Pixel+ Camera: Neue iPhone-App bearbeitet Fotos zum App Store-Debüt kostenlos

Noch eine neue Foto-App? Pixel+ Camera ist zum Start kostenfrei und verzichtet auf In-App-Käufe und Werbung. Klingt gut, oder?

Pixel plus camera

Als Hobby-Fotograf hat man sicher seine Lieblings-Foto-App schon ausfindig gemacht. Ein beliebter Vertreter ist sicherlich Enlight, das aktuell aber mit 5 Euro entlohnt werden muss. Günstiger geht es mit Pixel+ Camera (App Store-Link), das ab sofort zur Verwendung auf dem iPhone bereit steht. Der Download ist 35,6 MB groß, nur in englischer Sprache verfügbar und ab iOS 8.0 kompatibel.


Pixel+ Camera benötigt zuerst den Zugriff auf die Kamera und die Fotobibliothek. Danach ist die Kamera direkt geöffnet und ihr könnt sofort einen neuen Schnappschuss aufnehmen. Was mir besonders gut gefällt, ist die Verwendung der Filter und Optionen. Über mehrere Schieberegler könnt ihr den Aufnahmemodus wechseln, Filter anwenden oder die Helligkeit justieren.

Verschiedene Aufnahmemodi mit Voreinstellungen

Die verschiedenen Aufnahmemodi bringen voreingestellte Optionen mit, die für den entsprechenden Modus angepasst sind. Manuell könnt ihr zudem die Verschlusszeit bestimmen, den ISO-Wert festlegen oder den Fokus auf ein anderes Objekt lenken. Alle Änderungen werden direkt live angewandt, optional ist die Bearbeitung eines schon aufgenommenen Bildes im Nachgang möglich.

Im Editor könnt ihr dann Texte hinzufügen, Stickers aufdrucken, das Foto drehen, schneiden und mehr. Hier sind die gängigen Funktionen verfügbar. Insgesamt ist Pixel+ Camera ein empfehlenswerter Gratis-Download für das iPhone. Ob die App eure favorisierte Foto-App ablösen kann, müsst ihr selbst entscheiden. Immerhin: Pixel+ Camera könnt ihr kostenfrei verwenden, später wird der Download ein Preisschild tragen.

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. Wer mit dem iPhone professionell (fotografierend) arbeitet, ist froh um jeden Tipp. Unsereins hat 5-10 Foto- und 3-5 Video-Apps auf dem Gerät, weil eben keine für alles taugt. Von daher: Wen’s nicht interessiert, soll’s doch einfach ignorieren. Mich interessieren keine Baller-/Killer-/Point&Klick-Spiele. Hab ich schon mal gemotzt?

    1. Das beste Ergebnis erhalten professionelle Fotografen wenn Sie das iPhone kurz vor dem Auslösen gegen eine professionelle Kamera eintauschen… ^^

        1. Stimmt schon, aber wer wirklich professionell fotografiert braucht diese Tips nicht.
          Und Tipps hier im Blog weisen im allgemeinen weder die Tiefe noch die Ausführlichkeit auf um als Profitipps durch zu gehen. Und schon gar nicht im Bereich Fotografieren.

    2. Fotografen arbeiten doch überhaupt nicht mehr mit einem iPhone. Im Fotobereich sind doch Android Smartphone um Lichtjahre einem iPhone vorraus.
      Man denke an die RAW und Langzeitbelichtungen bis 30 Sekunden Fotografie eines LG G4 aus dem letzten Jahr oder die Qualität und Möglichkeiten eines derzeitigen Samsung S7…

      Ich kenne keinen ernsthaften Fotografen der noch mit einem iPhone arbeitet.

  2. Hab’s jetzt mal getestet. Ist mir zu langsam für „normale“ Shots, stellt aber bei schlechten Lichtverhältnissen alle anderen Apps in den Schatten. (Explizit bei Aufnahmen, nur diesbezüglich habe ich die App getestet. Zur Bildbearbeitung taugt sie nicht.) Von daher bleibt die App auf meinem iPhone und ich bedanke mich für den Tipp.

    1. Habs auch ausprobiert und muss sagen, dass leider nichts wirklich heraussticht. Besonders bei schlechten Lichtverhältnissen hat die App Probleme beim Fokus.
      Wenn du echte LowLight Wunder mit deinem Handy vollbringen willst, dann empfehle ich die App ProCamera (und dort die LowLight+ Erweiterung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de