EyeEm bekommt Update: Neue Open Edit-Funktion & zusätzliche Bearbeitungsmöglichkeiten

Nicht alle Hobby-Fotografen vertrauen im Hinblick auf soziale Netzwerke dem Flaggschiff Instagram. Mittlerweile hat sich auch EyeEm am iOS-Markt etabliert.

EyeEm (App Store-Link) wurde erst im August 2014 einem größeren Redesign unterzogen und hat nun ein weiteres Update bekommen, das sich allerdings eher mit inhaltlichen Neuerungen auseinandersetzt. Die Fotocommunity- und Bildbearbeitungs-App ist weiterhin kostenlos im deutschen App Store verfügbar und wird nach dem Update auf Version 5.0 derzeit sogar von Apple prominent in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ beworben. Die knapp 28 MB große Anwendung erfordert iOS 7.0 oder neuer und steht in deutscher Sprache bereit.

Mit der Aktualisierung auf v5.0 haben die Entwickler einige neue Funktionen zu ihrer Social-Foto-App hinzugefügt, darunter 20 neue Filter mit einstellbarer Intensität, Werkzeuge zur Feinabstimmung von Details und einer großen Vorschau-Ansicht, um sich schneller für einen bestimmten Effekt entscheiden zu können. Über ein Antippen und Halten kann zudem eine Vorher-Nachher-Ansicht aktiviert werden.

Weiterlesen


EyeEm: Fotocommunity à la Instagram nach Update mit vielen Verbesserungen

Eingefleischten Instagram-Nutzern wird wohl eine Konkurrenz-App wie EyeEm nicht zum Wechsel motivieren. Alle anderen Interessierten profitieren nun von einem größeren Update.

EyeEm (App Store-Link) wurde auch von uns bereits vor einiger Zeit genauer unter die Lupe genommen. Nachdem Apple die kostenlose Universal-App nun in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ bewirbt, haben wir einen erneuten Blick auf die Fotografie-App geworfen. EyeEm nimmt knapp 24 MB auf euren iPhones, iPod Touch oder iPads in Anspruch und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer.

Eine der größten Neuerungen der EyeEm-Fotocommunity fällt direkt nach dem Öffnen der App auf: Die Macher haben an einem Redesign gearbeitet, bei dem die Fotos der Community in einem moderneren Interface nun noch besser und vor allem größer in Erscheinung treten. Auch an den Menüansichten wurde gefeilt: So kann nun auf die Freunde und das eigene Profil schneller zugegriffen werden.

Weiterlesen

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW45.13)

Jede Woche werden einige Apps von Apple besonders in den Focus gerückt. Wir verraten euch, was die kleine Auswahl aus dem App Store zu bieten hat.

iPhone-Spiel der Woche – Rayman Fiesta Run: Ohne Zweifel auch unser Favorit aus dem App Store, unseren Freddy habe ich in den letzten Tagen gar nicht vom iPad losreißen können. Abgesehen vom fehlenden iCoud-Sync handelt es sich bei diesem Titel wohl um das beste Jump’n’Run, das man derzeit für iPhone und iPad bekommen kann. Es gibt einige neue Elemente, die Steuerung ist auch im zweitem Teil einfach gehalten, trotzdem wird es in den späteren Leveln richtig trickreich, alle Glühwürmchen einzusammeln. Einen ausführlichen Testbericht inklusive eines Videos findet ihr natürlich schon bei uns. (Universal-App, 2,69 Euro)

Weiterlesen

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW39.13)

Was sind Apples Apps und Spiele der aktuellen Woche? Wir stellen euch die Favoriten aus dem App Store vor.

iPhone-App der Woche – EyeEm: Mit EyeEm kann man, wie mit diversen anderen Foto-Apps, Bilder mit Filtern versehen und diese in sozialen Netzwerken teilen. Außerdem ist EyeEm dem Stil von iOS 7 angepasst und könnte am besten mit Instagram verglichen werden. Zudem zeigt EyeEm aufgenommene Bilder in der Nähe an. Insgesamt stehen hier 14 Filter und 12 Rahmen im Retro-Stil zur Verfügung. Wer noch Platz im Foto-Ordern hat, kann sich die App durchaus mal ansehen. (iPhone, kostenlos)

Weiterlesen

EyeEm: Foto-App mit vielen Filtern im Instagram-Stil

Seitdem Instagram, eine der beliebtesten Foto-Apps auf den iDevices, von Mark Zuckerberg und seinem Facebook-Imperium aufgekauft wurde, suchen sich viele Nutzer eine Alternative.

Mit EyeEm (App Store-Link) gibt es eine solche im App Store, die kostenlos auf euer iPhone oder den iPod Touch geladen werden kann. Dank kleiner 12,6 MB ist auch der Download schnell erledigt, selbst im mobilen Datennetzwerk.

EyeEm orientiert sich wie schon Instagram und tadaa an dem altbekannten Prinzip, mittels verschiedener Filter und Rahmen Fotos zu erstellen, und diese dann mit der verbundenen Community zu teilen. So ist es auch bei EyeEm zunächst vonnöten, einen eigenen Account zu erstellen, bei dem man seine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben muss. Alternativ kann man sich auch mit einem bereits vorhandenen Facebook-Konto einloggen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de