Fantastical: Kalender-App bekommt noch mehr 3D Touch & weitere Extras

Die von mir auf dem iPhone und Mac genutzte Kalender-App Fantastical hat gestern ein weiteres Update erhalten.

fantastical-family

Laut Angaben der Entwickler ist Fantastical (iPhone/iPad) die meistverkaufte Kalender-App. Ob das wirklich stimmt, können wir leider nicht belegen, was wir aber ganz sicher sagen können: Die App ist unser Favorit. Mit 4,99 Euro für die iPhone-App und 9,99 Euro für die iPad-Anwendung ist Fantastical leider nicht ganz günstig, über den Preis der Mac-Applikation wollen wir an dieser Stelle lieber schweigen.

Gestern wurden zwei Updates für Fantastical veröffentlicht, die wir euch kurz vorstellen wollen. Im Großen und Ganzen sind die neuen Funktionen und Anpassungen auf iPhone und iPad identisch, lediglich Nutzer eines iPhone 6s dürfen sich über einige Extras freuen. Das neueste Apple-Smartphone ist allerdings auch das einzige Gerät, das bereits 3D Touch beherrscht.

Bereits seit Oktober kann man auf dem iPhone 6s auf dem Homescreen über Quick Actions auf bestimmte Funktionen von Fantastical zugreifen, nun ist 3D Touch auch innerhalb der App verfügbar. Mit den bekannten Gesten Peek und Pop kann ein schneller Blick auf alle Details eines Ereignisses geworfen werden, ohne es komplett zu öffnen.

Neuerungen auch für die Apple Watch App von Fantastical

Neben kleineren Fehlerbehebungen verwendet das Heute-Widget von Fantastical ab sofort die neue Apple-Schriftart San Francisco, die mit iOS 9 gestartet ist. Zudem zeigt die Suche in Fantastical deutlicher an, wenn zu einem Suchbegriff keine Treffer gefunden wurden. Diese Neuerungen betreffen auch das iPad.

Fantastical macht übrigens auch auf der Apple Watch eine gute Figur und wird von mir als Komplikation verwendet. Seit dem gestern veröffentlichten Update kann man auf dem Homescreen der Apple Watch nicht mehr nur den nächsten Termin anzeigen lassen, sondern auch das aktuelle Datum.

Kommentare 5 Antworten

    1. Ich glaube das Problem ist, dass es längst noch nicht von allen Apps angeboten wird. Oft weiß ja selbst ich nicht mal, wann und wo ich in welcher App feste Drücken kann. Ich denke, dass es einfach eine Frage der Zeit ist, bis es flächendeckend angeboten und dann auch wie selbstverständlich genutzt wird. In unserer App ist das ja auch noch eine offene Baustelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de