Stilvoller iPhone-Schutz: Filzsleeve von redmaloo

Einen passenden Schutz für das liebste Äpfelchen hat sicher jeder von uns, um Kratzer und Schmutz zu vermeiden. Wer dabei auch noch Stilsicherheit beweisen will, greift zu einem Filzsleeve von redmaloo.

Das Berliner Unternehmen redmaloo produziert schon seit einigen Jahren qualitativ hochwertige und klassisch designte Hüllen und Taschen für elektronische Gadgets, seien es MacBooks, iPads, iPhones oder iPods. Uns wurde für diesen kleinen Test ein iPhone-Sleeve zur Verfügung gestellt, das wir euch kurz vorstellen wollen.


Die auf der redmaloo-Website ganz minimalistisch mit „iPhone sleeve felt grey“ beschriebene Hülle wird komplett in Deutschland gefertigt und besteht aus grauem, sehr weichen Wollfilz. Kleine farbliche Akzente setzen die Nähte und ein Gummiband, das als Verschluss dient – bei unserem Modell sind diese aus knalligem orange. Das iPhone Sleeve kann außer in grau auch noch in pink, magenta, schwarz und lime bestellt werden. Zusätzlich gibt es eine invertierte Version mit orangem Filz und grauen Nähten. Wer statt Filz lieber Leder hat, kann eine schwarze oder braune Tasche im selben Stil bei redmaloo bestellen.

Schon gleich beim ersten Auspacken wird klar: Hier hat sich jemand wirklich Mühe gegeben. Die Verarbeitung ist hervorragend, nichts steht über, alles ist sauber vernäht und wirkt insgesamt hochwertig produziert. Um das iPhone in sein Täschchen zu legen, ist es nur notwendig, das orangene Gummiband zur Seite zur schieben, und schon kann das Gerät ins Sleeve eingelegt werden. Durch die weiche Filzoberfläche muss man sich keine Gedanken über Kratzer oder scharfe Kanten machen. Nachdem das iPhone verstaut ist, wird das Gummiband einfach wieder über die Tasche gezogen und das iDevice ist vor dem Herausrutschen geschützt.

In meinem Praxistest konnte mein iPhone 4 problemlos in die Hülle geschoben werden, auch das Gummiband sitzt stramm, aber nicht zu fest. Ein iPhone der 3. Generation passte ebenfalls perfekt hinein. In einem zweiten Schritt prüfte ich, ob in das Sleeve auch noch ein iPhone 4 inklusive Hartschalencase (in meinem Falle ein Case-Mate Barely There) beherbergen kann – auch das funktionierte, allerdings muss man dann schon forscher ans Werk gehen.

Filz ist ja allgemein hin als schlecht zu reinigender, aber sehr wasserabweisender Stoff bekannt. Ein paar Regentröpfchen sollten also schon möglich sein, aber einen großen Gewitterguss würde ich dem Sleeve nicht empfehlen. Zur Reinigung selbst kann ich nichts sagen, da mir bislang noch keine Missgeschicke passiert sind: Mit einem feuchten Tuch sollten aber auch frische Flecken leicht entfernbar sein.

Einziger, in meinen Augen klitzekleiner Designfehler des redmaloo-Sleeves: Das Gerät guckt immer ein Stück aus der Tasche hervor, sei es mit oder ohne angebrachtem Case. Das iPhone kann aber wiederum so auch schneller entnommen werden und ist trotzdem noch durch die höhere Rückseite bei Stürzen und vor Kratzern geschützt.

Wer sich für hochwertige und ansprechend designte Apple-Taschen begeistern kann, sollte nicht lange zögern. Zugegebenermaßen sind die Preise für diese Art von Sleeves nicht gerade billig: Für die iPhone-Tasche werden 29 Euro fällig, die Ledervarianten in schwarz oder braun belasten das eigene Konto mit 69 Euronen. Bestellt werden kann entweder über den redmaloo-Webshop oder auch ganz entspannt über Amazon. Ebenfalls zu empfehlen ist die Amazon-Übersicht über die anderen redmaloo-Produkte.

Anzeige

Kommentare 48 Antworten

  1. Also ich hab ehrlich gesagt keinen Schutz für mein iPhone… Ist nunmal gebrauchsgegenstand und wenn’s mal runterfliegt…schade, aber passiert

  2. Also ich hab seit ostern auch ne filztasche aba von nem anderen hersteller. Wenn ich nur entziffern könnt wie der heisst… Hab grad extra nachgeschaut, irgendwas mit iooqo oder iccqc ??? Naja egal 🙂

    1. Wo bleibt der „Gefällt mir nicht“-Button?
      Schonmal was davon gehört, dass Geschmäcker verschieden sind? Mann, Mann, Mann -.-

          1. Ja, das stellt der richtige fest, einer der mir sagen muss das Geschmäcker wie Arschlöcher sind… jeder hat eins.

  3. Hab ne frage, die an euch liebes appgefahren-team, gerichtet ist:
    Verdient ihr auch etwas für die ganze arbeit hier, weil das, was ihr hier leistet, ist einfach spitze!! Also besser gehts nicht! Macht weiter so!

    1. Ich erlaub mir jetzt einfach mal anstelle von appgefahren dir zu antworten 😉 also die jungs und mädels hier verdienen so gut wie nix. Nur wenn du über n applink von ihnen kaufst kriegen sie einen miniminianteil davon. Aba du kannst mal auf den amazonwunschzettel schauen und spenden 🙂 sorry aba ich weiss ned wie verlinken geht … (vielleicht kann mel ja wieder „aushelfen“) *grins*

          1. @FCB: Was du ohne mich machen würdest? Selbst lernen, mit Copy&Paste Links zu posten! 😉

          2. Naja, nette Idee mit der Wunschliste, jedoch wurde euch erst einmal etwas gespendet… Schade eigentlich, denn ihr habt hier echt ne tolle App/Seite.

  4. Über Geschmack kann man ja bekanntlich nicht streiten. Wenn das Wort „minimalistisch“ in dem Bericht für potthässlich steht, bin ich aber dabei.

    1. „Minimalistisch“ steht für… minimalistisch. Also minimalistisches, stilvolles, strukturiertes Design. 😉 Aber wie du schon sagtest, Geschmäcker sind verschieden.

  5. Ich hab ne Ledertasche zum auf klappen. Da ist das IPhone immer einsatzbereit ohne es erst aus der Tasche zu fummeln…..

    1. Hab‘ ich auch. 🙂
      Meine ist von Belkin und bin damit sehr zufrieden.
      Die vorgestellten Taschen gefallen mir persönlich ehrlich gesagt nicht.
      Das man sein iPhone erst aus der Tasche ziehen muss finde ich auch etwas unpraktisch, aber es gibt bestimmt sehr viele Andere, die die Tasche mögen.

  6. Bisschen teuer das bissl Filz mit Gummibändl, ich stricke mir meine iPod/iPhone-Socken immer selber, ab in die Waschmaschine damit (ohne Inhalt natürlich) und wenn ich ganz fleißig bin, nähe ich noch ein Mikrofasertuch in die Innenseite, so kommt es frisch poliert zum Vorschein.

    1. Machst du das auf professioneller Basis? Dann könnten wir deine kreativen Schmuckstücke ja auch mal testen, und du kannst dich vor Aufträgen danach nicht retten… 🙂

      1. Selbst auf die Gefahr hin eine Marktlücke zu verpassen: Ich mache das nur auf Freunschaftsbasis und in Maßanfertigung.

    1. DAS hab ich nicht testen können, da der Bumper momentan kilometerweit entfernt liegt. Wenn du mir ein paar Tage Zeit gibst, kann ich das aber auch gerne noch mal ausprobieren und dann hier bescheid geben. 😉
      Könnte mir aber vorstellen, dass die gummierte Oberfläche des Bumpers das Rein- und Rausziehen des iPhones ein wenig mühselig macht, sofern alles zusammen in die Tasche passt.

    2. Sorry, dass es mit der Antwort etwas länger gedauert hat, aber: ich habe gerade den Test mit schwarzem Bumper am iPhone 4 + redmaloo Sleeve gemacht – es paßt leider nicht. Mit ganz viel Gewalt würde man es hineinbekommen, aber wohl dann im Falle eines Anrufs so schnell auch nicht wieder heraus… Das weiche Gummi auf dem Filzstoff tut sein übriges, es läßt sich nur schwer bis gar nicht hineinschieben.
      Mit meinem Case Mate Barely There geht es zwar auch beschwerlicher, aber immerhin passt es mit Cover hinein.
      Hoffe, das hat (endlich…) deine Frage beantwortet.

  7. schaut mal auf raedan.de
    super schmale stofftasche in sehr gutem Design.
    Habe eine mit italienischem Stoff für gerade mal knapp 15€…

  8. @ appgefahren: hab mal irgendwo gelesen dass ihr so um die 2 stunden für EIN video review (mit schneiden und so) braucht. Stimmt des ? Ihr steckt sowieso schon voll viel zeit hier rein…

    1. Die Video-Reviews machen meistens Fabian oder Freddy. Ich kann nur für mich und meine Artikel sprechen, die dauern je nach Aufwand (App-Download, Antesten, ggf. Langzeittest, Artikel schreiben, Links raussuchen etc.) ca. 30 Minuten bis 2 Stunden, bei umfangreicheren Vergleichstests auch mal länger.

      Da kann man schon mal einen Nachmittag oder Abend mit „verplempern“… 😉

      1. Respekt! Finds echt klasse was ihr hier auf die beine gestellt habt! Vielleicht spend ich ja auch mal was… Wenn nur des taschengeld nicht immer so schnell weg wär 😉

  9. Echt Spitze abgefahren, ps benutze die otterbox defender vollschutzhülle ist Top Vorallem wer oft in der Holzwerkstatt arbeitet. Bloß Preis ist nicht grad günstig für 30 € aufwärts

  10. Ich benutze einen Bumper mit maßangefertigter Filzhülle, mit dem
    Vorteil, dass durch die Gummierung gar nichts rausrutschen kann.

  11. Also ich weiß nicht, solche Taschen sind m.E. schon gut für den Schutz, aber so hässlich und teuer wie diese muss es echt nicht sein. Benütze für mein iPhone und mein iPod Touch schon von Anfang an iCayz Hüllen. Und ich muss sagen ne bessere als die gibt es nicht. Beide sind mir bereits schon herunter gefallen und es ist nix passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de