SnapDrop: Browser-basierte AirDrop-Alternative zum schnellen Austausch von Dateien

Nicht jedes Familienmitglied, Freund oder Arbeitskollege verfügt über ein Apple-Gerät. Was also tun, wenn Dateien ausgetauscht werden sollen? SnapDrop ist eine Möglichkeit.

SnapDrop

Vielleicht kennt auch ihr die Situation: Da sitzt man mit Freunden zuhause in gemütlicher Runde, und dann heißt es, oh, kannst du mir die Bilder/das Dokument/das Video/etc. mal eben schicken? Leider haben die Teilnehmer der Runde Android-Smartphones, Windows-Tablets oder nur ihren Laptop dabei und fallen damit aus der AirDrop-Nutzerschaft heraus. Was also tun?


Die kleine, aber feine Website SnapDrop weiß Rat: Im Grunde genommen funktioniert sie wie andere Filesharing-Anwendungen aus dem App Store, beispielsweise PhotoSync. Letztere versteht sich allerdings nur mit Bildern oder Videoclips und kann keine Dokumente oder andere Dateitypen versenden. Und nicht jeder Nutzer verfügt über die kostenpflichtige Anwendung auf seinem Gerät.

SnapDrop wird daher von allen Beteiligten im Browser des Gerätes aufgerufen – nach wenigen Sekunden sieht man dann in einem AirDrop-ähnlichen Layout auch die anderen User als kleine runde Kreise samt Betriebssystem und Geräte-Art („iOS iPhone“, „Mac Firefox“). Die logische Voraussetzung: Alle SnapDrop-Nutzer müssen sich im gleichen WLAN-Netzwerk befinden.

SnapDrop unterstützt Dropbox- und Synology Diskstation

Durch Antippen einer der auftauchenden Nutzer kann direkt eine Datei aus verschiedenen Quellen versendet werden, beispielsweise ein direkt geschossenes Foto mit der Kamera, ein Bild aus der iPhone-Bibliothek, ein Dokument aus der Dropbox oder in meinem Fall auch jede Datei von einer über DS File angebundenen Synology Diskstation. Der Empfänger bekommt auf seinem Gerät eine Verbindungsanfrage, die er bestätigen muss, und die Datei wird übertragen. Leider ist es nicht möglich, gleich mehrere Files gleichzeitig zu versenden, so dass man bei Bedarf gleich mehrere Übertragungsvorgänge nacheinander starten muss.

Nichts desto trotz ist SnapDrop eine großartige, unkomplizierte und schnelle Möglichkeit, Dateien mit anderen Personen im gleichen Netzwerk auszutauschen – und das unabhängig vom Betriebssystem oder verwendetem Gerät. Wer nicht gleich hunderte Fotos auf einmal übertragen oder Freunde zur Installation einer Datentransfer-App überreden will, sollte sich die Website SnapDrop auf jeden Fall genauer ansehen.

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Nett, aber bei mir hat sich Infinit schon länger etabliert. Unterstützt einfach alles und ist recht schnell.
    Ihr habt früher mal auch darüber berichtet :).

    Will derjenige sich nicht registrieren, erhält er einfach einen Transferlink.

    1. Auszug aus dem FAQ:
      „What about the connection? Is it a P2P-connection directly from device to device or is there any third-party-server?

      It uses a P2P connection if WebRTC is supported by the browser. (WebRTC needs a Signaling Server, but it is only used to establish a connection and is not involved in the file transfer).

      If WebRTC isn’t supported (Safari, IE) it uses a Web Sockets fallback for the file transfer. The server connects the clients with a stream.

      What about privacy? Will files be saved on third-party-servers?

      None of your files are ever saved on any server. Snapdrop doesn’t even use cookies or a database. If you are curious have a look at the Server But it does use Google Analytics.“

  2. Hab’s eben ausprobiert und fand dann gleich vier(!!) iPhones, die offenbar in meinem WLAN unterwegs sind. ? Ich besitze ein iPhone 4 und ein 6er und wollte den Transfer von Handy zu Handy testen. Da alle auftauchenden Handys iOS iPhone heißen, muss man ausprobieren, welches das gewünschte Zielhandy ist. Als ich dann das richtige Gerät gefunden und die Datei übertragen hatte konnte ich wählen zwischen Discard und Open File. Ich habe mich natürlich für Open File entschieden. Leider wurde das Bild weder geöffnet noch der Fotobibliothek hinzugefügt. Deshalb verstehe ich die allgemeine Begeisterung hier gerade nicht. ⁉️

  3. snapdrop auf einem Andriod-Geräte mit Family Link geht nicht, weiss jemand an welcher Berechtigung es liegt?
    Beim Android-Gerät ohne Family Link funktioniert das snapdrop einwandfrei…

    🙏🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de