redmaloo Filz-Sleeve fürs iPhone 5: Stilvoller Schutz mit guter Verarbeitung

Passende iPhone 5-Hüllen für alle Geschmäcker kommen nach und nach auf den Markt. Auch redmaloo bietet sein beliebtes Filzsleeve nun für die neueste iPhone-Generation an.

In der Vergangenheit hatten wir euch bereits mehrere hochwertige Hüllen und Sleeves von redmaloo, einem deutschen Hersteller für Smartphone- und Tabletzubehör aus der bundesdeutschen Hauptstadt, vorgestellt. Seit einiger Zeit bietet redmaloo sein beliebtes zweifarbiges Filzsleeve auch für das iPhone 5 an.

Uns liegt nun ein Testexemplar der Filztasche in der ansprechenden Farbe blau vor. Das Sleeve ist momentan in vier verschiedenen Farbvarianten erhältlich, namentlich in lime, schwarz, pink und eben dem schon erwähnten blau. Allen Taschen ist gemeinsam, dass sie mit einer orangefarbenen Ziernaht sowie einem orangenen Gummiband versehen sind, die das eingelegte iPhone vor dem Herausrutschen schützen soll. 

Weiterlesen

Stilvolle Eleganz: redmaloo iPhone-Etui aus italienischem Leder

Das Weihnachts-Shopping wird wohl bei mehr oder weniger allen appgefahren-Nutzern auf Hochtouren laufen, auch ich schließe mich da nicht aus. Wer noch ein hochwertiges Geschenk für iPhone-Besitzer sucht, dem könnte geholfen werden.

Schon in der Vergangenheit haben wir euch verschiedene Produkte des Unternehmens redmaloo vorgestellt. Das Berliner Designteam hat sich auf qualitative Accessoires für mobile Geräte spezialisiert und bietet im eigenen Onlineshop sowie in ausgewählten Partner-Geschäften vornehmlich Taschen und Sleeves für iPhones, iPads und MacBooks aus deutscher Herstellung an.

Ganz neu im Sortiment des Berliner Unternehmens ist nun das schwarze Etui aus italienischem Cuoietto-Leder, welches exklusiv für das iPhone 4 und 4S hergestellt wird. Bislang wird das Etui nur im eigenen redmaloo-Onlineshop (zum Shop) vertrieben, und kann dort zum Preis von 69 Euro (+ 3,90 Euro Versandkosten) bestellt werden. Der redmaloo-Shop akzeptiert Zahlungen per Kreditkarte, Lastschrift und Vorauskasse.

Auch wenn redmaloo bisher viel Wert auf eine Herstellung ihrer Produkte in deutschen Landen gelegt hat, wird das neue Leder-Etui exklusiv für das Unternehmen in Italien gefertigt. Dort wird eine traditionelle Technik, die sich „Cuoietto Fiorentino“ nennt, angewandt, und das Etui von Hand geformt und dann gefärbt. So ist jedes einzelne Produkt ein florentinisches Unikat.

Diese Herstellungstechnik macht sich schon beim ersten Auspacken des Etuis bemerkbar. Keine Ecken, keine scharfen Kanten – lediglich das Firmen-Logo ist an einer Seite am unteren Rand des Etuis eingeprägt. Ich als Leder-Accessoires-Liebhaberin bemerkte gleich einen sehr angenehmen Ledergeruch, der einem kräftig und herzhaft in die Nase zog.

Äußerlich ist das redmaloo Leder-Etui ein echter Handschmeichler. Das Leder ist an allen Ecken abgerundet, und es gibt keine Nähte. Zudem wirkt es, als wenn von außen eine Art schwarzer Lack auf das Leder aufgetragen wurde, denn die Hülle wirkt nicht nur sehr eben und glänzt im Tageslicht, sondern ist auch noch sehr steif und stabil.

Im Inneren erkennt man dann den Ursprungszustand des verwendeten Leders, hier hat man auf eine Einfärbung und großartige Bearbeitung verzichtet. Es schimmert eine beige bis hellbraune Farbe, die einen hübschen Kontrast zum Tiefschwarz des Äußeren bietet.

Wie von einem so hochpreisigen Produkt fast nicht anders zu erwarten ist, hüllt sich der schwarze Leder-Mantel perfekt um das eingelegte iPhone. Auch ist die Größe so gewählt, dass das Leder oben etwas über den Rand des iPhones hinausragt, so dass ein zusätzlicher Schutz gegeben ist.

Einziges kleines Manko des redmaloo Leder-Etuis: Trotz optimaler Passform und steifer Bauweise wird das Gerät nicht bombenfest in der Hülle gehalten. Dreht man das Etui mitsamt iPhone auf den Kopf, ist der Widerstand des Leders nicht immer so groß wie das Gewicht des Geräts, und es besteht die Gefahr, dass das iDevice herausrutscht.

Ansonsten jedoch ist das redmaloo Etui ein wirklich qualitativ hochwertiges, exquisites Produkt für alle, die ihr iPhone zwar unauffällig, aber nicht weniger stilvoll schützen wollen. Auch wenn der Kaufpreis vielleicht einen großen Kloß im Hals verursacht, entschädigt die hochklassige Verarbeitung und der dezente Stil für diese finanzielle Investition.

Weiterlesen

Stilvoller iPhone-Schutz: Filzsleeve von redmaloo

Einen passenden Schutz für das liebste Äpfelchen hat sicher jeder von uns, um Kratzer und Schmutz zu vermeiden. Wer dabei auch noch Stilsicherheit beweisen will, greift zu einem Filzsleeve von redmaloo.

Das Berliner Unternehmen redmaloo produziert schon seit einigen Jahren qualitativ hochwertige und klassisch designte Hüllen und Taschen für elektronische Gadgets, seien es MacBooks, iPads, iPhones oder iPods. Uns wurde für diesen kleinen Test ein iPhone-Sleeve zur Verfügung gestellt, das wir euch kurz vorstellen wollen.

Die auf der redmaloo-Website ganz minimalistisch mit „iPhone sleeve felt grey“ beschriebene Hülle wird komplett in Deutschland gefertigt und besteht aus grauem, sehr weichen Wollfilz. Kleine farbliche Akzente setzen die Nähte und ein Gummiband, das als Verschluss dient – bei unserem Modell sind diese aus knalligem orange. Das iPhone Sleeve kann außer in grau auch noch in pink, magenta, schwarz und lime bestellt werden. Zusätzlich gibt es eine invertierte Version mit orangem Filz und grauen Nähten. Wer statt Filz lieber Leder hat, kann eine schwarze oder braune Tasche im selben Stil bei redmaloo bestellen.

Schon gleich beim ersten Auspacken wird klar: Hier hat sich jemand wirklich Mühe gegeben. Die Verarbeitung ist hervorragend, nichts steht über, alles ist sauber vernäht und wirkt insgesamt hochwertig produziert. Um das iPhone in sein Täschchen zu legen, ist es nur notwendig, das orangene Gummiband zur Seite zur schieben, und schon kann das Gerät ins Sleeve eingelegt werden. Durch die weiche Filzoberfläche muss man sich keine Gedanken über Kratzer oder scharfe Kanten machen. Nachdem das iPhone verstaut ist, wird das Gummiband einfach wieder über die Tasche gezogen und das iDevice ist vor dem Herausrutschen geschützt.

In meinem Praxistest konnte mein iPhone 4 problemlos in die Hülle geschoben werden, auch das Gummiband sitzt stramm, aber nicht zu fest. Ein iPhone der 3. Generation passte ebenfalls perfekt hinein. In einem zweiten Schritt prüfte ich, ob in das Sleeve auch noch ein iPhone 4 inklusive Hartschalencase (in meinem Falle ein Case-Mate Barely There) beherbergen kann – auch das funktionierte, allerdings muss man dann schon forscher ans Werk gehen.

Filz ist ja allgemein hin als schlecht zu reinigender, aber sehr wasserabweisender Stoff bekannt. Ein paar Regentröpfchen sollten also schon möglich sein, aber einen großen Gewitterguss würde ich dem Sleeve nicht empfehlen. Zur Reinigung selbst kann ich nichts sagen, da mir bislang noch keine Missgeschicke passiert sind: Mit einem feuchten Tuch sollten aber auch frische Flecken leicht entfernbar sein.

Einziger, in meinen Augen klitzekleiner Designfehler des redmaloo-Sleeves: Das Gerät guckt immer ein Stück aus der Tasche hervor, sei es mit oder ohne angebrachtem Case. Das iPhone kann aber wiederum so auch schneller entnommen werden und ist trotzdem noch durch die höhere Rückseite bei Stürzen und vor Kratzern geschützt.

Wer sich für hochwertige und ansprechend designte Apple-Taschen begeistern kann, sollte nicht lange zögern. Zugegebenermaßen sind die Preise für diese Art von Sleeves nicht gerade billig: Für die iPhone-Tasche werden 29 Euro fällig, die Ledervarianten in schwarz oder braun belasten das eigene Konto mit 69 Euronen. Bestellt werden kann entweder über den redmaloo-Webshop oder auch ganz entspannt über Amazon. Ebenfalls zu empfehlen ist die Amazon-Übersicht über die anderen redmaloo-Produkte.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de