Disney investiert 1,5 Milliarden US-Dollar in Epic Games Für ein Spiele- und Unterhaltungsuniversum

Für ein Spiele- und Unterhaltungsuniversum

Laufen wir bald mit Schneewittchen und den sieben Zwergen durch die Fortnite-Welt? Oder spielen wir bald Fortnite im weltberühmten Disney-Schloss? Der Grundstein dafür ist jedenfalls gelegt, denn wie jetzt bekannt gegeben wurde, hat Disney eine Summe 1,5 Milliarden US-Dollar in den Spiele-Entwickler Epic Games investiert. In den nächsten Jahren soll so ein Spiele- und Unterhaltungsuniversum entstehen, so sagt Disney in einem offiziellen Statement.

Weiterlesen


Fortnite: Bald wieder für iOS in Europa verfügbar Im eigenen Epic-Games-Store

Im eigenen Epic-Games-Store

Nachdem Apple nun EU-weit die Möglichkeit eröffnen muss, Drittanbieter-App-Stores unter iOS zu launchen, kommt Epic Games mit einer großen Ankündigung daher. Auf X teilte das Unternehmen, dass das beliebte Spiel Fortnite bald wieder für iOS in Europa verfügbar sein werde – und zwar herunterladbar aus dem eigenen Epic-Games-App-Store.

Weiterlesen

Apple vs Epic: Oberster Gerichtshof der USA lehnt Kartellverfahren ab In großen Teilen ein Gewinn für Apple

In großen Teilen ein Gewinn für Apple

Der Oberste Gerichtshof der USA hat einen Antrag auf Anhörung eines Kartellrechtsstreits zwischen Apple und dem Fortnite-Herausgeber Epic Games abgelehnt. Das Gericht lehnte am gestrigen Montag zwei Petitionen ab – eine von jedem Unternehmen – so dass der Fall weitestgehend von Apple gewonnen wurde.

Weiterlesen


US-Entwickler dürfen Kaufoptionen außerhalb des App Stores anbieten Apple kassiert aber weiterhin die Provision

Apple kassiert aber weiterhin die Provision

Die Diskussion um In-App-Käufe und die damit verbundene Provision, die Apple dafür einbehält, läuft schon seit geraumer Zeit, angestoßen von Epic Games. Nun nimmt Apple grundlegende Änderungen an seinen Richtlinien für den iOS-App-Store in den USA vor und erlaubt Entwicklern, Kaufoptionen für Apps und Abos auch außerhalb des App Stores anzubieten. Entwickler können innerhalb der App einen speziellen Link zur Entwickler-Webseite hinterlegen, der zu einer In-App-Kauf-Alternative führt. Trotzdem will Apple auch für diese Käufe weiterhin Provisionen in Höhe von 12 bzw. 27 Prozent einbehalten.

Weiterlesen

Epic Games: Entlassung von über 800 Angestellten Gerichtsstreit mit Apple geht weiter

Gerichtsstreit mit Apple geht weiter

Epic Games, das Unternehmen hinter dem beliebten Videospiel Fortnite, entlässt 830 Angestellte – was etwa 16 Prozent der gesamten Belegschaft entspricht. Die Entlassungen erfolgen inmitten des laufenden Rechtsstreits zwischen Epic und Apple, der bereits im Jahr 2020 begann und noch immer nicht abgeschlossen ist.

Weiterlesen

Epic Games: Unreal Engine bekommt großes Update Support für Apple Silicon Macs inklusive

Support für Apple Silicon Macs inklusive

Fortnite aus dem Hause Epic Games kennt mittlerweile wahrscheinlich jeder. Aus dem berühmten Studio stammt aber noch ein weiteres Produkt, das in der Branche einen hohen Stellenwert hat: Die Unreal Engine, ein 3D-Kreationstool, das sowohl bei der Produktion von Spielen als auch bei der Erstellung von Apps und virtuellen Kulissen in Hollywood-Filmen zum Einsatz kommt. Letzte Woche wurde bekanntgegeben, dass ab sofort die Unreal Engine 5.2 auf dem Markt ist, die mit dem langersehnten nativen Support für Apple Silicon Macs aufwartet.

Weiterlesen


Epic-CEO Tim Sweeney: Apple will Profit vom Metaverse machen – oder es zerstören Kritik in neuem Interview

Kritik in neuem Interview

Dass Apple und Epic Games keine großen Freunde mehr werden, dürfte mittlerweile bekannt sein. Jahrelange Differenzen um den Zugang zum App Store zogen Gerichtsprozesse nach sich, und immer wieder stichelten die CEOs, vornehmlich von Seiten Epics, gegeneinander. Nun hat Epic-CEO Tim Sweeney ein Interview mit GamesIndustry geführt und äußert sich erneut kritisch gegenüber Apples Plänen, in die Welt der Augmented- und Virtual-Reality-Welten vorzudringen.

Weiterlesen

Fortnite: Epic Games-CEO Sweeney stellt iOS-Rückkehr für 2023 in Aussicht "Next year on iOS!"

"Next year on iOS!"

Mittlerweile ist es schon rund zweieinhalb Jahre her, dass Apple das Spiel Fortnite von Epic Games aufgrund von Verstößen gegen die Regularien aus dem App Store geworfen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt war Fortnite eines der beliebtesten Spiele der Plattform. Der Rauswurf mündete in einen umstrittenen und medial vielbeachteten Rechtsstreit zwischen Apple und Epic Games.

Weiterlesen

Fortnite: Epic Games muss Rekordstrafe für Verstöße gegen Kinderschutzrecht zahlen Knapp 500 Millionen Euro verlangt

Knapp 500 Millionen Euro verlangt

Das Unternehmen Epic Games ist in unserem Blog vor allem aufgrund des langwierigen Gerichtsstreits mit Apple um Regularien im App Store bekannt. Nun macht Epic Games aber auch an anderer Stelle von sich reden, und das nicht unbedingt im positiven Sinne.

Weiterlesen


RealityScan: Epic Games entwickelt neue 3D-Scan-App für Smartphones Ergebnisse lassen noch zu wünschen übrig

Ergebnisse lassen noch zu wünschen übrig

Epic Games ist vor allem für die Entwicklung und das Publishing von Spielen bekannt. Nun hat man aber mit RealityScan auch eine kostenlose Anwendung kreiert, die Smartphone-Fotos in originalgetreue 3D-Modelle verwandeln will. Die App wurde in Zusammenarbeit mit Capturing Reality („RealityCapture“) und Quixel („Megascans“) entwickelt und baut auf deren Technologien auf, um den Zugang zu anspruchsvollerer Photogrammetrie zu erweitern.

Weiterlesen

Apple vs. Epic: „Beispiellose“ und „unbegründete“ Anschuldigungen Apple reicht Schriftsatz beim Berufungsgericht ein

Apple reicht Schriftsatz beim Berufungsgericht ein

Es scheint kein Ende nehmen zu wollen, der andauernde Gerichtsstreit zwischen Apple und Epic Games. Beide Konzerne haben gegen das ursprüngliche Urteil Berufung eingelegt, da sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden waren. Epic Games verlor den Streit, Apple musste Änderungen am App Store vornehmen. Bedingt durch die Einreichung der Berufung sind die App Store-Änderungen jedoch vorerst auf Eis gelegt.

Weiterlesen

Apple vs Epic: Aussetzung stattgegeben – morgen keine App Store-Änderungen Berufungsgericht entscheidet pro Apple

Berufungsgericht entscheidet pro Apple

Der Gerichtsstreit zwischen Apple und Epic Games scheint nach wie vor kein Ende zu nehmen. Wie unter anderem das Team von MacRumors berichtet, konnte Apple nun einen Erfolg vor dem Berufungsgericht erringen und muss nicht, wie von Epic Games gefordert, bis zum 9. Dezember Änderungen am App Store vornehmen. Diese hätten Entwicklern und Entwicklerinnen die Möglichkeit gegeben, Alternativen zu In-App-Käufen im App Store anzubieten.

Weiterlesen


Epic Games verschenkt Guild of Dungeoneering und Kid a Mnesia Exhibition für Mac & Windows Bis nächsten Donnerstag gratis erhältlich

Bis nächsten Donnerstag gratis erhältlich

Im Epic Games Store gibt es jede Woche neue Gratis-Spiele. Und diesmal werden gleich drei Spiele verschenkt, zwei davon laufen auch auf macOS. Mit dabei sind Guild of Dungeoneering, Kid a Mnesia Exhibition und Never Alone (nur Windows).

Weiterlesen

Apple vs. Epic: Gericht fordert App Store-Änderung bis zum 9. Dezember Apples Antrag wurde abgelehnt

Apples Antrag wurde abgelehnt

Der andauernde Streit zwischen Apple und Epic Games um angebotene Zahlungsmöglichkeiten in- und außerhalb des App Stores scheint wirklich kein Ende zu nehmen. Nachdem vor einigen Wochen das Urteil ergang, das in weiten Teilen Apple beipflichtete, legte zunächst Epic Games Berufung ein. Auch Apple wehrte sich daraufhin gegen den Beschluss, bis Dezember dieses Jahres Änderungen am App Store vornehmen zu müssen.

Weiterlesen

Tim Cook: Wir wollen Privatsphäre und Sicherheit des App Stores gewährleisten Fragen zu regulatorischen Problemen

Fragen zu regulatorischen Problemen

Apple hat gestern die Zahlen für das vierte fiskalische Quartal 2021, was dem dritten kalendarischen Quartal entspricht, mitgeteilt. Der Konzern konnte einen Umsatz von 83,4 Milliarden USD sowie einen Gewinn von 20,6 Milliarden USD im Vergleich zum gleichen Quartal im Vorjahr vermelden.

Weiterlesen

Copyright © 2024 appgefahren.de