Cell 13: Tolle Mischung aus Geschicklichkeit, Physik und Puzzle erreicht den App Store

Schon länger für Android erhältlich und dort mit 4,6 Sternen hervorragend bewertet, versucht sich Cell 13 ab sofort auch im App Store.

Cell 13 2

Es gibt Spiele, die machen mich bereits beim Blick auf die Screenshots sehr neugierig. Und so war es auch kein Wunder, dass ich mir Cell 13 (App Store-Link) heute Morgen direkt aus dem App Store auf mein iPhone geladen habe. Die 2,99 Euro teure Universal-App verzichtet auf In-App-Käufe und kann natürlich auch auf dem iPad installiert werden. Insgesamt bietet Cell 13 genau 13 Level, doch was zunächst einmal nicht viel klingt, entwickelt sich schnell zu einer Herausforderung.


In Cell 13 steuert man einen kleinen Roboter mit zwei Tasten durch die Gegend: Der kreisrunde Freund kann entweder nach links oder rechts rollen. Zudem wird zwischenzeitlich eine dritte virtuelle Taste eingeblendet, mit der man in einigen Situationen bestimmte Befehle durchführen kann, etwa einen Schalter drücken. Auch wenn Cell 13 über keine deutsche Lokalisierung verfügt, falsch machen kann man hier wirklich nichts.

Cell 13 1

Besonders beeindruckend ist die Größe der einzelnen Level. Während das erste Level noch als kleines Tutorial dient und schnell bewältigt ist, wird es danach ernst: In Cell 13 ist es nicht ungewöhnlich, dass man für ein Level auch mal mehr als fünf oder gar zehn Minuten benötigt. So gesehen stimmt auch der Umfang, den man für die 2,99 Euro erhält.

Richtig spannend wird Cell 13 durch die vielen Objekte. Los geht es mit Boxen, die per Fingertipp rotiert werden und im Pärchen als Teleporter dienen. Später kommen unter anderem Laserbrücken, Aufzüge, bewegliche Plattformen oder Puzzle-Boxen in verschiedenen Farben hinzu.

Kameraführung in Cell 13 manchmal nicht optimal gelöst

Nicht ganz gelungen finde ich persönlich die Kameraführung in Cell 13. Manchmal steht nicht der eigene Roboter im Mittelpunkt und man kann nicht genau sehen, wohin er rollt. In diesen Fällen kann die Kamera einfach mit dem Finger verschoben werden – immerhin klappt das ganz gut, wenn man sich erst einmal an die Möglichkeit gewöhnt hat. Ganz sicher ist allerdings: In Cell 13 gibt es jede Menge zu entdecken. Einen ersten Eindruck davon könnt ihr im folgenden Trailer erhaschen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de