Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Kleine YouTube-Apps wie CornerTube machen das Leben von Videoclip-Fans deutlich einfacher.

CornerTube 1 CornerTube 2 CornerTube 3 CornerTube 4

CornerTube (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen der letzten Tage im deutschen App Store. Die iPad-App lässt sich zum Preis von 1,99 Euro herunterladen und benötigt zur Installation neben 5 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 9.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung liegt für CornerTube bisher noch nicht vor. Weiterlesen

Ich war sehr gespannt, als ich die neue iPhone-App Hyperspektiv zum ersten Mal ausprobieren konnte.

Hyperspektiv 1 Hyperspektiv 2 Hyperspektiv 3 Hyperspektiv 4

Hyperspektiv (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die vor kurzem im App Store veröffentlicht wurde und sich derzeit zum Einführungspreis von 1,99 Euro herunterladen lässt. Für die etwa 60 MB große Anwendung sollte man mindestens über iOS 9.1 oder neuer verfügen. Alle Inhalte von Hyperspektiv stehen bisher in englischer Sprache bereit. Weiterlesen

Die Screencast-App Screenium 3 ist nicht nur reduziert, sondern bietet auch neue Funktionen.

screenium 3 iOSScreenium 3 (Mac Store-Link) ist eine Screencast-Software, mit der sich der Bildschirminhalt aufzeichnen lässt. Mit dem Update auf Version 3.1 haben die Entwickler eine weitere Aufnahmemöglichkeit hinzugefügt, so dass jetzt auch der Bildschirminhalt von iOS-Geräten aufgezeichnet werden kann. Wer die Applikation bis zum 19. Januar kauft, zahlt übrigens statt 49,99 Euro nur noch 24,99 Euro. Weiterlesen

Manchmal tauchen in den App Store-Charts ungewöhnliche, bis dato unbekannte Apps auf. So auch geschehen mit Face Swap Live.

Face Swap Live

Aktuell findet sich Face Swap Live (App Store-Link) auf Platz 6 der iPhone-Charts für kostenpflichtige Apps. Die etwa 122 MB große Anwendung erfordert iOS 8.0 oder neuer zur Installation und lässt sich zum kleinen Preis von 99 Cent aus dem App Store herunterladen. Alle Inhalte von Face Swap Live können in deutscher Sprache genutzt werden, zudem sind im Kaufpreis von 99 Cent bereits alle Funktionen enthalten – In-App-Käufe gibt es in der Anwendung nicht. Weiterlesen

Ihr habt ein Weihnachten ein neues iPhone geschenkt bekommen und seid von den Zeitlupen-Aufnahmen fasziniert? Dann haben wir die passende App für euch.

Slow Fast Slow Banner

240 Bilder pro Sekunde kann die Kamera des iPhone 6s aufzeichnen. Das ist jede Menge und rund doppelt so viel wie beim iPhone 5s, mit dem die Zeitlupen-Aufnahmen eingeführt wurden. Leider sind die Möglichkeiten in Apples eigener Foto-App etwas beschränkt, aber zum Glück gibt es im App Store ja genügend Alternativen. Unser glasklarer Favorit ist ohne Zweifel Slow Fast Slow (App Store-Link).

Die kostenlose App darf definitiv auf keinem iPhone fehlen. Prinzipiell funktioniert die App mit allen iPhones, die mindestens iOS 8 installiert haben. Besonders viel Spaß macht sie aber eben mit den Geräten, die Zeitlupen-Videos aufzeichnen können. Weiterlesen

Schon im letzten Jahr hat ElfYourself bei meiner Familie für ordentlich Spaß gesorgt – auch in diesem Jahr ist die iOS-App wieder eine Empfehlung wert.

Elf Yourself

Falls ihr nicht schon in den vergangenen Jahren auf ElfYourself (App Store-Link) für weihnachtliche Grüße gesetzt habt, solltet ihr euch den kostenlosen Download definitiv genauer ansehen. Die Universal-App für iPhone und iPad ist etwa 100 MB groß, lässt sich ab iOS 7.0 herunterladen und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Mit ElfYourself lassen sich auch in diesem Jahr witzige Weihnachtswichtel-Videos erstellen, die mit eigenen Porträts versehen und damit personalisiert werden können. Bis zu fünf Personen können in die witzigen Videoclips eingebunden werden und tanzen dann zu HipHop-, Charleston- oder Popsongs wild durch die Gegend. Die fertigen Werke lassen sich dann entweder als Video in der Camera Roll speichern, oder auch in sozialen Netzwerken hochladen. Weiterlesen

Gestern hat es Apple offiziell präsentiert, heute haben wir es bereits bei uns im Büro ausprobiert: Das Smart Battery Case für das iPhone 6 und iPhone 6s.
iPhone 6 Smart Battery Case

Über die Akkulaufzeit des iPhones (und auch anderer Smartphones) kann man definitiv diskutieren. Ich persönlich komme dank des Bürojobs absolut problemlos über den Tag, ich hätte aber auch nichts gegen ein etwas dickeres Gehäuse mit einem größeren Akku. Gerade bei intensiver Nutzung kann man beim iPhone ja regelrecht zuschauen, wie die die Batterie leer gesaugt wird. Mit einem iPhone-Akku, der zwei oder gar drei Tage hält, hätte sich Apple jedenfalls das neue Smart Battery Case sparen können.

Bevor ich komplett in Kritik verfalle, möchte ich zunächst aber ein paar lobende Worte über das neueste Zubehör-Produkt für das iPhone 6 und iPhone 6s verlieren. In Sachen Verpackung und Verarbeitung macht Apple jedenfalls so schnell niemand etwas vor. Das Smart Battery Case ist perfekt auf das iPhone zugeschnitten und innen samtweich ausgekleidet. Alle Anschlüsse und Knöpfe bleiben erreichbar, auch für Mikrofon und Lautsprecher gibt es entsprechende Aussparungen. Weiterlesen

Video-Pause. Es gibt neue Werbevideos von Apple zum neuen Apple TV.

Update am 7. Dezember: Apple hat die neusten Werbespots jetzt auch in deutscher Sprache veröffentlicht. Wir haben euch die Videos unten eingebunden.

Weiterlesen

Auch wir haben bereits mehrmals über das Videobearbeitungs-Tool Replay berichtet. Nun gab es ein weiteres Update für die Anwendung.

Replay Video Editor 3Replay (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone und iPad, kann kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden, enthält jedoch einige In-App-Käufe, mit denen sich der Funktionsumfang der App erweitern lässt. Um alle Inhalte freizuschalten, wird beispielsweise eine Investition von 9,99 Euro benötigt. Die 100 MB große und ab iOS 8.0 oder neuer zu installierende Anwendung wird derzeit auch von Apple in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ beworben, wohl aus dem gleichen Grund, warum auch wir über Replay berichten.

Am 11. November hat die App von Stupeflix nun ein größeres Update auf Version 3.0 erhalten, mit dem einige neue Funktionen und auch eine optische Überarbeitung umgesetzt worden sind. Die Vorlagen bzw. Effekte von Replay Video Editor können sich auch weiterhin in großen Teilen sehen lassen – die ansonsten mühevolle Arbeit, fließende Übergänge sowie Ein- und Ausblendungen oder Titel kreieren zu müssen, erledigt die App fast im Alleingang. Lediglich die Reihenfolge der zur Verfügung gestellten Medien kann geändert werden, ebenso wie kleinere Anpassungen wie Abspielgeschwindigkeit, Format, Hintergrundmusik oder der Fokus der Effekte. Die fertigen Werke lassen sich gleichzeitig bei Replay hochladen und in der Camera Roll speichern – ersteres kann glücklicherweise deaktiviert werden. Weiterlesen

Die kostenlos verfügbare Mac-App Helium soll dabei helfen, auf dem Mac den Überblick zu bewahren.

Helium

Auch wenn der Desktop oft groß genug ist, kennen wir das Problem wohl alle: Man schaut ein Video im Browser, öffnet extra ein Fenster und schiebt es auf die passende Größe. Dennoch nehmen Browser-Leisten weiter unnötigen Platz ein und zu allem Überfluss wird das Fenster ständig von anderen Programmen überdeckt. Genau das soll Helium verhindern.

Die kostenlose Mac-Anwendung kann auf der Webseite des Entwicklers heruntergeladen werden, auch der Quelltext steht zur Ansicht bereit. Ist Helium gestartet, kann man über die Menüleiste am oberen Bildschirmrand eine gewünschte Webseite aufrufen. Weiterlesen

Wir waren in den frühen Morgenstunden schon fleißig und haben das neue Apple TV samt App Store für euch ausprobiert.

apple tv app

Selten war ich so gespannt auf ein neues Produkt. Während das alte Apple TV zumeist nutzlos unterm Fernseher stand und eigentlich nur dann verwendet wurde, wenn Fotos oder Videos vom letzten Urlaub gezeigt werden sollten, hat die neue Generation deutlich mehr auf dem Kasten. Neben verbesserter Hardware ist zum ersten Mal auch ein echter App Store vorhanden – und der ist bereits zum Start richtig gut gefüllt, auch wenn einige Entwickler sicherlich noch ein paar Tage benötigen.

  • das neue Apple TV 4 jetzt bestellen (zum Online-Shop)
  • ab heute auch in Apple Stores erhältlich

Los geht es aber bei der Einrichtung des neuen Apple TV – und die könnte einfacher nicht sein. Nachdem man es per HDMI-Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten) an den Fernseher angeschlossen hat, startet das Apple TV die Konfiguration, welche dank möglicher Verbindung zum iPhone oder iPad so gut wie automatisch abläuft. Nach weniger als zwei Minuten sind Apple-ID sowie WLAN eingerichtet und es kann losgehen. Weiterlesen

Fabian Portrait
Fabian 30. Okt 2015 60