Welt der Wunder: Was kann unser Sonnensystem?

Als ich „Welt der Wunder – Unser Sonnensystem“ im App Store entdeckt habe, war ich gespannt, was die App kann.

Welt der Wunder Unser SonnensystemDer Lagebericht ist, ich kann es an dieser Stelle schon einmal vorwegnehmen, eher durchschnittlich. Vielleicht liegt das auch an den Erwartungen, denn mit dem Welt der Wunder-Magazin aus dem Zeitungskiosk hat der Verlag die Messlatte selbst sehr hoch gelegt. „Welt der Wunder – Unser Sonnensystem“ (App Store-Link) ist jedenfalls nur für das iPad verfügbar, kostet 8,99 Euro und kommt als über 1,5 GB großer Download daher.

Diese riesige Größe lässt sich mit den vielen hochauflösenden Videos erklären, die in „Welt der Wunder – Unser Sonnensystem“ integriert wurden. Zu jedem Planeten gibt es gleich mehrere Videos, Trailer und kurze Sequenzen, die immer wieder eingeblendet werden.

Nach einer kleinen Einführung startet man in einer Halle, in der man die verschiedenen Planeten auswählen kann. Bereits hier reagiert die Steuerung aus meiner Sicht etwas hakelig, selbst auf durchaus schnellen Geräten wie dem iPad der dritten Generation.

Was ich aber viel schlimmer finde: Die einzelnen Informationen rund um die Planeten sind zwar durchaus gelungen und verständlich erklärt, sind aber in absolut komischen Menüs verschachtelt. Das sieht zwar auf den ersten Blick ganz nett aus, macht aber spätestens nach dem zweiten oder dritten Start der App keinen Spaß mehr, weil man nicht sonderlich schnell von A nach B kommt.

Als Alternative zu „Welt der Wunder – Unser Sonnensystem“ können wir für alle Nutzer, die sich für das Weltall interessieren, Star Walk (iPhone/iPad) empfehlen. Die App kostet jeweils 2,69 Euro und ist damit deutlich günstiger, abgesehen von den zahlreichen Videos hat man zudem viel mehr Möglichkeiten und kann den Sternenhimmel etwa mit einer Augmented-Reality-Funktion erkunden. Unsere Empfehlung ist daher klar: Lieber Star Walk als Welt der Wunder.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de