iPhone 6s ab morgen vorbestellbar: Darauf müsst ihr achten

Ab Samstag kann das neue iPhone 6s vorbestellt werden. Wir verraten euch, worauf ihr bei der Bestellung achten müsst.

Dieses Mal hat uns Apple gleich doppelt überrascht. Anders als in den vergangenen Jahren starten die Vorbestellungen nicht am Freitag, sondern erst am Samstag. Zudem wissen wir bereits genau, wann es losgeht: Der Startschuss fällt laut Angaben auf der Apple-Webseite um 9:01 Uhr deutscher Zeit. Das dürfte vor allem berufstätige Apple-Fans freuen, die beim Vorbestellstart am Freitag zuletzt immer in Probleme gerieten.

  • Vorbestellen leicht gemacht: Die Apple Store App (App Store-Link)
  • meist etwas langsamer: Die Apple-Webseite (zum Shop)

Einen Umweg sollte man nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre um die Apple-Webseite selbst machen. Zuletzt war es immer der schnellere und bequemere Weg, die Bestellung über die offizielle Apple Store Applikation aufzugeben. Wichtig: Schaut bereits heute nach, ob alle Zahlungsdaten und eure Adressen korrekt eingetragen sind. Zudem kann Touch ID aktiviert werden, um die Eingabe des Passworts zu vereinfachen. Seit einiger Zeit steht die App auch für das iPad zur Verfügung.

Weiterlesen

Apple Store baut um: iPad-Info-Schilder werden durch Apps ersetzt

Im den ansässigen Apple Stores wird sich einiges ändern. Wir haben die wichtigsten Infos für euch.

Wer sich im Apple Store über ein Produkt informieren möchte, konnte sich auf dem daneben stehenden iPad die Spezifikationen, Preise und mehr anzeigen lassen. Genau diese Infos-iPads werden jetzt verschwinden, um mehr Platz für die Produkte zu schaffen.

Doch die Informationen werden weiterhin zugänglich gemacht. Hier setzt Apple jetzt auf die direkte Anzeige an den Geräten selbst. Per App werden die Preise und Modelle angezeigt, wer möchte kann auch direkt einen Vergleich mit anderen iPhone-, iPad- oder Mac-Modelle starten.

Weiterlesen

iTable: Tische der Apple Stores werden in Deutschland gefertigt – und kosten so viel wie ein Auto

Habt ihr euch immer schon einmal gefragt, woher die in so ziemlich jedem Apple Store auf der Welt zum Ladeninventar stammenden schicken Holztische stammen?

Diese Frage kann nun beantwortet werden: Sie werden im deutschen Vreden, einem 22.000-Einwohner-Ort im westlichen Münsterland unweit der niederländischen Grenze, produziert. Dort unterhält das deutsche Unternehmen Dula – eine Abkürzung für Dustmann Ladenbau – einen Standort. Die mittelständische Firma samt ihres Hauptsitzes in Dortmund war bisher zu absolutem Stillschweigen hinsichtlich ihres größten Kunden gezwungen, nun aber durfte Geschäftsführer Heinz-Herbert Dustmann erstmals aus dem Nähkästchen plaudern und verraten, für wen man seit Jahren tätig ist. „Für uns ist das ein echter Vertrauensbeweis“, erklärt der Firmenchef gegenüber einem Team der Zeitung Die Welt, die einen Hausbesuch im Münsterland unternommen haben.

Dass Heinz-Herbert Dustmann überhaupt über seine Zusammenarbeit mit Apple erzählen darf, ist bemerkenswert – legt Apple doch sonst sehr großen Wert darauf, dass keine Informationen nach außen dringen, sogar im Hinblick auf die zahlreichen Zulieferer und kooperierenden Unternehmen. Verschwiegenheitserklärungen gehören dazu ebenso zu Vertragsverhandlungen wie ein „dauerhaftes Schweigegelübde“, wie es Die Welt in ihrem Artikel treffenderweise umschreibt. Unter Tim Cook allerdings werden diese strengen Auflagen mehr und mehr durchbrochen: Vor einigen Wochen erst besuchte der Apple-Chef das schwäbische Unternehmen Seele, das Spezialglas für Apple anfertigt.

Weiterlesen

Apple Watch: Ab 26. Juni in der Schweiz & in Retail Stores

Es gibt Neuigkeiten zur Apple Watch: Schon bald wird man die Uhr auch in Apple Retail Stores kaufen können.

Wie fast jedes neue Gerät hat auch die Apple Watch die Erwartungen Apples in jeder Beziehung übertroffen. Das zumindest ließ das Unternehmen aus Cupertino gestern Abend per Pressemeldung mitteilen. Zeitgleich kündigte man an, dass die Apple Watch ab dem 26. Juni in sieben weiteren Ländern verfügbar ist und auch in Apple Retail Stores zu kaufen sei.

„Wir machen auch große Fortschritte beim Abbau des Auftragsbestands und danken unseren Kunden für Ihre Geduld, sagt Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. „Alle im Mai abgegeben Aufträge, nur mit Ausnahme der Apple Watch 42mm Space Black Edelstahl mit Space Black Gliederarmband, werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kunden ausgeliefert. Zu dieser Zeit werden wir außerdem damit beginnen einige Modelle in unseren Apple Retail Stores zu verkaufen.“

Weiterlesen

Apple Store: Neues 15″-MacBook Pro und günstigerer Retina-iMac

Es gibt zwei Neuerscheinungen im Apple Store: Ein neues MacBook Pro und einen neuen iMac.

Da lagen die Gerüchte von gestern nur haarscharf daneben: Apple stellt nicht am Mittwoch einige neue Mac-Modelle vor, sondern bereits am heutigen Dienstag. Ganz neu im Apple Online Store zu finden sind ein neues MacBook mit 15 Zoll Retina-Display und ForceTouch-Trackpad sowie ein etwas günstiger iMac mit Retina-Display.

Beim MacBook Pro war die Verwunderung im März ja durchaus groß. Apple stellte damals nicht nur das neue MacBook mit 12 Zoll Display vor, sondern auch ein überarbeitetes MacBook Pro mit 13 Zoll Display. Das Retina-Modell wurde nicht nur mit einem schnelleren Prozessor, sondern auch mit dem neuartigen ForceTouch-Trackpad ausgestattet. Das größere Modell mit 15 Zoll Display blieb dagegen auf der Strecke.

Weiterlesen

Update: Apple Store-App ist für die Watch optimiert

Wer über eine Apple Watch verfügt, kann jetzt auch die Apple Store-App installieren.

Wie gestern bereits vermutet wurde, hat Apple nun das Update der Apple Store-App (App Store-Link) nachgereicht, das die Kompatibilität mit der Apple Watch herstellt. Die 21,4 MB große App funktioniert auf iPhone und iPad und kann kostenlos installiert werden.

Wer die Applikation aktualisiert hat, kann in der Apple Watch-App den Apple Store auf auf der Watch installieren. Insofern ihr die Ortungsdienste aktiviert habt, könnt ihr auf der Watch die Stores in der Nähe anzeigen lassen, euch über anstehende Workshops und Events informieren oder von Echtheit-Updates zum Bestellstatus profitieren.

Weiterlesen

Apple Watch: Vorbestellungen am 10. April ab 9:01 Uhr

Apple hat gestern Abend den genauen Vorverkaufsstart der Apple Watch bekannt gegeben.

Um kurz nach 19 Uhr habe ich mich noch einmal durch die News-Welt gekämpft, danach habe ich den Feiertag gemütlich mit der Familie ausklingen lassen. Kurz danach muss Apple die Ankündigung im Online Store scharf geschaltet haben: Der Vorverkauf der Apple Watch beginnt am 10. April um 9:01 Uhr.

Im Gegensatz zu den letzten Verkaufsstarts von iPhone oder iPad entfällt das sonst gewohnte Rätselraten, wann Apple den Online Store umstellt und Bestellungen zulässt. In den vergangenen Jahren kam es durchaus schon vor, dass in Deutschland mitten in der Nacht die ersten Bestellungen aufgenommen wurden.

Weiterlesen

Genius Bar Konzept wird für schnellere Hilfe überarbeitet

Retail-Chefin Angela Ahrendts soll ein neues Concierge-Programm ins Leben gerufen haben.

Die Genius Bar im Apple Store ist stets gut besucht. Apple-Kunden können dort ihre Probleme mit iPhone, iPad, Mac und Co. schildern und auf eine schnelle Hilfe von Experten hoffen. Immer wieder habe ich gesehen, als ich selbst dort vorsprechen war, dass Kunden in den Laden strömen um beispielsweise das gesplitterte iPhone-Display tauschen zu lassen – ohne Termine versteht sich. Die Diskussionen sind meistens lang: Entweder man wird sofort nach Hause geschickt oder man darf sich mit etwas Wartezeit setzten und wird dann dazwischen geschoben.

Dieses Konzept scheint Angela Ahrendts ein kleiner Dorn im Auge zu sein. Genau aus diesem Grund soll laut Aussagen von 9to5Mac ein überarbeitetes Konzept eingeführt werden, das auf den Namen „Concierge“-Programm hört. Dieses ist auf Kunden zugeschnitten, die ohne Termin einen Apple Store aufsuchen.

Weiterlesen

Camera+ gratis laden: Tolles Geschenk für alle Fotografie-Fans

Eine der besten Kamera-Apps wird aktuell verschenkt: Camera+ ist ein Muss für alle iPhone-Fotografen.

Update am 11. November: Apple hat die Gratis-Aktion aufgrund zu hoher Nachfrage kurzeitlich gestoppt, jetzt kann Camera+ über die Apple Store-App wieder kostenlos geladen werden.

Artikel vom 31. Oktober: Über 10 Millionen Mal wurde Camera+ (App Store-Link) seit der Veröffentlichung vor über vier Jahren gekauft. Kostenlos gab es die mit durchschnittlich vier Sternen bewertete Kamera-App laut unseren Aufzeichnungen noch nie – jetzt könnt ihr Camera+ allerdings zum Nulltarif aus dem App Store laden. Möglich gemacht wird das durch eine Aktion in der Apple Store App.

Um Camera+ kostenlos zu erhalten, sind nur wenige Schritte notwendig. Zunächst startet man den Apple Store (App Store-Link) auf dem iPhone und tippt unten im Menü auf Stores. Dort scrollt man ein wenig nach unten und dürfte das große Icon von Camera+ gar nicht übersehen. Einfach antippen, den Anweisungen folgen und nach weniger als einer Minute ist Camera+ kostenlos auf dem iPhone installiert.

Weiterlesen

Lange Schlangen vor den Apple Stores: Schickt uns eure Fotos

Es dauert nicht mehr lange. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden in wenigen Stunden verkauft.

In wenigen Stunden beginnt der Verkaufsstart von iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den 13 Apple Stores in Deutschland. Als Vorbesteller kann man sich einen entspannten Tag machen und auf den Paketboten warten, der hoffentlich möglichst früh klingelt.

Weiterlesen

iPhone 6 online reservieren und am 19. September im Apple Store abholen

Viele Wege führen nach Rom. Auch gibt es mehrer Möglichkeiten an ein neues iPhone 6 zu gelangen.

Wer den Verkaufsstart heute Morgen verpasst hat und ein neues iPhone 6 trotzdem schon am 19. September in den Händen halten will, hat noch zwei Optionen. Entweder ihr reiht auch am 19. September in einer der vielen Warteschlangen ein oder ihr reserviert noch heute euer iPhone 6 (iPhone 6 Plus ist ausgeschlossen) und könnt dann am Freitag mit der Reservierung an der Schlange vorbei gehen und das iPhone 6 abholen.

Es ist davon auszugehen, dass es vor den Apple Stores dann zwei Schlangen geben wird. Einmal für Vorbestellungen und einmal für Spontankäufer. So kann Apple aber sicherstellen, dass Berufstätige ohne stundenlanges Warten vor den Stores auch bedient werden. Bei der Reservierung könnt ihr eine Abholzet zwischen 10 und 19 Uhr definieren.

Weiterlesen

iPhone 6 vorbestellen: Darauf müsst ihr achten – Start um 9:00 Uhr?

Ab morgen kann man das iPhone 6 in den Apple Online Stores vorbestellen. Wir verraten euch, worauf ihr achten solltet.

Apple hat es uns mal wieder nicht leicht gemacht: Eine offizielle Uhrzeit für den Start der iPhone-Vorbestellungen gibt es auch in diesem Jahr nicht. Vor einem Jahr konnte man das iPhone 5s ab 1:00 Uhr deutscher Zeit bestellen, 2012 starteten die Vorbestellungen für das iPhone 5 um 9:00 Uhr. Heute hat uns ein Blick auf den Globus erste Erkenntnisse geliefert: In Japan, wo der Freitag um 17:00 Uhr deutscher Zeit angebrochen ist, gab es bisher keine internationalen Hinweise auf einen Verkaufsstart mitten in der Nacht.

Wir vermuten, dass das iPhone 6 ab 9:00 Uhr deutscher Zeit vorbestellt werden kann, legen dafür aber nicht unsere Hand ins Feuer. Dafür spricht auch eine Ankündigung im Apple Store Hong Kong (siehe unten), wo der Startschuss um 15:00 Uhr Ortszeit fallen soll – das wäre 9:00 Uhr in Deutschland und 0:00 Uhr in Cupertino. Vereinzelt sollen deutsche Apple-Support-Mitarbeiter auch 0:01 Uhr als Bestellstart angepriesen haben, etwas vage ist die ganze Geschichte also auf jeden Fall.

Weiterlesen

Wie viel kostet das iPhone 6 in anderen Ländern?

Ab morgen kann man das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorbestellen. Aber was kostet es eigentlich in anderen Ländern?

Während sich alle Apple-Fans immer noch fragen, ob die Vorbestellungen am Freitag ab 1:00 Uhr oder 9:00 Uhr angenommen werden (wir werden euch diese Frage hoffentlich im Laufe des Tages beantworten können), haben wir einen Blick auf die internationalen Preise geworfen. Wo zahlt man für das iPhone am wenigsten, wo muss man besonders tief in die Tasche greifen?

Den Überblick zu behalten ist gar nicht so einfach: Verschiedene Währungen, unterschiedliche Steuersätze, die zudem direkt auf der Bestellseite oder erst beim Bezahlen angezeigt werden. Wir haben es dann doch irgendwie geschafft (ohne Gewähr) und vergleichen die Preise des iPhone 6 mit 16 GB Speicher.

Weiterlesen

Apple Store Applikation mit neuem Design & endlich auf dem iPad

Bisher gab es Apples offizielle Applikation für den Apple Online Store nur für das iPhone. Das hat sich mit dem gestrigen Update geändert.

An den neuen Anblick muss man sich erst einmal gewöhnen. Apple hat den Apple Store (App Store-Link) aktualisiert. Nicht wie gewohnt mit neuen Produkten, sondern den Store selbst. Die Blicke richten sich auf die euch bereits bestens bekannte Apple Store Applikation, die es jetzt endlich auch für das iPad gibt. In den USA war das schon länger der Fall, in Deutschland war die App bislang aber nur auf dem iPhone nutzbar.

Beim neuen Design stechen vor allem die vielen Bilder sofort ins Auge. Auf den Übersichtsseiten verzichtet Apple teilweise sogar komplett auf Schrift und rückt das Produkt so in den Vordergrund. So macht das Stöbern im Angebot und den verschiedenen Produktkategorien noch mehr Spaß.

Weiterlesen

7 Euro sparen: Zwei Gratis-Downloads über die Apple Store App

Die Apple Store App informiert nicht nur über Produkte aus Apples Kaufhaus, sondern bietet auch immer wieder nette Angebote.

Aktuell lassen sich gleich zwei empfehlenswerte Apps kostenlos über die Apple Store App (App Store-Link) laden. Runtastic Pro und Rise Alarm Clock kostet normalerweise 4,99 respektive 1,79 Euro.

Runtastic Pro ist der bekannteste Fitness-Tracker im App Store. Egal ob zum Joggen, Radfahren oder für sonstige Ourdoor-Aktivitäten – mit dem iPhone kann man jederzeit festhalten, wie schnell man unterwegs ist, wie weit man läuft und wie viele Kalorien verbraucht wurden. Daten von Bluetooth-Pulsgurten können problemlos integriert werden, außerdem gibt es eine integrierte Auswertung der Daten sowie ein Story-Running-Paket mit spannenden Intervall-Läufen.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de