Boomerang from Instagram: Kleine Video-App erstellt Live Photo-ähnliche Kurzclips

Nicht jeder nennt ein iPhone 6s oder 6s Plus sein Eigen, mit dem Bewegtbilder, die sogenannten Live Photos, aufgenommen werden können. Boomerang from Instagram ist eine gute Alternative.

BoomerangBoomerang from Instagram (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App und kann gratis aus dem deutschen App Store bezogen werden. Die etwa 12 MB große Anwendung benötigt iOS 7.0 oder neuer auf dem Smartphone und kann in deutscher Sprache genutzt werden.


Das Prinzip von Boomerang ist schnell erklärt: Mit der Front- oder Rückseitenkamera des iPhones wird eine kurze Sequenz eines sich bewegenden Motivs aufgenommen – den Rest erledigt die App selbst. Die Entwickler von Instagram beschreiben diesen Vorgang wie folgt: „Mit Boomerang von Instagram kannst du alltägliche Momente einfangen und in lustige und unerwartete Videos verwandeln. Erstelle spannende kleine Videos, die sich wie ein Boomerang vor- und zurückbewegen, und teile sie anschließend mit deinen Freunden.“

Jedes Boomerang-Video besteht aus 10 Fotos

Um ein wirklich cooles Boomerang-Video in der App zu erstellen, sollte man daher nach Möglichkeit ein bewegtes Motiv ins Auge fassen: Einen Hund, der seinen Kopf dreht, einen turnenden Athleten, ein Feuerwerk oder einen Fussballer beim Fallrückzieher – die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Aufgenommen wird allerdings nur eine wirklich kurze Sequenz von etwa 1-2 Sekunden, die aus 10 Fotos besteht und im Anschluss mit erhöhter Geschwindigkeit immer wieder vor- und zurückbewegt werden.

Die fertigen Werke können vom Nutzer abschließend bei Instagram, Facebook oder auch per iMessage, E-Mail oder Twitter geteilt werden und werden automatisch als mov-Video in der Camera Roll gesichert. Zudem ist ein Kopieren des Clips in die Zwischenablage möglich. Die kleinen Videos von insgesamt vier Sekunden Länge nehmen allerdings bei bester FullHD-Auflösung gleich einmal bis zu 12 MB an Speicherplatz in Anspruch, so dass man vor dem Versand im mobilen Datennetz auf Dauer etwas vorsichtig sein sollte.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de