchaus eine Rolle spielt, habe ich zunächst einen Blick auf WOL Widget (App Store-Link) geworfen, das nicht nur schlicht aussieht, sondern auch ein Widget bietet, was für eine kurze und schnelle Aktion ja ziemlich perfekt ist. Abgesehen von einer etwas fummeligen Eingabe der IP-Adresse funktioniert die 99 Cent günstige Universal-App gut, bietet aber keinen externen Zugriff.

WOL Action ist vorerst die App meiner Wahl

Gerade dieser ist für mich aber besonders interessant, denn Zuhause kann ich ja auch einfach den Knopf am NAS drücken, um ihn per Hand einzuschalten, da braucht es keinen Umweg über das Netzwerk. Wenn ich aber mal unterwegs auf die DiskStation oder meinen Plex-Medienserver zugreifen möchte, geht das nur über Wake on LAN. Damit das über das Internet funktioniert, müssen im Router Ports freigegeben (UDP 7 & 9) sowie ein DDNS-Service eingerichtet werden, da sich die IP des heimischen Routers ja mindestens alle 24 Stunden ändert.

Um die DiskStation auch über das Internet starten zu können, habe ich WOL Action (App Store-Link) für 1,99 Euro auf meinem iPhone installiert – siehe Screenshots oben im Artikel. Die Universal-App ist zwar technisch sehr schlicht gehalten und verzichtet auf Extras wie ein Widget oder eine Anpassung an das iPhone 6, unterstützt Wake on LAN over Internet aber perfekt. Einfach DDNS-Adresse des Routers und Mac-Adresse des NAS eingeben und schon kann selbiger von überall auf der Welt gestartet werden.

Mit dieser Lösung bin ich aktuell sehr zufrieden, das Ausschalten der NAS funktioniert problemlos mit der DS Finder-App und über eine automatische Zeitschaltung. Sicherlich ist das alles ein ziemlich komplexes Thema, bei dem es noch viele weitere Lösungswege gibt, und ich nutze sicherlich nicht sämtliche technischen Raffinessen aus. Falls ihr eine andere Lösung oder eine spezielle Frage habt, könnt ihr gerne einen Kommentar schreiben.

Kommentare 16 Antworten

  1. VPN ist natürlich sicherer. Im Prinzip muss ich lediglich den UDP 9 an die entsprechende IP Adresse des Gerätes weiterleiten. DDNS wird vorausgesetzt oder eben eine statische IP. Ich empfehle eher die App iNet. Die ist zwar etwas teurer aber für sämtliche Netzwerkaktivitäten bestens geeignet. Im übrigen ist mein NAS immer bereit. Für PC’s ist die Lösung durchaus sinnvoll.

  2. Ich kann nur davor warnen, einen NAS direkt über das Internet erreichbar zu machen. VPN muss schon sein, denn sicher habt auch ihr sensible Daten drauf liegen

  3. Hallo, ich habe mir die App „WOL Action“ geholt, weil die in dem Artikel sehr empfehlenswert klang, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich kein Technik-Genie bin und es bisher leider nicht geschafft habe, es so einzurichten, dass ich das NAS System übers Internet weder erreiche, noch ein oder ausschalten kann.

    DDNS und eine Portweiterleitung in meinem Router habe ich eingerichtet. Bisher blieben jedoch all meine Versuche über diese App erfolglos. Vielleicht kann jemand helfen?

    Besten Dank schon einmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de