Apple könnte nächstes Jahr ein 16 Zoll großes iPad auf den Markt bringen

Für Grafiker und Kreative

Ich mag das große Display meines 12,9″ iPad Pro, größer muss es definitiv nicht sein. Ein noch größeres iPad lässt sich nicht mehr so gut transportieren und nicht mehr vernünftig in den Händen halten. Aber: Ein neuer Bericht von The Information legt nahe, dass Apple über ein 16″ großes iPad nachdenkt und dieses schon nächstes Jahr auf den Markt bringen soll.

„Ein 16″ iPad würde sich wahrscheinlich an Kreativprofis wie Grafiker und Designer richten, die einen größeren Bildschirm bevorzugen“, heißt es in dem Bericht. Es wurden keine weiteren Details über das künftige Gerät bekannt gegeben. Es hätte die gleiche Bildschirmgröße wie ein 16″ MacBook Pro und würde den Nutzern und Nutzerinnen eine deutlich größere Arbeitsfläche bieten.


Auch der Apple-Experte Mark Gurman hatte in der Vergangenheit berichtet, dass Apple der Idee eines größeren iPads nachgeht und so die Grenzen zwischen iPad und Laptop weiter zusammenrücken würden. Ebenso hat der oft treffsichere Analyst Ross Young aufgezeigt, dass Apple ein größeres 14″ iPad Pro mit Mini-LED-Display entwickelt. Wenn man diese beiden Gerüchte berücksichtigt, ist es möglich, dass Apple plant, im nächsten Jahr sowohl 14″ als auch 16″ iPad Pro-Modelle auf den Markt zu bringen – so wie es auch beim MacBook Pro der Fall ist. 

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Mit iPad OS? Was ein Quatsch…
    Naja wenn die der Meinung sind, man könne mit iPad OS genau so produktiv sein wie mit Mac dann sollen sie das Ding auf den Markt bringen. Am besten für 2000-3000 Euro.

  2. Kommt immer darauf an, wozu man es benötigt, wir als Musiker suchen schon seit Jahren noch grossen und flachen Displays, idealerweise als E-Ink in Farbe, da tut sich ja jetzt endlich auch was, aber das Ipad in der Grösse wäre dennoch ein Lösungsansatz…, nicht jedes Produkt ist für jeden praktikabel und kaufen muss man es ja nicht, verstehe dann immer diese Preisdiskussionen nicht…

    1. Lieber Majo. Was gibt es eigentlich an Preisdiskussionen nicht zu verstehen? Nur weil Du zum erlauchten Kreis der Musiker gehörst, die ganz wichtig irgendwelche teuren Apple Produkte konsumieren, heißt das noch lange nicht, dass sich jeder so abzocken lassen möchte. Es ist einfach ein Unding, Kunden jahrelang erst anzufüttern und ständig zu versuchen die Abhängigkeit im Apple Universum zu erhöhen, um später so richtig alle abzuzocken. Ist ja dann auch nicht mehr ganz so leicht aus dem Apple Universum auszubrechen und erfordert eine Neuorientierung, die auch Zeit und Geld kostet. Insbesondere das Abo Pushing von Apple geht mir unheimlich auf den Keks. Ach ja – Appleprodukte machen deine Musik nicht automatisch besser oder erfolgreicher😉 Oder hab ich von Dir schon mal was gehört😉? I don‘t think so. Als nächstes kommt bestimmt, dass Du schon Michael Jackson produziert hast. Und dank des neuen, supertollen Ipads, ist es Dir gelungen einen Charthit nach dem anderen zu produzieren. Ein grosses Dankeschön an die heilige Institution Apple, die unser Leben mit ihren innovativen und tollen Produkten einfach jeden Tag besser macht *Ironie off*

      1. @Mike
        Bei deinen Kommentar hört man ganz klar den Neid und Frust heraus.
        Niemand kann was dafür dass du nicht zu solventeren Kunden gehòrst. Ändere deine Verhältnisse oder akzeptiere halt dass es Personen gibt die mehr ausgeben können.
        Ob das Produkt den aufgerufenen Preis wert ist oder nicht, entscheiden die Kunden und nicht du.
        Typischer Neidhammelkommentar.
        Ich habe 3 Pro Displays XDR im Büro rumstehen, du weisst was die kosten? Es hat niemanden zu interessieren warum oder weshalb oder ob zu teurer.

    2. Warte lieber auf die Farb-E-Inks nächstes Jahr. Habe mir auch schon drei Modelle vorgemerkt.
      Die Technik hat etwas länger zur Reife gebraucht als erwartet.

        1. Bei 13“+ hat man leider etwas weniger Auswahl, aber einige wurden bereits vorgestellt.
          Es wird auch welche für Geschäftsbereiche geben, aber nicht sicher, wie leicht man sie auch so bekommen wird.

          Da würde ich dir den hier wahrscheinlich empfehlen: Fujitsu Quaderno A4 Gen 3 with E INK Kaleido 3 (13,3“).
          _______
          Mich interessiert aktuell zB Bigme Galy with E INK Gallery 3 – dieser kommt aber in 8“/10,8“ aber mit höherer Auflösung.

          Muss aber vorwarnen, dass die Refreshzeiten bei der ersten Generation von Farb-e-Inks aktuell merklich länger ausfallen. Kann schon eine halbe bis eine Sekunde dauern bis es in bester Qualität aktualisiert hat. Deswegen für schnellere Seitenwechsel nicht ideal (zB in deinem Fall für schnelle Musikstücke, wo man öfter mal blättert).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de