Entwicklung von Infinity Blade: Dungeons auf Eis gelegt

Ist das das Ende von Infinity Blade: Dungeons? Epic Games hat bekanntgegeben, dass das zuständige Entwicklerstudio geschlossen wurde.

Die ganze Sache scheint weitaus komplexer zu sein, als es im ersten Moment scheint. Infinity Blade: Dungeons, das im März 2012 auf der iPad-Keynote gezeigt und im Oktober offiziell auf 2013 verschoben wurde, wird schon seit einiger Zeit nicht mehr von Epic Games direkt, sondern von Impossible Studios entwickelt. Genau dieses Studio wurde nun geschlossen.

„Wir machen Impossible Studios dicht. Als ehemalige Mitarbeiter von Big Huge Games im letzten Jahr zu Epic gekommen sind, haben wir eine Chance gesehen, einer tollen Gruppe zu helfen und sie an einem Projekt arbeiten zu lassen, dass ein Team gebraucht hat. Es war eine mutige Initiative und die Leute bei Impossible haben einen tollen Job gemacht, aber letztlich hat es für Epic nicht ganz funktioniert“, berichtet Tom Sweeney, der Gründer von Epic Games, über die Hintergründe.

Aber wie genau steht es jetzt um Infinity Blade: Dungeons? Das weiß man nicht so genau. „Momentan sind die Entwicklungen auf Eis gelegt und wir untersuchen die Zukunft dieses Projekts“, so Sweeney weiter.

Falls es Infinity Blade: Dungeons doch noch in den App Store schaffen sollte, erwartet uns jedenfalls ein richtiger Rollenspiel-Kracher mit unterschiedlichsten Charakteren und einer grandiosen Grafik. Wie das Spiel vor knapp einem Jahr aussah, könnt ihr euch noch einmal im unten eingebundenen Video ansehen.

Für uns zählt Infinity Blade: Dungeons sogar zu den am meisten erwarteten Spielen für das aktuelle Kalenderjahr. Worauf wir uns noch freuen können, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen. Unter anderem steht mit Oceanhorn ein weiteres tolles Rollenspiel vor der Fertigstellung.

Kommentare 12 Antworten

  1. Oh Nein!!!! Hab mich schon so drauf gefreut wie soll die Geschichte denn jetzt weitergehen also wenndas Ende so bleibt wie in Infinity Blade 2 wird’s kein Happy End 🙁

      1. Ich finde auch, dass der Dislike, bzw. „-“ Button hier nicht richtig verwendet wird… Meiner Meinung nach sollte das Appgefahren-Team einen kurzen Info-Artikel schreiben, dass der Dislike dazu gedacht ist, ihn bei unqualitativen/niveaulosen Kommentaren zu verwenden oder ihn sogar ganz entfernen.

      1. Es wird ein Konzept erstellt wo alle Risiken usw. abgewogen werden.
        Solch eine Entwicklung geschieht nicht ins BLAUE.
        Man hat bewusst das Theater aufgezogen!
        Ist nur die Frage was für einen Grund es dazu gibt.

  2. Wirklich schade. Auf diesen Titel warte ich nun schon fast ein Jahr sehnsüchtig. Ein wenig erinnert mich das an Outcast, aber das wird hier kaum noch einer kennen, vermute ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de