Mactracker: Umfassendes Nachschlagewerk aller Apple-Geräte

Mit Mactracker gibt es bereits seit geraumer Zeit ein umfassendes Nachschlagewerk, in dem ihr quasi alle jemals erschienenen Apple-Produkte findet.

MacTrackerWie sind die genauen technischen Daten des MacBook Air Late 2012? Welche Konfiguration hatte der erste iMac? Und wann ist eigentlich ist das letzte iBook erschienen? Antworten auf diese und andere Fragen kann man mit der englischsprachigen Applikation Mactracker (App Store-Link) ausfindig machen. Die schon seit mehreren Jahren stets mit den neuesten Informationen versehene Applikation gibt es nicht nur für iPhone und iPad, sondern auch für den Mac. Der Download ist in jedem Fall gratis und mit rund 30 MB gar nicht so groß.

Auf dem iPhone und iPad kann man sich leider nur manuell durch die verschiedenen Produktkategorien bewegen, da eine integrierte Suche fehlt. Als Hauptkategorien dienen in Mactracker Desktop-Rechner, Notebooks, Server, andere Hardware sowie Software. Jede einzelne Unterkategorie können wir nicht aufzählen, aber selbst Macintosh, PowerBook, Lautsprecher und Drucker sind dabei, was den Umfang des Mactracker sehr gut veranschaulichen dürfte.

Hat man das gesuchte Produkt gefunden, kann man sämtliche technische Daten anzeigen, zusätzlich gibt es Informationen zum Verkaufsstart, dem ursprünglichen Preis oder dem Support-Ende des Produkts. Ziemlich cool: Bei vielen Macs findet man am Ende der unendlich langen Liste der technischen Daten einen kleinen Button, mit dem man den Start-Sound des Computers anhören kann. Ein Macintosh Performa klingt definitiv etwas gewöhnungsbedürftig, wie ich soeben feststellen durfte. Ebenso erstaunlich ist, wie lange es den Start-Sound der jetzigen Mac-Generation schon gibt – ein echtes Markenzeichen eben.

Wofür man den Mactracker braucht? Entweder um sein Wissensdurst zu stillen oder beim Kauf von gebrauchten Geräten schnell nachschlagen zu können, wie genau die Hardware-Ausstattung aussieht. Vielleicht könnt ihr im Mactracker auch einfach mal nachschauen, was genau euer erster Mac auf dem Kasten hatte? Wir freuen uns jederzeit über Kommentare zum Thema.

Kommentare 6 Antworten

  1. Hey Appgefahren Team,

    ich bin wirklich ein großer Fan eures Blogs, der App und dem Forum. Ich öffne eure App öfter als iFun oder den Appticker. Jedoch muss ich immer öfter feststellen, das eure Themen 1:1 denen der Konkurrenz ähneln oder sich mit dem selben Thema oder der selben App beschäftigen.

    Es gibt unzählbar viele Apps über die man berichten kann oder Trends,… Aber seit dem letzten paar Wochen merkt man es immer wieder, das viele neues Seiten über das selbe berichten. ( natürlich gibt es Ereignisse und Apps die von allen ergriffen werden ) Jedoch wird die Kritik hier in der App immer lauter in den Kommentaren.

    Versteht mich bitte nicht falsch, ihr macht einen spitzen Job und bei Fragen erhaltet ihr auch ab und an eine Mail von mir – ich möchte dieses „Mysterium“ nur gerne mal erklärt haben, warum sich mittlerweile so viel bei euch und z.B. Ifun gleicht. ( Gegenbeispiel: Apfelpage hat nicht so viele Artikel mit Inhalten die ein anderer News Blog bereits aufgefasst hat ).

    Wie gesagt, ich will euch nichts Böses, sondern nur ein „Statement“ wie es in den letzten Wochen plötzlich zu so viel Überschneidungen kommt.

    Gruß

    Torret

    1. Das kann ich dir ganz einfach sagen, zum Beispiel mit SimsMe, das am Mittwoch erschienen ist. Andere Blogs bekommen eine Pressemeldung und Kleistern schnell etwas zusammen, wir schauen uns die App dagegen erst ausführlich an und das dauert halt ein wenig.

      Oft kommt es auch vor, dass wir Artikel vormittags schreiben, dann aber spannende Angebote dazwischen kommen, die manchmal begrenzt sind und daher sofort online müssen. Andere, bereits fertige Artikel, werden dann mal nach hinten geschoben.

      Ich schließe gar nicht aus, dass wir auch bei anderen Seiten interessante Apps entdecken, die wir danach vorstellen. Gleichzeitig kann ich aber ebenso viele Gegenbeispiele nennen. In anderen Branchen ist es genau so.

      Ich kann mit reinem Gewissen behaupten, dass wir uns jeden Tag, auch am Wochenende, darum kümmern, euch interessante und lesenswerte Artikel zu liefern, unter anderen mit exklusiven Content wie Interviews oder Gewinnspielen.

      Letztlich drehen wir uns seit jeher im Kreis, denn Webseiten mit dem gleichen Hauptthema werden immer ähnliche Nachrichten haben.

  2. Bemerkenswert finde ich die Möglichkeit eigene Modelle einzutragen. Dadurch hat man die Seriennummern immer griffbereit und kann schnell sehen, wann Garantieende ist und wie alt die Geräte sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de