Geocaching Buddy: Digitale Schnitzeljagd für Fortgeschrittene mit Multicache-Fokus

Die Freizeitbeschäftigung Geocaching wird immer populärer – wer sich nicht auf die offizielle App dazu konzentrieren will und nach Multicaches sucht, findet mit Geocaching Buddy eine gute Alternative.

Geocaching Buddy (App Store-Link) wurde alleinig für das iPhone konzipiert und kann im deutschen App Store momentan zum Preis von 6,99 Euro heruntergeladen werden. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache vorhanden, und dank einer Downloadgröße von nur 6,1 MB kann man Geocaching Buddy bei Bedarf auch noch schnell von unterwegs laden.

Anders als die einsteigerfreundliche offizielle Geocaching-App von Groundspeak, die mittlerweile im App Store mit 8,99 Euro bezahlt werden muss, bedient Geocaching Buddy vor allem fortgeschrittene Geocacher, die bereits das eine oder andere Döschen gehoben haben, und sich nun auf unkomplizierte Art und Weise an sogenannten Multicaches, einem Geocache mit mehreren Stationen, versuchen wollen.

Weiterlesen


Speed Tracker: GPS-basierte Geschwindigkeits- und Routen-App für Auto und Freizeit

Die Urlaubszeit geht wieder los, die ersten Bundesländer haben schon Sommerferien – da bietet sich eine App wie der Speed Tracker doch an.

Die Universal-App Speed Tracker (App Store-Link) findet sich momentan in den Top 15 des App Stores und ist von uns bislang noch nicht beachtet worden. Das wollen wir natürlich nachholen, und haben uns die 3,59 Euro teure und etwa 13 MB große Applikation daher genauer angesehen. Speed Tracker ist bereits für das iPhone 5 optimiert und in deutscher Sprache verfügbar. Aufgrund der technischen Voraussetzungen lässt sich die App leider nicht mit einem iPod Touch oder WiFi-only iPads nutzen, da diese Geräte über kein nativ eingebautes GPS verfügen.

Der Speed Tracker bietet eine praktische Kombination aus Geschwindigkeitsanzeige und -überwachung sowie einen Trip-Computer, mit dem sich gefahrene Routen aufnehmen, anzeigen, auswerten und weiterleiten lassen. Zur Benutzung sollte man logischerweise die Ortungsdienste im Gerät aktiviert haben, und kann dann im Hauptmenü zwischen verschiedenen Ansichten wählen. 

Weiterlesen

Endlich: Offizielle Geocaching-App mit iPhone 5-Support

Auch wenn meine kleine Schwester immer fälschlich von „Geocatchen“ spricht – mit Wrestling hat die neue Outdoor-Beschäftigung  Geocaching rein gar nichts zu tun.

In den letzten Jahren hat sich Geocaching, eine Art digitaler Schatzsuche mittels GPS-Gerät und versteckten kleinen Geocaches, zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung für Outdoor-Fans und Familien entwickelt. Der Einsteig in diese interessante Tätigkeit könnte einfacher nicht sein: Ein iPhone reicht schon völlig aus, um selbst auf Schatzsuche zu gehen.

Als Non-Plus-Ultra hat sich in der Vergangenheit für mich die offizielle Geocaching-App (App Store-Link) herausgestellt, die derzeit zu einem Preis von 8,99 Euro im deutschen App Store erhältlich ist. Mit dieser App bekommt der Geocacher ein Gesamtpaket vorgelegt, mit dem sich nicht nur Caches aller Art suchen lassen, sondern auch viele andere kleinere Features nutzen lassen, beispielsweise das Anzeigen von Beschreibung, Fotos oder das Loggen eines Geocaches.

Weiterlesen


Laufen Sie 5K!: Detaillierter Jogging-Plan mit deutscher Lokalisation im Test

Es ist noch gar nicht so lange her, da stellten wir euch 5K Pro vor – eine App, mit der man es binnen 9 Wochen schaffen soll, 5 km an Stück zu laufen.

Einige Nutzer waren der Auffassung, dass man die angepeilten 5 km auch in weniger als 9 Wochen schaffen kann. Mit der Ende März 2013 erschienenen App Laufen Sie 5K! (App Store-Link) für das iPhone wird diese Maßgabe erfüllt: Die Entwickler haben einen Trainingsplan erstellt, mit denen man schon binnen 7 Wochen auf die erforderliche Strecke kommen soll. Derzeit ist die 23 MB große Applikation für kleine 89 Cent im deutschen App Store erhältlich. Wir haben Laufen Sie 5K! einmal einem kleinen Test unterzogen.

Vom Prinzip her unterscheidet sich die App nicht von anderen „5K“-Apps, die es mit sich immer steigernden Laufintervall-Trainings zur Aufgabe gemacht haben, in mehreren Wochen eine Strecke von 5 km ohne Pause und Gehen durchlaufen zu können. Ob man nun wirklich eine solche App benötigt, um ein solches Training durchführen zu können, fragten sich auch schon unsere Nutzer nach der Vorstellung der 5K Pro-App (zum Artikel). Letztendlich ist die Motivation und Bequemlichkeit des Nutzers jedoch ausschlaggebend: Wer feste Trainingszeiten und freundliche Anfeuerungen im Ohr hat, tut sich sicherlich bei der Erreichung dieses Ziels um einiges leichter.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de