VR-Bank: Kostenlose Multibanking-App im Test

17 Kommentare zu VR-Bank: Kostenlose Multibanking-App im Test

Mit dem Update auf Version 1.55 ist die App der Volksbank Raiffeisenbank auch für Nutzer anderer Banken interessant.

Mobiles Banking auf iPhone oder iPad – das ist natürlich schon länger kein Problem mehr. Als komplett kostenlose Banking-Möglichkeit kann man sich die Universal-App der Volksbank Raiffeisenbank auf sein Gerät laden. Seit dem letzten Update bietet „vr.de“ (App Store-Link) eine Multibank-Funktion an und ist damit für Kunden aller Banken interessant.

Praktischerweise lässt sich die Gratis-App auch mit dem Großteil der Funktionen nutzen, wenn man kein Kunde der VR-Bank ist. Im Gegensatz zur Konkurrenz muss man die App nicht erst durch ein eigenes Konto bei der Bank freischalten, sondern kann sie auf Anhieb auch einfach so nutzen.

Problemlos war es in meinem Test möglich, Konten anderer Banken hinzuzufügen. Sowohl Sparda Bank als auch Sparkasse waren in Sekundenschnelle mit den gewohnten Login-Daten angelegt, die vr.de-App wird zudem durch ein eigenes Passwort vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Neben einer Umsatzanzeige mit den entsprechenden Details kann man natürlich auch Umbuchungen und Überweisungen tätigen. Hier konnten wir keine Probleme feststellen, alles hat reibungslos und im gewohnten Ablauf funktioniert. Nur die in der App-Beschreibung versprochenen Terminüberweisungen konnten wir mit Konten, die nicht zur VR-Bank gehören, nicht tätigen – der volle Funktionsumfang steht nur für Konten bei Volksbanken und Raiffeisenbanken zur Verfügung.

Auf Premium-Funktionen, wie etwa Daueraufträge, Lastschriften oder Offline-Konten muss man in der VR-Banking-App zwar verzichten, für den alltäglichen Gebrauch sollte das aber allemal reichen. Den Kontostand mehrerer Konten zu überprüfen und einzelne Überweisungen zu tätigen, ist überhaupt kein Problem.

Für Kunden der Volksbank Raiffeisenbank gibt es dafür noch ein paar nützliche Features. Neben Vorlagen für Überweisungen hat man außerdem Zugriff auf ein Kontaktsystem zur Bank, eine Geldautomatensuche und die Sperrhotline. Klasse hat uns gefallen, dass man auf die beiden letztgenannten Funktionen zugreifen kann, ohne das Anmeldepasswort einzutippen. Wenn man nur mal eben auf der Suche nach einem VR-Geldautomaten ist, spart man so etwas Zeit.

Nicht ganz so gut gefallen hat uns das Design der App, das sehr minimalistisch gehalten ist. Gerade im Vergleich zu Bezahl-Apps wie iOutBank oder Finanzblick macht die vr.de-App einen eher eintönigen Eindruck.

Zu guter Letzt noch ein genereller Hinweis für mobiles Banking mit dem iPhone: Aus Sicherheitsgründen ist mobileTAN für die VR-Banking-App nicht zugelassen. Das besondere Sicherheitsmerkmal der mobileTAN besteht darin, dass sie über einen zweiten Kanal, das Handy, bereitgestellt wird. Dies wäre im Falle der App aktuell nicht gewährleistet.

Kommentare 17 Antworten

  1. Ihr solltet vielleicht noch hinzufügen, dass die Anbindung an die Bankkonten nur für Kunden der Volksbanken im Bereich der FIDUCIA IT AG möglich ist (Süddeutschland und Berlin). Die App für Norddeutschland heißt „Online-Filiale“.

      1. ok danke hat mich nur interessiert :p
        sorry mein fehler sygic nicht… aber fällt mir so auf dass es oft ähnlich ist 😀
        aber an euch kommen sie natürlich ned ran 😉

  2. So gut die App auch sein magt, bitte unterstützt nicht die Volksbank! Eine Feundin hatte ein dispo von 5000€, den sie mit 2000€ genutzt hat. Plötzlich war ihr Konto gesperrt (ohne vorwarnung). Dann kam ein Schreiben das der Dispo abgeschafft wurde, und sie die 2000€ innerhalb 14 Tagen zurückzahlen soll. Sonst kommt inkasso dazu.
    Kein Einzelfall. Googlet doch mal Erfahrungsberichte!

    LG Snuggle

  3. Und weil Du jemanden kennst, der schlechte Erfahrungen gemacht hat, soll die Bank nicht unterstützt werden?
    So, ich bin seit 25 Jahren VR Kunde, und kann keine Bank als so seriös etc. bezeichnen als die VR Banken! Und ich habe genügend andere getestet!

    1. Kann ich nur unterstützen, Gott sei Dank gibt es die Genossenschaftsbanken. 1000%ig besser als die ehemaligen kommunalen Sparkassen, die ihr Kunden mit Lehmann Brothers abgezockt haben. das hat schon seine Gründe, wenn eine Bank den Dispo streicht, denn beim teuersten Geld verdient man als Institut eigentlich ganz gerne, wenn es im Risikorahmen bleibt.

  4. Hey, bitte unbedingt beachten, diese App. ist nicht fürs iPad !! Hier müsst ihr das etwas veraltete vr.de HD nutzen. Bin schon länger vr-Bank-Kunde und kann nur die App. Online-Banking empfehlen, läuft zügig, alle Bundesländer werden unterstützt und auch häufiger mit Updates versorgt. Optische Smart-Tan-Funktion läuft sehr gut. Übrigens ist VR-Kunde auf Wunsch Genossenschafts-Mitglied und kann bei Hauptversammlungen die Berichte der Bank und Jahresabschlüsse einsehen und “ mitreden“ bei Planungen. Event. gibts auch Ausschüttungen (wohl nicht die eingeheimstem Dispo-Zinsen anderer Kunden).

  5. Hallo zusammen, ich nutze die App schon länger. allerdings sind seit kurzem meine vorlagen verschwunden….über pc bzw browser sind sie noch sichtbar und ich kann sie ganz gewöhnlich nutzen. laut app sind „keine vorlagen vorhanden“. was kann ich tun? danke schon mal…

    1. Bei mir funktioniert’s schon mit den Vorlagen. Ich gehe auf „Konten“, klicke dort dann auf den Vorlagen-Button in der Mitte. Da gibts dann den Menüpunkt „Alle Vorlagen“ und die wurden bei mir auch vom online Banking übernommen.

      1. vielen dank für die antwort. hab jetzt mal die app gelöscht und wieder neu drauf geladen. erste bank erfasst und die vorlagen sind da. jetzt probier ich noch die andern banken zu erfassen:-)

  6. Alter,,, ich habe mal ne Frau gehabt, die war echt schrecklich. Seit dem kommt mir keene Frau ins Haus.
    Das ist das typische Denken in der heutigen Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de