Oddmar im Test: Das bisher wohl beste Spiel des Jahres dürft ihr nicht verpassen

Die Macher von Leo’s Fortune haben noch einmal einen drauf gelegt und präsentieren mit Oddmar ein wahrhaftig fantastisches Spiel.

Oddmar 1

Wenn ein Spiel kein Spiel mehr ist, sondern ein Erlebnis, dann haben die Entwickler alles richtig gemacht. Nach über einer Stunde mit der Neuerscheinung Oddmar (App Store-Link) kann ich behaupten: Bei dieser Universal-App ist das den Machern absolut gelungen. Falls ihr dieses Abenteuer auch erleben könnt, kostet euch der Download 5,49 Euro. In-App-Käufe oder Werbung gibt es in diesem Premium-Spiel nicht, dafür aber eine mehr als rührende und spannende Geschichte.


Kann Oddmar den Wald und sein Volk retten?

„Oddmar führt in seinem Dorf ein mühevolles Leben und ist einen Platz in Walhalla nicht würdig. Die anderen Wikinger gehen ihm aus dem Weg, und Oddmar will endlich mehr aus seinem Leben machen“, heißt es in der Beschreibung des Spiels. Eines Tages begegnet Oddmar eine kleine Fee, die ihm einen zauberhaften Pilz überlässt. Aber das ist nur der Anfang einer spannenden Geschichte, die immer wieder in kleinen vertonten Zwischensequenzen samt deutschen Untertiteln erzählt wird.

Das alles kommt dem eigentlichen Spiel nur zugute. Am Ende muss Oddmar den Wald und seine Mitbewohner retten, doch das kann er nur mit eurer Hilfe: In 24 Leveln müsst ihr den kleinen Wikinger nicht nur sicher zum Ziel führen, sondern auch immer wieder kleine Rätsel lösen und sogar gefährlichen Boss-Gegnern entkommen. 24 Level klingt wenig? Ganz und gar nicht: Pro Level können im ersten Anlauf schon einmal fünf bis sechs Minuten vergehen, die zahlreichen Zwischensequenzen gar nicht mit einbezogen.

Oddmar 2

Die Steuerung erfolgt entweder per MFi-Gamecontroller oder ganz einfach mit dem Finger auf dem Display, gerade letzteres ist klasse gelöst: Mit dem linken Daumen steuert man Oddmar nach links und rechts, mit dem rechten Daumen lässt man den Wikinger springen und führt Angriffe mit dem Schwert oder später auch anderen Waffen durch.

Besonders beeindruckend ist die Gestaltung des Jump’n’Run: Der Wald steckt voller Leben und es kann so einiges entdeckt werden. Gefährliche Lebewesen oder einfach nur Statisten am Wegesrand, beinahe alles ist animiert und sorgt mit kleinen Effekten für den einen oder anderen Schmunzler.

[adrotate banner="160"]

Könnt ihr alle Endgegner besiegen?

Gleichzeitig sorgen die Entwickler immer wieder für die nötige Abwechslung: In einem Level findet man sich plötzlich auf dem Rücken eines Wildschweins wieder und reitet in einer irrsinnigen Geschwindigkeit durch den Wald. Wenig später findet man einen besonderen Pilz und kann in einer Traumwelt zusätzliche Münzen sammeln.

Oddmar 4

Eben diese Münzen sind eine der Errungenschaften, die es in jedem Level von Oddmar zu sammeln gilt. Nur wenn man genügend einsammelt, bekommt man eine Auszeichnung. Das gleiche gilt für drei goldene Embleme. Und selbst wenn ihr das Spiel bereits komplett absolviert habt, sorgen die Entwickler für eine weitere Herausforderung: Schafft ihr es, ein Level in einer vorgegebenen Zeit zu durchlaufen? Für dieses Abzeichen darf man wirklich keine Sekunde verlieren.

Verlieren kann man sich allerhöchstens in der wunderbar gestalteten Welt von Oddmar. Dieses Spiel ist das bisherige Highlight des Jahres und eine Empfehlung für alle Fans des Genres. Und falls ihr bisher nichts mit Jump’n’Runs anfangen konntet, solltet ihr Oddmar trotzdem ausprobieren. Ich bin mir sicher, dass sich eure Meinung ändern wird.

‎Oddmar
‎Oddmar
Entwickler: Mobge Ltd
Preis: 5,49 €
Oddmar
  • 9/10
    Steuerung - 9/10
  • 10/10
    Grafik - 10/10
  • 9/10
    Sound - 9/10
  • 10/10
    Spielspaß - 10/10
  • 8/10
    Preis/Leistung - 8/10
9.2/10

Fazit

Ich kann schon jetzt felsenfest behaupten: Oddmar wird Ende 2018 zu meinen Spielen des Jahres zählen. Wer sich dieses wunderschöne Abenteuer entgehen lässt, ist selbst schuld.

Sending
User Review
3.4 (5 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

Kommentare 19 Antworten

  1. Hab es gestern gekauft und kann seitdem nicht mehr die Finger davon lassen. Ein wirklich liebevoll gestaltetes Spiel ganz ohne Münz- und Werbegedöns. Kann es nur empfehlen!

  2. Ist wirklich ein sehr gutes Spiel und kann es auch nicht mehr aus der Hand legen.Da können sich manche Entwickler eine Scheibe abschneiden.Leo‘s Fortune hab ich auch damals gesuchtet.

        1. Ich vertrete ja immer noch die Meinung, dass ein richtiges Premium-Spiel, an dem man mehrere Stunden Spaß hat, einen höheren Preis wert ist. Und ganz ehrlich: unter 10,- kriegst du kein Spiel für Konsolen ? wäre dir ein Freemium-Spiel mit erkaufbarem Fortschritt und Werbung lieber? ?

          1. Das Problem ist das mittlerweile fast jedes Spiel 5,49€ kostet. Das Spiel scheint für den Preis vielleicht gerechtfertigt aber es gibt genug andere spiele die es nicht sind. Wo diese Spiele damals um die 99cent gekostet hatten

          2. Damals hat eine Kugel aus auch noch 50 Pfennig gekostet ? Spaß beiseite. Das stimmt, damals waren die Spiele günstiger. Aber wie du schon sagst: für viele Spiele wären 5,49 vielleicht nicht gerechtfertigt, für dieses schon. Und selbst wenn es in ein paar Wochen bereits günstiger sein sollte, so hat man durch einen frühen Kauf mit dem Einstiegspreis die Entwickler unterstützt und eine Motivation für die weitere Entwicklung von Spielen geschaffen ?

  3. Erinnert ein wenig an Rayman und vieles wurde übernommen.
    Ich finde jetzt 5,49€ nicht Zuviel für ein gutes Spiel und einmal bei MCDonalds oder Eistheke kostet mehr.
    Die Steuerung und auch die die Grafik sind sehr gut und für mich hat sich der Kauf gelohnt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending

Copyright © 2020 appgefahren.de