Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Die Entwickler Thematica haben heute vier Apps für Kinder im Angebot.

Autos im Sandkasten Weltraumfahrzeuge Wo sind meine Sachen Fancy dress

Autos im Sandkasten (App Store-Link): Autos im Sandkasten ist ein interaktives Kinder-Buch, das spielerische Elemente enthält – empfohlen wird die App für Kinder, die älter als 2 Jahre sind. Mit vielen schönen Animationen und Effekten werden verschiedene Fahrzeuge vorgestellt: LKWs, Baufahrzeuge oder Straßenbaumaschinen, alles ist mit dabei. Kleine Animationen zeigen wie die Autos funktionierten und welche Aufgaben sie verrichten können. Preis: 1,79 Euro → 89 Cent Weiterlesen

Nach dem Feiertag, zumindest bei uns in Bochum, startet unser News-Ticker heute neu.

+++ 14:40 Uhr – Apple: Pixar besucht Apple Deutschland +++
Am 20. Juni ist der Kinostart von „Die Monster Uni“. Der Film stammt aus dem Hause Pixar. Regisseur Dan Scanlon und Produzent Kori Rae werden im Apple Store Berlin zu Gast sein und über ihren Film plaudern. Das Event steigt am 14. Juni von 17 bis 18 Uhr. Karten gibt es direkt bei Apple.

+++ 13:05 Uhr – iPhone: Wetter.com vergrault Nutzer mit Update +++
Erst vor wenigen Tagen hat die Wetter.com-App (App Store-Link) Platz 3 bei Stiftung Warentest eingenommen, jetzt haben die Entwickler eine fast komplett neu entwickelte App per Update vorgestellt. Doch die Nutzer sind sehr unzufrieden. Die neue Ansicht ist nicht gelungen, die Vorhersage wurde von 10 auf 4 Tage minimiert. Ebenfalls sehr nervig: In der Wetter-Übersicht gibt es nervende „Teilen“-Buttons. Wir empfehlen euch weiterhin WeatherPro (iPhone/iPad)! Danke an Tom. Weiterlesen

Mit Adobe Kuler lassen sich Farben von Bildern oder der Umgebung auf einfachste Art und Weise erfassen.

Adobe KulerAdobe Kuler (App Store-Link) kann kostenlos auf das iPhone geladen werden und hat eine Downloadgröße von 7,2 MB. Die App ist für das iPhone 5 optimiert und benötigt mindestens iOS 5.1 oder neuer. Manchmal sieht man eine schöne Farbe und möchte diese gerne verwenden. Mit Adobe Kuler lassen sich die Farben auf Bildern und der Umgebung einfach erfassen, speichern und teilen.

Es kommt immer mal wieder vor, dass man etwas malen oder zeichnen möchte und dazu eine bestimmte Farbe verwenden will. Es gibt sicherlich zahlreiche Tools, um von vorhandenen Bildern die Farbwerte zu ermitteln, damit man sich diese passend einstellen kann. Was aber machen wenn man kein Bild hat und die Farbe sich auf einem Gegenstand befindet? Sicherlich könnte man davon ein Foto machen, dieses importieren und dann die Farbe bestimmen – oder man verwendet Adobe Kuler. Mit dieser App lassen sich die Farbwerte einfach über die Kamera bestimmen. Weiterlesen

Pebble Smartwatch: Es geht voran

Fabian am 31. Mai 2013 16

Startschwierigkeiten – damit kennt man sich bei der Pebble Smartwatch bestens aus. Für deutsche Nutzer gibt es endlich gute Nachrichten.

Pebble Smartwatch - mehrere SMSSeit rund einem Monat wird die Pebble Smartwatch nicht mehr auf direktem Weg nach Deutschland eingeführt. Wer sich nicht beschwert hat, hat davon bisher kaum Wind bekommen – abgesehen natürlich von der Tatsache, dass die Uhr nicht verschickt wird. Seit gestern gibt es nun erstmals eine offizielle und öffentliche Stellungnahme des Herstellers.

Man sei bereits seit einiger Zeit in Kontakt mit den deutschen Behörden, insbesondere dem Zoll, um die Probleme zu beheben. „Wir erwarten, dass die Pebble schon bald wieder nach Deutschland eingeführt wird. Wir werden deutsche ‚Backer‘ mit näheren Details versorgen, sobald wir mehr wissen“, heißt es nun. Da man in den letzten Monaten gelernt hat, dass es meist fatal endet, wenn man sich zu weit aus dem Fenster lehnt, fassen wir diese Aussage durchaus als positiv auf. Weiterlesen

Mit Musyc lassen sich Berührungen ganz ohne Kenntnisse über Noten in Musik verwandeln.

MusycMusyc (App Store-Link) steht kostenlos als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung. Die App benötigt allerdings mindestens iOS 6.0 oder neuer und ist nicht kompatibel mit iPhone 4, iPhone 3GS und iPod Touch der dritten und vierten Generation. Musyc ist eine Mischung aus Spiel und Musik, in der man verschiedene Elemente auf dem Display tanzen lassen kann. Die App stammt aus der Schmiede von Fingerlab, die wir auch schon von der DM1 Drum Machine kennen.

Musyc bietet eine Vielzahl verschiedener Elemente, die alle unterschiedliche Töne erzeugen. Die Musik, die dabei herauskommt, basiert  nicht nur darauf, sondern kann durch eine Menge anderer Faktoren bestimmt werden. Sämtliche Elemente unterliegen der Schwerkraft und haben realistische physikalische Eigenschaften. Die Steuerung der Elemente kann zu Anfang etwas kompliziert sein, wobei Musyc hier eine Einführung in die verschiedenen Elemente bietet. Weiterlesen

In diesem Artikel stellen wir euch drei Angebote auf einen Schlag vor. Zwei gibt es bei Amazon, einen Deal findet ihr bei iBood.

Tivizen NanoBeginnen wir mit den MP3-Neuerscheinungen für nur 5 Euro (Amazon-Link) bei Amazon. Jeden Freitag gibt es die aktuellsten Alben zum Sparpreis. Diesmal mit dabei: Maxim mit Staub, Queens Of The Stone Age mit …Like Clockwork oder auch Big Deal mit June Gloom.

In den Blitzangeboten gibt es um 10 Uhr den DVB-T Empfänger Tivizen Nano (Amazon-Link) im Angebot. Mit dem kleinen Gerät kann man mit iPhone, iPad und Mac Fernsehen. Bevor ihr hier allerdings zugreift, solltet ihr checken, ob bei euch ein guter DVB-T Empfang herrscht. Das Angebot startet um 10 Uhr, im Preisvergleich liegt der günstigste Preis bei 78€. Im Gegensatz zur Konkurrenz ist hier die Software noch nicht ausgereift, bei einem guten Preis kann man davon aber absehen. Öffnet den Link bitte direkt in Safari, um das Angebot zu sehen.

Ebenfalls lässt sich ein Bluetooth-Lautsprecher (zum Angebot) unter dem Namen “Stereoboomm 500 Compact Wireless Stereo” für 29,95 Euro zuzüglich 5,95 Euro Versand erwerben. Die aus Aluminium gefertigte Box verfügt über zwei eingebaute Lautsprecher mit 80 Dezibel, außerdem kann man mit vollen Batterien bis zu zehn Stunden Musik auch unterwegs genießen. Weiterlesen

Auch wenn im Mac App Store nicht ganz so viel Bewegung ist wie im App Store, gibt es immer wieder neue Apps und gute Angebote.

Radium 3 4Radium 3 2DocWallet 1DocWallet 2

Radium 3 (Mac Store-Link) hatten wir euch schon ausführlich vorgestellt, jetzt lässt sich die App zum zweiten Mal für nur 2,69 Euro aus dem Mac App Store laden.

Es handelt sich dabei um einen tollen Webradio-Client, mit dem sich per Suchfunktion Tausende Internet-Radiostationen finden lassen. Darunter viele bekannte deutsche Sender, aber auch Klassiker wie die Channel der BBC. Das Programm nistet sich dabei ganz dezent mit einem Herzsymbol in der Menüleiste des Macs ein. Weiterlesen

Die geniale Bastel-App Foldify kann man jetzt zum ersten Mal kostenlos aus dem App Store laden.

FoldifyFoldify (App Store-Link) liegt jetzt seit Dezember 2012 zum Download im App Store bereit und musste bis heute mit bis zu 2,69 Euro entlohnt werden. Da morgen der internationale Kindertag ist, wurde der Preis auf null Euro gesenkt.

Mit der nur für das iPad optimierten Applikation, kann man im Handumdrehen bunte Vorlagen ausdrucken, die man danach zu kleinen Figuren zusammenfalten und kleben kann.

Neben den mitgelieferten Figuren kann man auch selbst kreativ werden und mit zehn verschiedenen Formen eigene Figuren basteln. Hierzu stehen verschiedene Werkzeuge und Sticker zur Verfügung, wer möchte kann sogar eigene Bilder importieren und verwenden. Ebenfalls nett: Es gibt eine Online-Datenbank, in der man sich die Werke anderer Benutzer anschauen und laden kann. Weiterlesen

In einigen Bundesländern ist heute Feiertag – wer noch etwas Retro-Action auf seinem iDevice benötigt, kann einen Blick auf Little Luca werfen.

Little Luca 1 Little Luca 2 Little Luca 3 Little Luca 4

Die Universal-App (App Store-Link) hat es am heutigen Tag in den deutschen App Store geschafft, und kann zum kleinen Preis von 89 Cent auf die eigenen Apple-Geräte geladen werden. Little Luca benötigt dank seiner ressourcenschonenden Retro-Grafik auch nur etwa 24 MB eures Speicherplatzes, so dass ein Download aus dem mobilen Datennetzwerk kein großes Problem darstellen sollte.

Das Prinzip dieses einfach zu handhabenen Retro-Physik-Games ist es, einen kleinen weißen Ball in insgesamt 90 verschiedenen Leveln in drei Umgebungen ins Ziel zu bringen. Dazu wird in einer kurzen Anleitung alles erklärt, was man wissen muss, um dieses Ziel in jedem Level zu erreichen.  Weiterlesen

Wagnerwahn zeigt, wie man es macht. Auch Erwachsene können mit einem Bilderbuch jede Menge Spaß haben.

Wagnerwahn auf dem iPadEigentlich wollten wir euch Wagnerwahn (iPhone/iPad) schon in der vergangenen Woche vorstellen. Ein Bug in der iPhone-Version verhinderte allerdings, dass Zusatz-Inhalte korrekt aufgerufen werden können. Da dieser Fehler mittlerweile behoben wurde, steht dem Lesespaß nur noch die Bezahlung von 89 Cent oder 2,69 Euro und ein über 100 MB großer Download im Weg.

Hat man Wagnerwahn auf iPhone und installiert, darf man das Leben des deutsche Komponisten Richard Wagner auf eine ganz neue Art und Weise erleben – anlässlich des 200. Geburtstags im Jahr 2013. Dabei kann man sich entscheiden, ob man das Buch komplett vorgelesen bekommen möchte oder selbst lesen will.

Entscheidet man sich für Auto-Play, darf man sich rund 25 Minuten zurücklehnen. Insgesamt gibt es 20 Seiten, die sich gerade auf dem iPhone aber in einzelne Szenen und deutlich mehr Animationen und Bilder unterteilen. Ganz perfekt wird das kleine Display dabei leider nicht genutzt, die einzelnen Bilder könnten durchaus etwas größer sein. Mit einem kostenlosen Update im Juni soll es dann den zweiten Teil der Geschichte mit ähnlichem Umfang geben. Weiterlesen

Warhammer Quest zählt zu den Neuerscheinungen des Tages. Bevor wir einsteigen, gibt es erst einmal optische Eindrücke im Trailer.

Die Universal-App Warhammer Quest (App Store-Link) wurde mehr als ein halbes Jahr entwickelt und steht ab sofort für iPhone und iPad zum Download bereit. 4,49 Euro muss man auf den Tisch legen, weitere Inhalte gibt es per In-App-Kauf. Der Umfang der rund 1 GB großen App ist allerdings auch enorm und sollte Adventure- und Rollenspiel-Freunde weit mehr als 20 Stunden an das Gerät fesseln – je nachdem, wie viele Nebenquests man in Angriff nimmt. Weiterlesen