Instant – Quantified Self: Automatisches Tracking aller täglichen Aktivitäten

Wie oft am Tag schaut ihr auf euer iPhone? Und wie viel Zeit verbringt ihr im Supermarkt? Wer solche Fragen beantwortet haben will, kann sich das neu im App Store veröffentlichte Instant – Quantified Self herunterladen.

Die Anwendung kann im vollen Umfang, zu denen auch die Schrittanzahl zählt, ab dem iPhone 5s genutzt werden, da erst ab dieser Generation der Motion-Prozessor verbaut wurde, der das Aufzeichnen der Schritte und Bewegungsdaten ermöglicht. Instant – Quantified Self (App Store-Link) kostet aktuell 2,99 Euro im deutschen App Store, ist 6,5 MB groß und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung liegt für die iPhone-App bisher noch nicht vor.

Mit Instant – Quantified Self kann der User so einiges über seinen Alltag und das Nutzungsverhalten beim iPhone herausfinden. Die Anwendung ermöglicht es unter anderem, die tägliche Nutzungsdauer des Gerätes bzw. wie oft man das iPhone gecheckt hat, die Schrittzahl, wie lange man gegangen, gelaufen oder gereist ist und wie viel Zeit man an einem bestimmten Ort verbracht hat, zu sichern und dementsprechend auszuwerten.

Weiterlesen


iSmoothRun Pro: Schrittzähler und GPS-Sporttracking-App derzeit kostenlos

Ihr seid noch auf der Suche nach einer GPS-unterstützten Sport-App? Vielleicht lohnt dann aktuell ein Blick auf die kostenlose iSmoothRun Pro-Anwendung.

Sonst wird für die Sport- und Schrittzähler-App im Store ein Preis von bis zu 5,99 Euro fällig, zuletzt waren es immerhin noch 4,99 Euro, um sich iSmoothRun Pro (App Store-Link) herunterzuladen. Aktuell kann die bisher mit 5 von 5 Sternen im App Store bewertete und auch in deutscher Sprache nutzbare Anwendung kostenlos geladen werden – wie lange das Angebot gilt, können auch wir nicht sagen, daher solltet ihr bei Interesse besser gleich zuschlagen.

Die etwa 35 MB große Anwendung lässt sich ab iOS 7.0 oder neuer nutzen und verfügt auch über eine Apple Watch-Anbindung, mit der Sessions am Handgelenk verfolgt und auch Intervalltrainings eingebunden werden können. iSmoothRun Pro ist aber auch ohne Smartwatch am Handgelenk ein guter Begleiter beim Sport: Dank iOS 8- und Health Kit-Unterstützung können die Daten gleich in Apples Gesundheitssystem eingebunden werden.

Weiterlesen

Sygic Blitzer und Verkehr: Blitzerwarner-App in Version 3.0 mit verbesserter Datenbank

Die Navi-Apps von Sygic gehörten einst zu den ersten, die sich auf dem iPhone für die GPS-basierte Fahrt von A nach B nutzen ließen.

Mit der Sygic Blitzer und Verkehr-App (App Store-Link) gibt es ebenfalls schon seit längerer Zeit eine Möglichkeit für iPhone-Nutzer, ihre Autofahrt angenehmer zu gestalten. Sygic Blitzer und Verkehr ist nicht nur ein zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladbarer Radarfallen-Warner, sondern verfügt auch über einige praktische Zusatzfeatures, darunter einen Tacho, Unfallwarnungen, eine Dashcam, Geschwindigkeitswarnungen oder eine Option, den Bildschirminhalt als Head-Up-Display auf die Frontscheibe zu projizieren.

Spricht man von kostenlos, betrifft dies allerdings nur den Download der 37 MB großen und ab iOS 8.0 nutzbaren Anwendung selbst. Für die eigentliche Nutzung von Sygic Blitzer und Verkehr ist ein kostenpflichtiges Abo, das pro Jahr mit 4,99 Euro oder als lebenslanges Abonnement für 9,99 Euro zu Buche schlägt, notwendig.

Weiterlesen


Satte Distanz-Unterschiede: Runtastic und Runkeeper

Wie genau arbeiten eigentlich Fitness-Tracker auf dem iPhone? appgefahren-Leser Andreas hat uns mit genauen Informationen versorgt.

Eigentlich sollte man ja meinen, dass mit dem GPS-Chip des iPhones besonders genaue Messungen möglich sein sollten. Auf den Meter genau und immer exakt. Wie uns die Aufzeichnungen von Andreas zeigen, ist das aber nicht immer der Fall – noch dazu kommt, dass einzelne Apps zum Teil unterschiedliche Ergebnisse anzeigen. Richtig spannend wird es, wenn man während der gleichen Strecke ein weiteres iPhone zu Messung heranzieht – auch hier werden wieder vollkommen andere Werte angezeigt.

Die oben eingebundenen Screenshots wurden zur gleichen Zeit mit zwei verschiedenen iPhones mit den beiden Apps Runkeeper (App Store-Link) und Runtastic (App Store-Link) aufgezeichnet. Bild 1 zeigt Runkeeper auf dem iPhone 6 mit 3,86 Kilometern, Bild 2 zeigt Runtastic auf dem iPhone 6 mit 4,08 Kilometern. Auf dem iPhone 5s kommen die gleichen Apps auf 4,25 und 4,52 Kilometer (Screenshots drei und vier).

Weiterlesen

Routeshare: Kostenlose Alternative zu Glympse und Transitory informiert über Ankunftszeit

Möchte man Freunde, Familie oder Kollegen über den aktuellen Reiseverlauf informieren, kommen oft Apps wie Glympse oder Transitory zum Einsatz. Mit Routeshare gibt es eine Alternative.

Routeshare (App Store-Link) ist eine kostenlose Anwendung, die sich schon seit einiger Zeit, genauer gesagt seit Mai 2014, im deutschen App Store zum Download befindet. Die nur 7,7 MB große App benötigt zur Installation zudem iOS 7.0 oder neuer und steht bereits in deutscher Sprache bereit.

Mit Routeshare soll es dem Nutzer unkompliziert ermöglicht werden, den eigenen Standort und die voraussichtliche Ankunftszeit an einem festgelegten Ort bzw. einer Adresse mit anderen Personen zu teilen. Dafür ist es nicht notwendig, dass der Empfänger auch Routeshare installiert haben muss – es genügt, der Person einen Link per iMessage, E-Mail oder auch per Facebook, WhatsApp oder Twitter mitzuteilen, über den dann eine Kartenansicht mit aktuellem Standort, voraussichtlicher Ankunftszeit und der gegenwärtigen Geschwindigkeit angezeigt wird.

Weiterlesen

Maps 3D Pro: GPS-App für Outdoor-Aktivitäten komplett überarbeitet

 Die sehr empfehlenswerte Applikation Maps 3D Pro ist jetzt noch besser geworden: Wir stellen euch das aktuelle Update vor.

Vor einigen Tagen bin ich im App Store noch über Maps 3D Pro (App Store-Link) gestolpert und habe mir gedacht, dass die App auch mal aktualisiert werden müsste. Gesagt, getan: Völlig überraschend steht seit heute Version 4.0 der Outdoor-Tracking-Applikation für das iPhone zum Download bereit. Maps 3D Pro präsentiert sich in einem völlig neuen Gewand und sieht richtig modern aus.

„Basierend auf all euren Ideen und Anregungen haben wir entschieden, nicht nur Details zu verbessern, sondern die App von Grund auf neu zu entwickeln“, berichtet der Entwickler Moritz Gaup über das kostenlose Update für die weiterhin 4,49 Euro teure und aktuell mit vollen fünf Sternen bewertete App.

Weiterlesen


Outdooractive: Tourenplaner mit Offline-Karten, Navigation, Aufzeichnung und Wetterinfos

Es ist noch gar nicht so lange her, da stellten wir euch mit komoot einen Outdoor-Tourenplaner vor. Nun gibt es Neuigkeiten von der Konkurrenz, nämlich Outdooractive.

Die Macher von Outdooractive, die ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG, haben ihre Outdoor-App bereits seit längerer Zeit im deutschen App Store platziert. Seit kurzem darf man sich mit der iOS- und Android-Applikation sogar Testsieger nennen: ComputerBILD bewertete Outdooractive Premium (App Store-Link) mit einer Gesamtnote von 1,58 und begründete dieses Ergebnis vor allem mit der Tatsache, dass sich Touren in der App einfach finden, planen, aufzeichnen und sortieren lassen. „Gelobt wird besonders die sichere Navigation, Tools wie ‚Anfahrt planen‘ sowie das Berghütten-Verzeichnis und der integrierte SOS-Notruf“, so Pressemitarbeiterin Carolin Dietlmeier von ALPSTEIN Tourismus.

Auch wir haben einen Blick auf die 9,99 Euro teure Premium-Variante von Outdooractive geworfen. Wer diesen Kaufpreis nicht gleich investieren will, findet zudem noch eine Basis-Variante (App Store-Link) der App im deutschen Store, die kostenlos heruntergeladen werden kann, dafür aber auch einen beschnittenen Funktionsumfang, beispielsweise ohne Navigations-Feature, aufweist. Für die Premium-App wird mindestens iOS 7.0 oder neuer sowie knapp 41 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone oder iPad benötigt.

Weiterlesen

Fahrrad- und Wander-Navi komoot: Premium-Paket für alle Regionen derzeit 30% günstiger

Die Ferienzeit ist in vollem Gange, und mit ihr auch die Möglichkeit, auf dem Fahrrad oder während einer Wanderung die Seele baumeln zu lassen. Komoot hat dazu gerade ein tolles Angebot.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir euch von der Fahrrad- und Wander-Navigations-App komoot aus deutscher Entwicklung berichtet haben. Mit komoot (App Store-Link) lassen sich nicht nur Offline-Karten zur Nutzung während einer Fahrt oder einer Wanderung ohne Internetverbindung sichern, sondern auch explizit nach passenden Touren innerhalb einer bestimmten Region Ausschau halten.

Während der eigentliche Download der App zunächst kostenlos ist, müssen per In-App-Kauf die entsprechenden Regionen, für die man Offline-Karten und vorgeschlagene Touren nutzen möchte, hinzu gekauft werden. Bei der Neuinstallation von komoot ist eine kleinere Region oder eine Großstadt bereits gratis im Paket der App enthalten. Nutzer eines Telekom-Mobilfunkvertrages können sogar eine weitere Region kostenlos herunterladen.

Weiterlesen

AMAZE Pro: Neue Geocaching-App findet die besten Caches nach Kategorien sortiert

Auch wenn das Wetter für dieses Wochenende nicht gerade als berauschend vorhergesagt wird, lohnt sich mit dem neuen AMAZE Pro vielleicht eine kleine Geocaching-Tour.

Die digitale Schnitzeljagd über GPS-basierte Geräte hat in den vergangenen Jahren einige Fans hinzugefunden – mittlerweile gibt es laut offizieller Geocaching-Website auf der ganzen Welt 2.425.993 Geocaches und mehr als sechs Millionen Geocacher, die sich in allen Ecken der Welt auf die Jagd nach den versteckten Döschen oder ganzen Truhen machen.

Mit AMAZE Pro des deutschen Entwicklers Thorsten Heilmann gibt es nun eine weitere App zu diesem Thema im deutschen App Store. Thorsten Heilmann hat in der Vergangenheit auch schon die von uns als empfehlenswert eingestufte Anwendung Looking4Cache Pro realisiert und im App Store veröffentlicht. Im Zuge der Neuveröffentlichung von AMAZE Pro hat der Developer auch Looking4Cache Pro (App Store-Link) derzeit um 50% im Preis gesenkt: Somit werden bis zum 25.6. statt 7,99 Euro nur 3,99 Euro fällig.

Weiterlesen


iParked: Minimalistische Park-App hilft beim Wiederfinden des Autos

Gerade in unbekannten Städten oder auf großen Parkplätzen kann man sein Fahrzeug schon mal aus den Augen verlieren. Das kostenlose iParked weiß Rat.

iParked (App Store-Link) wurde für das iPhone konzipiert und steht seit dem 7. Mai dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit. Die Gratis-App erfordert nur knapp 500 KB auf eurem Smartphone und kann daher bei Bedarf auch schnell noch unterwegs geladen werden. Zur Installation sollte man mindestens iOS 7.0 oder neuer installiert haben.

Obwohl iParked über eine deutsche Lokalisierung verfügt, ist die Übersetzung eher suboptimal umgesetzt worden. Schon in der App-Beschreibung im Store wird dieser Umstand deutlich. „iParked wird automatisch speichern, wo Sie Ihr Auto geparkt, wenn Sie aufhören Fahren“ und „Sie erhalten ein Ticket nicht. Legen Sie eine Parkuhr und iParked warnt Sie, wenn es abläuft“. Nun ja.

Weiterlesen

Offizielle Geocaching-App: Nach Update mit neuen Funktionen und 33%iger Preiserhöhung

Die Geocaching-Gemeinde auf der ganzen Welt wächst und gedeiht. Mit der offiziellen Geocaching-App von Groundspeak gibt es nun noch mehr Möglichkeiten.

Am 28. April dieses Jahres hat die Geocaching-App (App Store-Link) von Groundspeak ein weiteres Update erhalten, das einige nützliche Zusatzinformationen beinhaltet. Gleichzeitig haben die Entwickler dieses Update allerdings auch zum Anlass genommen, gleich einmal den Kaufpreis ihrer eh schon nicht gerade günstigen App nochmals um 33% anzuheben. Statt der üblichen 8,99 Euro müssen jetzt im App Store satte 11,99 Euro für die aktualisierte und auf Version 6.2 gebrachte Applikation bezahlt werden.

Die etwa 20 MB große Geocaching-App ist allein für das iPhone kreiert worden und kann auf allen Geräten, die mindestens iOS 6.1 oder neuer installiert haben, genutzt werden. Schon seit längerem steht in der App eine deutsche Lokalisierung bereit, so dass sich alle Inhalte bequem abrufen lassen können. Mit dem Update, so erklären die Developer in der App-Beschreibung, wurde das Design dem Stil von iOS 7 angepasst und „einige tolle Funktionen eingebaut, um Euer Geocaching-Erlebnis noch weiter zu verbessern“.

Weiterlesen

Footpath: Schnelle Routenplanung über einfaches Zeichnen auf dem Screen

Wer kennt das nicht: Man möchte einen Spaziergang oder eine Radtour machen, aber weiß nicht, wie lang die geplante Route letztendlich wird. Footpath weiß Rat.

Footpath (App Store-Link) ist eine Universal-App, die bereits seit April 2013 im deutschen App Store vertreten ist, von uns aber bislang keine Beachtung gefunden hat. Nachdem der Developer Eric Wolfe am 3. April ein größeres Update für Footpath bereitgestellt hat, und die App von Apple gefeatured wurde, haben wir uns die Karten- und Routenplanungs-Applikation genauer angesehen.

Erstanden werden kann Footpath für iPhone, iPad und iPod Touch zum Basispreis von 89 Cent. Für die Installation sollte sich mindestens 17 MB freier Speicherplatz auf dem iDevice sowie iOS 7.0 oder neuer befinden. Ebenfalls hilfreich sind grundlegende Englischkenntnisse, denn die App ist bisher noch nicht in die deutsche Sprache übersetzt worden.

Weiterlesen


Find My Car: Nützliches GPS-Helferlein findet das Auto auf großen Parkplätzen

Wer sich bei IKEA und Co. nicht genau merkt, wo das eigene Auto abgestellt wurde, darf nach dem Einkauf erstmal eine Suchaktion starten. Find My Car vermeidet diese Situationen.

Die App wurde für das iPhone konzipiert und kann im deutschen App Store zum kleinen Preis von 89 Cent geladen werden. Für diesen Vorgang müssen auf dem iPhone 7,6 MB an freiem Speicherplatz vorhanden sein und mindestens iOS 7.0 auf dem Gerät installiert sein. Find My Car (App Store-Link) liegt in deutscher Sprache vor und wurde seit dem Erscheinen am 14. Februar dieses Jahres bereits vom deutschen Developer Dennis Donner mehrmals mit Updates versehen.

Auch die Rezensionen im deutschen App Store sprechen bislang eine eindeutige Sprache: Die User loben vor allem die einfache Bedienung der App und spendieren Find My Car bislang volle 5 von 5 möglichen Sternen. Mit der kleinen, aber feinen Applikation ist es möglich, sich per GPS zum geparkten Auto leiten zu lassen und auch einen Timer in Anspruch zu nehmen, der über das Ende der Parkzeit informiert.

Weiterlesen

Looking4Cache Pro: Gut durchdachte Geocaching-App mit voller Offline-Funktionalität

Ihr begebt euch mit euren iDevices des öfteren auf Schnitzeljagd 2.0? Looking4Cache Pro ist ein sinnvolles Konkurrenz-Produkt zur offiziellen Geocaching-App von Groundspeak.

Das Thema Geocaching ist in aller Munde: Auf der ganzen Welt gibt es mittlerweile über 2 Millionen sogenannter Caches, kleine Schätze, die an geheimen Orten versteckt sind. Nur mit Hilfe eines GPS-fähigen Gerätes und der passenden Software lassen sich diese entdecken und auflesen. Mit Looking4Cache Pro (App Store-Link) gibt es seit einiger Zeit eine umfassende Geocaching-App, die diese Aufgaben übernimmt. Derzeit zum Angebotspreis von 3,99 Euro im deutschen App Store erhältlich, kann das nur 20,3 MB große Programm als Universal-App auch auf dem iPad (Cellular-Funktionalität vorausgesetzt) genutzt werden – ein großer Vorteil gegenüber anderen Geocaching-Apps, die meist nur für das iPhone entwickelt werden.

Selbst die offizielle Geocaching-App von Groundspeak, die mit mittlerweile 8,99 Euro gegenwärtig mehr als doppelt zu teuer wie Looking4Cache Pro ist, bietet nur eine einfache iPhone-Variante an, ebenso wie andere Titel, beispielsweise Geocaching Buddy oder Garmin OpenCaching. Was allerdings vor der Installation von Looking4Cache Pro beachtet werden sollte, ist die Tatsache, dass die App ihre Daten von geocaching.com bezieht und daher ein Geocaching-Account bei Groundspeak unabdingbar ist. Dieser kann aber völlig kostenlos erstellt werden und beinhaltet bereits einige Basis-Features, die in Looking4Cache Pro genutzt werden können. Lediglich für die Suche von Caches ist der Unterschied zu einem Premium-Account sichtbar: Im kostenlosen Basispaket können nicht alle Suchfilter genutzt und pro Tag nur drei vollständige und bis zu 6.000 Lite-Cache-Beschreibungen geladen werden. 

Weiterlesen

Geocaching Buddy: Digitale Schnitzeljagd für Fortgeschrittene mit Multicache-Fokus

Die Freizeitbeschäftigung Geocaching wird immer populärer – wer sich nicht auf die offizielle App dazu konzentrieren will und nach Multicaches sucht, findet mit Geocaching Buddy eine gute Alternative.

Geocaching Buddy (App Store-Link) wurde alleinig für das iPhone konzipiert und kann im deutschen App Store momentan zum Preis von 6,99 Euro heruntergeladen werden. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache vorhanden, und dank einer Downloadgröße von nur 6,1 MB kann man Geocaching Buddy bei Bedarf auch noch schnell von unterwegs laden.

Anders als die einsteigerfreundliche offizielle Geocaching-App von Groundspeak, die mittlerweile im App Store mit 8,99 Euro bezahlt werden muss, bedient Geocaching Buddy vor allem fortgeschrittene Geocacher, die bereits das eine oder andere Döschen gehoben haben, und sich nun auf unkomplizierte Art und Weise an sogenannten Multicaches, einem Geocache mit mehreren Stationen, versuchen wollen.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de