Adobe Kuler: Erfassen von Farben leicht gemacht

Mit Adobe Kuler lassen sich Farben von Bildern oder der Umgebung auf einfachste Art und Weise erfassen.

Adobe KulerAdobe Kuler (App Store-Link) kann kostenlos auf das iPhone geladen werden und hat eine Downloadgröße von 7,2 MB. Die App ist für das iPhone 5 optimiert und benötigt mindestens iOS 5.1 oder neuer. Manchmal sieht man eine schöne Farbe und möchte diese gerne verwenden. Mit Adobe Kuler lassen sich die Farben auf Bildern und der Umgebung einfach erfassen, speichern und teilen.

Es kommt immer mal wieder vor, dass man etwas malen oder zeichnen möchte und dazu eine bestimmte Farbe verwenden will. Es gibt sicherlich zahlreiche Tools, um von vorhandenen Bildern die Farbwerte zu ermitteln, damit man sich diese passend einstellen kann. Was aber machen wenn man kein Bild hat und die Farbe sich auf einem Gegenstand befindet? Sicherlich könnte man davon ein Foto machen, dieses importieren und dann die Farbe bestimmen – oder man verwendet Adobe Kuler. Mit dieser App lassen sich die Farbwerte einfach über die Kamera bestimmen.

Um eine Farbe einzufangen startet man einfach Adobe Kuler und schon aktiviert sich die Kamera, um die Farben zu bestimmen. Es schwirren automatisch fünf Punkte über das angezeigte Livebild und erfassen fünf verschiedene Farben. Diese Farben werden am oberen Bildschirmrand direkt angezeigt. Ist man mit den erfassten Farben zufrieden tippt man einfach auf den Bildschirm und schon sind die Farben gespeichert. Man kann sich nun den HEX- und RGB-Wert der erfassten Farben ansehen, diese per E-Mail verschicken oder auf Twitter veröffentlichen. Um erfasste Farben teilen zu können, muss man sich eine kostenlose Adobe-ID anlegen.

Mit Adobe Kuler lassen sich aber nicht nur Farben mit der Kamera bestimmen, sondern auch die Farben auf seinen gespeicherten Fotos. Außerdem hat man die praktische Möglichkeit auch Farben von im Internet veröffentlichen Bildern zu ermitteln. Hier hat man die Option innerhalb der App auf Google oder Flickr zu zugreifen. So kann man nach einem beliebigen Begriff suchen und es werden dazu die passenden Bilder angezeigt. Die Suche auf Flickr und Google lässt sich zusätzlich nach Farbe und Art der Bilder filtern. Hat man das gewünschte Bild gefunden, kann man dieses laden und die gewünschten Farben bestimmen.

Falls die fünf Punkte mal nicht automatisch die gewünschte Farbe erfassen, lassen sich auch hier noch Anpassungen vornehmen. Es stehen fünf vordefinierte Einstellungen zur Auswahl, wobei die Punkte je nach Einstellung die Farben automatisch erfassen oder man alternativ selbst bestimmt, an welchem Punkt auf dem Bild die Farbe erfasst werden soll. Adobe Kuler lässt sich einfach bedienen und bietet ein tolles Interface. Aus meiner Sicht war es nie einfacher Farben zu erfassen – und das vollkommen kostenlos.

Mehr Information zu Adobe Kuler:

Kommentare 3 Antworten

  1. Lange genug war Kuler angekündigt und endlich ist die App da. Genial gelöst die Farbauswahl bei „laufender“ Kamera. Allerdings hat man nur wirklich was davon, wenn man die Partner-Apps Photoshop und Illustrator hat, dann kann man seine Swatches leicht importieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de