VOLTA Spark: Magnetische Ladekabel für Apple-Geräte als Indiegogo-Kampagne

Adapter für Lightning, Micro-USB und USB-C

Wer ein iPhone, ein iPad Pro und ein MacBook besitzt, braucht mindestens zwei verschiedene Ladekabel. Während das iPhone noch immer auf den Lightning-Anschluss setzt, kommen iPad Pro und das MacBook mit einem USB-C-Port zum Aufladen daher. Hat dann ein weiteres Familienmitglied noch ein älteres Android-Smartphone, oder sollen auch Kopfhörer mit Micro-USB-Anschluss geladen werden, braucht es sogar ein drittes Kabel. Gerade auf Reisen keine angenehme Situation – Kabelsalat und unnötiger Ballast ist vorprogrammiert. An dieser Stelle kann man auf USB-C-Adapter setzen – drei davon haben wir bereits genauer unter die Lupe genommen (zum Artikel).

Aber auch die Kabel-Experten von VOLTA wollen dieses Problem lösen. Das Unternehmen ist schon länger am Markt vertreten und bietet mit dem VOLTA Spark beim Crowdfundig-Portal Indiegogo nun eine überarbeitete Variante des eigenen magnetischen Universal-Ladekabels. Das besondere an diesem Ladekabel ist die Tatsache, dass der Ladeport des jeweiligen Geräts mit einem Adapter verschlossen wird, der jederzeit am Gerät verbleibt. Das Ladekabel selbst, in diesem Fall ein USB-C-Kabel, wird dann nur noch über einen Magneten angesetzt.


MacBooks lassen sich mit bis zu 100W aufladen

Die bei Indiegogo vorgestellte Variante des VOLTA Spark unterstützt Fast Charging bei iPhones mit bis zu 18W, und kann auch aktuelle MacBooks dank USB-C PD mit 60W-100W aufladen. Somit kann das VOLTA Spark durchaus auch als Alternative zum früheren Magsafe-Kabeln dienen. Die magnetische Ladekabel-Kombination erlaubt es auch, Daten zu übertragen sowie CarPlay und Android Auto zu nutzen. Das Unternehmen VOLTA gibt zudem eine lebenslange Garantie auf das eigene Produkt.

Die Indiegogo-Kampagne des VOLTA Spark läuft noch 24 Tage und wurde bereits zu 895 Prozent finanziert: Das Unternehmen benötigte lediglich knapp 8.350 Euro, mittlerweile sind jedoch schon knapp 75.000 Euro von mehr als 1.280 Unterstützern zusammengekommen. Ein Einzel-Set mit einem Kabel und jeweils einem USB-C-, Lightning- und Micro-USB-Adapter lässt sich für 28 USD (ca. 23 Euro) auswählen, die Auslieferung soll im November 2020 erfolgen. Ein abschließendes YouTube-Video liefert weitere Eindrücke.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

    1. nö, gibt’s nicht!

      Genau ansehen, was hier geboten wird und vergleichen mit dem, was es wie Sand am Meet gibt.

      Dann wirst auch Du den Unterschied erkennen (hoffentlich).

      @Redaktion: danke für den Hinweis – habe die Kampagne soeben supportet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de