AMAZE Pro: Neue Geocaching-App findet die besten Caches nach Kategorien sortiert

Auch wenn das Wetter für dieses Wochenende nicht gerade als berauschend vorhergesagt wird, lohnt sich mit dem neuen AMAZE Pro vielleicht eine kleine Geocaching-Tour.

AMAZE Pro 1 AMAZE Pro 2 AMAZE Pro 3 AMAZE Pro 4

Die digitale Schnitzeljagd über GPS-basierte Geräte hat in den vergangenen Jahren einige Fans hinzugefunden – mittlerweile gibt es laut offizieller Geocaching-Website auf der ganzen Welt 2.425.993 Geocaches und mehr als sechs Millionen Geocacher, die sich in allen Ecken der Welt auf die Jagd nach den versteckten Döschen oder ganzen Truhen machen.

Mit AMAZE Pro des deutschen Entwicklers Thorsten Heilmann gibt es nun eine weitere App zu diesem Thema im deutschen App Store. Thorsten Heilmann hat in der Vergangenheit auch schon die von uns als empfehlenswert eingestufte Anwendung Looking4Cache Pro realisiert und im App Store veröffentlicht. Im Zuge der Neuveröffentlichung von AMAZE Pro hat der Developer auch Looking4Cache Pro (App Store-Link) derzeit um 50% im Preis gesenkt: Somit werden bis zum 25.6. statt 7,99 Euro nur 3,99 Euro fällig.

AMAZE Pro (App Store-Link) ist seit kurzem im Store erhältlich und kann zum Preis von 2,99 Euro heruntergeladen werden. Für die Installation der 21 MB großen Applikation sollte man mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem iDevice haben. Alle Inhalte von AMAZE Pro sind bereits in deutscher Sprache verfügbar. Da die App auf das offizielle Geocaching-Netzwerk von Groundspeak zugreift, können nur User, die einen Premium-Account bei geocaching.com haben, AMAZE Pro in vollem Umfang nutzen.

AMAZE Pro macht es Geoachern einfach, die besten Caches für die persönlichen Vorlieben zu finden. Dazu bedient sich die Anwendung einer Kategorisierung nach Art des Caches, beispielsweise Familiencaches, Wandercaches, Klettercaches, Nachtcaches oder Cache ToGo. Jeder Cache kann dabei einer oder gleich mehreren Kategorien zugewiesen werden. Diese Beurteilung erfolgt über AMAZE Pro-Nutzer, die diesen Cache bereits gefunden haben und diesen entsprechend einordnen und bewerten können. Wurde der Geocache noch nicht durch Nutzer kategorisiert, erledigt die App diesen Vorgang und versucht den Cache anhand seiner Attribute einer Kategorie zuzuordnen.

AMAZE Pro bald auch als Light-Version

Eine komplette Geocaching-App, die beim Auffinden von Caches hilft, ist AMAZE Pro daher nicht. Allerdings ist es möglich, in der App gefundene passende Caches entweder als gpx-Datei zu exportieren, um sie auf einem mobilen GPS-Gerät zu nutzen, oder sie auch in Dritt-Apps wie der offiziellen Geocaching-App oder Looking4Cache aufzurufen.

Basic Members von geocaching.com unterliegen leider einigen Restriktionen. Während User eines Premium-Accounts passende Caches in allen Kategorien angezeigt bekommen, können Basic Member nur die sogenannte „Best Of (Mixed)“-Kategorie aufrufen, in der die besten Caches aufgeführt sind, die noch keiner Kategorie zugeordnet worden sind. Nichts desto trotz steht für alle Nutzer eine Suche bereit, in der nach Ort, Geocache-Code oder Name Ausschau gehalten werden kann. Damit die Suche nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt, werden ausgehend von der Suchoption immer nur maximal 100 Caches in der näheren Umgebung angezeigt.

In den nächsten Tagen soll außerdem noch eine Gratis-App von AMAZE Pro im deutschen App Store erscheinen, die auf maximal 30 nahe Caches limitiert ist, keine Suchfilter und gpx-Export unterstützt und zusätzliche Werbebanner beinhaltet. Wie mir der Entwickler Thorsten Heilmann bestätigte, ist die Lite-Version bereits in der Freigabe seitens Apple und soll schon bald im Store bereit stehen.

Kommentare 1 Antwort

  1. Den einzigen Vorteil, den ich bei der App sehe, ist, dass Looking4Cache Pro im Angebot ist. Ich finde derzeit aber keinen echten Anwendungsfall für AMAZE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de