The Beach findet Seen und Strände in Europa

Die iPhone Applikation The Beach (App Store-Link) ist Ende Juli erschienen und wurde damals gratis vertrieben, doch mit einem In-App-Kauf konnte man auf die Pro-Version upgraden.

Die Entwickler haben sich aber dazu entschieden, die App doch komplett kostenlos anzubieten und haben den In-App-Kauf wieder entfernt. Mit The Beach findet man Seen und Badestrände in ganz Europa. Natürlich sollte man darauf achten, dass die App nur mit einer bestehenden Internetverbindung funktioniert und im EU-Ausland somit Kosten anfallen können.

Die App ist sehr simpel aufgebaut und bietet drei Hauptfunktionen an. Zum einen gibt es eine Umgebungssuche – eine normale Suche ist jedoch auch vorhanden. Des Weiteren kann man gefundene Seen oder Strände zu den Favoriten hinzufügen, um später direkt darauf zugreifen zu können.

Zu jedem See/Strand sind Informationen zum aktuellen Wetter und der Wasserqualität eingetragen. Zusätzlich kennzeichnen Symbole, was zudem am Badeort zu finden ist (Wasserski, Tauchgebiet und vieles mehr). Benutzer können Fotos hochladen, den See bewerten und den Badeort via Twitter oder Facebook weiterempfehlen. Da die App noch recht neu ist, findet man derzeit noch nicht all zu viele Fotos und Bewertungen.

Wer auf der Suche nach einem schönen Badesee ist, kann sich die kostenlose Applikation The Beach aus dem App Store herunterladen. Der Download ist 21 MB groß und kann somit nur im heimischen WLAN getätigt werden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de