Satte Distanz-Unterschiede: Runtastic und Runkeeper

Wie genau arbeiten eigentlich Fitness-Tracker auf dem iPhone? appgefahren-Leser Andreas hat uns mit genauen Informationen versorgt.

Runkeeper iPhone 5s Runtastic iPhone 6 Runkeeper iPhone 6 Runtastic iPhone 5s

Eigentlich sollte man ja meinen, dass mit dem GPS-Chip des iPhones besonders genaue Messungen möglich sein sollten. Auf den Meter genau und immer exakt. Wie uns die Aufzeichnungen von Andreas zeigen, ist das aber nicht immer der Fall – noch dazu kommt, dass einzelne Apps zum Teil unterschiedliche Ergebnisse anzeigen. Richtig spannend wird es, wenn man während der gleichen Strecke ein weiteres iPhone zu Messung heranzieht – auch hier werden wieder vollkommen andere Werte angezeigt.


Die oben eingebundenen Screenshots wurden zur gleichen Zeit mit zwei verschiedenen iPhones mit den beiden Apps Runkeeper (App Store-Link) und Runtastic (App Store-Link) aufgezeichnet. Bild 1 zeigt Runkeeper auf dem iPhone 6 mit 3,86 Kilometern, Bild 2 zeigt Runtastic auf dem iPhone 6 mit 4,08 Kilometern. Auf dem iPhone 5s kommen die gleichen Apps auf 4,25 und 4,52 Kilometer (Screenshots drei und vier).

Der Unterschied ist definitiv eklatant, insbesondere zwischen Runtastic auf dem iPhone 5s und Runkeeper auf dem iPhone 6, hier konnte Andreas eine Differenz von 0,66 Kilometern feststellen, das sind immerhin 15 Prozent Unterschied. Welche App näher am reellen Ergebnis liegt, lässt sich für uns zum aktuellen Zeitpunkt allerdings schwer nachvollziehen.

Welche App zeigt die korrekteren Werte an?

Woran es liegt, können wir aber einfach erklären: Beide Apps fragen in gewissen Intervallen den Standort des Nutzers ab, der vom iPhone über die Ortungsdienste bestimmt wird – in den meisten Fällen eine Kombinationen zwischen GPS- und WLAN-Daten. Für Differenzen können unter anderem zwei Dinge sorgen: Unterschiedliche Intervalle sowie fehlerhafte Messungen.

Sollte eine der beiden Apps den Standort des Nutzers nur alle zwei Sekunden und nicht jede Sekunde abfragen, kann zwischenzeitlich viel passieren. Schließlich ist es sehr unwahrscheinlich, dass man den kürzesten Weg zwischen zwei Messpunkten läuft. Auch wenn der GPS-Empfang kurzzeitig gestört ist, etwa unter Bäumen oder einer Brücke, kann es zu Abweichungen kommen. Zudem spielt es eine Rolle wie genau Runtastic, Runkeeper oder eine andere App die vielen GPS-Daten interpretiert und in ein Ergebnis umwandelt.

Mit den uns vorliegenden Daten ist es leider schwer nachzuvollziehen, welche App das bessere Ergebnis liefert. Um das herauszufinden, müsste man eine exakt vermessene Route exakt nachlaufen. Falls jemand von euch diese Möglichkeit hat, freuen wir uns über eine Nachricht. Anbieten würde sich beispielsweise ein Sportplatz, auf dem die Runde auf der inneren Bahn exakt 400 Meter lang ist.

Kommentare 41 Antworten

  1. Ich hab mir ein und dem selben Telefon und der gleichen App allein schon an verschiedenen Tagen unterschiedliche Strecken gehabt, obwohl Start, Ziel und Strecke gleich waren… Da bis zu 400m unterschied… Und das teilweise bei besten Wetter.. Unbewölkt, Sonnenschein und kaum Bäume auf der Strecke…

    1. Ich nutze täglich Runtastic auf dem 5s für 5,4 km Radweg. Abweichung max. 20m
      Bei Strecken bis 20 km habe ich auch noch keine nennenswerte Abweichung feststellen können.

      1. Habe es bei Wettkämpfen mit genau festgelegter Distanz verwendet. Ich dachte man läuft immer ein bisschen mehr weil man nie genau gerade auf der Strecke läuft (weil es auch noch andere Läufer gibt) was für mich sehr erschreckend war ist das trotzdem 5-10% weniger angezeigt wird. Ich mein für den ambitionierten Sportler ist es echt keine Option mehr.
        Man kann die Apps sehr gut mit der Taschenlampen App vergleichen, es macht des was es soll aber nur ganz minimalistisch und nur für Spaß Zwecke geeignet

  2. Ich habe beide Apps in Verbindung mit meinen Lauftraining und einer Polar-Laufuhr mit GPS Unterstützung verwendet. Die App von Runtastic stimmt in den meisten Fällen mit dem Ergebniss der Laufuhr überein. Außer bei längeren Strecken, ab 10km, hatte ich Unterschiede von 50m – 200m, je nach Empfangsqualität, angezeigt bekommen. Die Runkepper-App hatte ich auch einige Tage zum testen im Gebrauch, diese habe ich aber wegen zu unzuverlässigen Messungen schon nach wenigen Tagen wieder gelöscht.

  3. „Auf den Meter genau und immer exakt“

    Niemand, außer ihr, behauptet so etwas. Das Zivile GPS garantiert eine Genauigkeit von rund 8 Metern mit einer Standardabweichung von 4 Metern.
    Warum die eine App ein anderes Ergebnis anzeigt, wie die andere, wenn sie zur gleichen Zeit auf dem selben Gerät gelaufen sind lässt sich mir nur so erklären, dass die Abrufraten des Signales der Apps unterschiedlich sind, um Akku zu sparen. Es gibt ja auch Akkusparfunktionen in Runtastic zB.
    So denke ich, dass es durch die niedrigere Abrufraten der einen App, dadurch zu Abweichungen kommt und demnach die „längere“ Strecke das „richtigere“ Endergebnis darstellt, wenn auch nicht genau. Da es dort weniger Aussetzer gibt

  4. Ich merke das immer beim Radfahren: auf 20km zeigt mir Roadbike Pro (aus dem Hause Runtastic) immer 1 – 2 km mehr an als der Tacho – und der ist aufgrund des genau vermessenen Radumfangs auf jeden Fall die verlässlichere Quelle für die tatsächliche Distanz.

  5. Möchte drauf hinweisen, dass man auf den Portalseiten von Runtastic den Workout bearbeiten lassen kann, NACH einem Lauf, und zwar eine Art von „Verfeinerung“ von Höhen- und ggf auch Streckenmetern.
    Nutze ich nach jeder Tour. Danach gibt es tatsächlich geringfügige Korrekturen!
    Habt ihr das vor dem Vergleich auch gemacht?

  6. Streckenmessungen habe ich online auf Karten durchgeführt. Runtastic-Messungen hatten auf 10km nur sehr geringe Abweichungen. Ein Mitläufer nutzt die App auf einem Samsung und auch gier haben wir ähnliche Ergebnisse.

  7. Ich habe bei einer Golfrunde mit Runtastic 12,26 km und gleichzeitig mit der App GPS+ Schrittzähler 6,37 km als Resultat erhalten. GPS+ kommt einer Golfrunde sehr nahe, Runtastic kann nie und nimmer richtig sein, ist also unbrauchbar, werde sie wieder löschen. Screenshots habe ich vom Ergebnis gespeichert. Auf eine Anfrage hat sich Runtastic nicht gemeldet.

  8. Also meine Nike plus Lauf Uhr zeigte mir gestern beim Marathon Training 25km an. Ich bin in einer Gruppe mit 7 Leuten gelaufen daher kommen die 25 mit 100 Meter Abweichung genau hin. Runtastic hat mir 25,3 angezeigt. Apple Health (keine App darf drin schreiben) sagte mir ganze 32km an. Ich denke das runtastic ein Recht genaues Bild anzeigt. iPhone 6 plus. Apple Health zeigt direkt nach dem Lauf immer sehr genau den Wert an und 2-3 Sekunden später werden da 3-6 km drauf geschlagen. Das ist ne Abweichung die echt zu doll ist finde ich. Ich hoffe das Apple da nachbessert. (Auch wenn runtastic drin schreiben darf passiert das leider)

  9. Ich nutze Runtastic Pro.
    Laufe eine Strecke die abgemessen ist, ist eine 5 km Strecke.
    Werden auch Wettkampf Läufe gemacht.

    Habe minimale Unterschiede. Vielleicht bis 5 m. Eher weniger.
    Nutze ich auf dem 6+.

  10. Ist das nicht egal, ob da jetzt 200m mehr oder weniger darf sind? Wenn ich immer nur die gleiche App verwende, dann passt es doch wieder. Auch Waagen zeigen unterschiedliche Ergebnisse an. Hauptsache man wiegt sich immer mit der gleichen Waage.

    1. Würde mich auch interessieren, da die Höhenbestimmung über GPS ja ziemlich ungenau ist.
      Eigentlich müsste hier das iPhone 6 mit Barometer am genauesten sein.

    2. Die Höhenmessung von runtastic sind relativ genau.
      Schwankt auf meinem Arbeitsweg um +/- 1,5m.
      Was mich nervt ist, dass der Trittfrequenz-Sensor von runtastic nur mit Mountainbike pro und Roadies pro funktioniert und nicht in Apple Health einfließt.

  11. Warum nutzt eigentlich niemand ismoothrun. Das ist mit Abstand die beste App fürs Lauftraining.

    Ok, kennen nur wenige, aber die App ist wahnsinn, wenn man mal den ganzen Quatsch ausklammert und gut trainieren möchte!!!

    Gr
    STR

    1. Auf den ersten Blick nicht schlecht…
      @Appgefahren: Bitte testet doch mal ausführlicher!?
      Gern auch einen längeren Vergleichstest mit Runkeeper und RunTastic!

      1. Schade ist einfach, dass der Mainstream sich in den Charts hält und wirklichen „Juwelen“ in der Versenkung verschwinden.

        Die App ist übrigens auch in Deutsch verfügbar und konzentriert sich hauptsächlich auf das Training.

        Es gibt kein Quatsch drumrum. Am Ende zählt das Training. Das ist wahrscheinlich auch der massivste Unterschied zum Mainstream. Man muss/kann sich sein Training anlegen. Das geht von einfach (ich will nur Laufen) bis aufwändig (Diverse Intervalle, Einlaufen, Auslaufen, Herzfrequenztraining, Pacetraining, Ghostrun, alles in Kombination).

        Exportieren und importieren kann die App in nahezu alles.

        Pepple / Pulsmesser kein Problem.

        Ja, es gibt auch Schwächen: Gerätesync nur über einen „Drittanbieter“ eben durch die vielen Syncmöglichkeiten UND Die Auswertung erfolgt nur auf dem Gerät. Es gibt keine Homepage. Aber an sich schau ich mir die Läufe danach an und weiß was los ist/war.

        Entwickler kommt aus Griechenland und ist super nett und hilfsbereit.

        Alles in allem die ausgereifteste und genaueste App, die ich getestet und gelaufen bin ( etwa 750 km – 80-100km im Monat)

        Grüße
        STR

  12. Mit Ismoothrun hast Du auch Schrittkadenz und kannst dein Training auf unzählige Drittanbieterseiten, die alle eine Homepage haben (Runkeeper, Strava, Garmin connect etc) syncen. Ismoothrun ist die mit Abstand beste App fürs Handy

  13. Bin gestern den FFM Marathon gelaufen und Runtastic hat mir auf dem iPhone 6, 44,03 km angezeigt. Im nachhinein sind mir meine guten Trainingszeiten klar 🙁

  14. Bisher auf meinem iPhone 6+ sehr genaue und wiederholbare Werte gehabt. Jetzt auf dem 7+ etwa knappe 50% höhere Werte! Klar, schlechter Empfang im Wald. Aber meine Frau hatte heute mit Ihrem SE neben mir die alten Werte!

  15. Hmm, habe bis letztes Jahr Road Bike auf dem iPhone5 genutzt und realistische Werte im Vergleich mit dem Fahrradcomputer gehabt. Nun habe ich ein 5SE bekommen, nutze Road Bike Pro und fahre lt. Tacho 44.8 km während Road Bike 36.3 km !!! anzeigt. Letzte Woche genau die gleiche Strecke gefahren, da Tacho 44.8 km und Road Bike 25.5 km. und wenn ich mir die aufgezeichnete Streckenführung anschaue bekomme ich Lachanfälle! Abweichungen bei Nutzung gleicher Stecke für Hin- und Rückfahrt von 1km Luftlinie, das heisst, wenigstens eine Strecke hat Road Bike richtig erfassen können……
    Aus meiner Sicht ein Grottentool, welches auf dreckstool.de weit vorne stehen sollte….

  16. Welche App hat bei Euch die genausten Angaben zur aktuellen Geschwindigkeit?
    Ich Laufe gerne zwischendurch 1km maximal schnell. Nur ist der Delay bei der Geschwindigkeit ca. 0.5 km. Wenn ich nach dem km gehe habe ich nach fast 0.5 km immer noch eine Geschwindigkeit von über 10km/h. Wenn GPS bis auf 8m genau ist, sollte man doch bei Messungen alle paar Sekunden weit aus bessere Werte erhalten.

  17. Obs immer an der App liegt?? Ich habe eine Zeit lan das SE und das Iphone 7 parallel getestet. Zumindest bei meinem I7 ist das GPS sehr ungenau. Un somit funktionieren Runtastic und Co natürlich auch nicht. Auf dem SE paßt es…..

  18. Ich bin heute auf der 400m Bahn 3 Runden gelaufen und dabei Runtastic und Nike+ Run Club mitlaufen lassen auf einem Android Gerät. Runtastic hat 1170 m und die Nike+ Run Club hat 1270 m gemessen.

  19. Bisher waren alle Ergebnisse von runtastic auf meinen Iphones in Ordnung. Aber jetzt mit dem 7+ passt gar nichts mehr. Zwischen 12% und 43% zu große Werte für die Strecken. Habe das Handy ausgetauscht im t-online shop. Und jetzt ist das Ergebinis bei 50% zu hohe Werte. Klasse! Erstaunlich: Im Auto stimmt aber alles. Alle Vergleiche mit SE und unterschiedlichen Apps und Navis immer korrekt. Runtastic und runtastic pro scheinen zum Wandern ungeeignet zu sein. Das Streckenprofil gibt zu viele Einzelpunkte vom GPS an und diese Punkte sind in Zickzackform über den Waldweg verteilt. Außerdem Zählt runtastic auch im Stehen weiter. Vor und nach der Runde erhalte ich so mehrere hundert Meter Zusatzweg. Auch wenn ich das Handy auf den Schreibtisch lege zählt runtastic weiter. Hier scheint ein klarer Softwarefehler vorzuliegen. Und es müsste in der Software von runtastic liegen.

  20. Ich benutze Runtastic schon ewig. In letzter Zeit wurde mir aber oft gesagt, das meine Wanderstrecke zu lang wäre.
    Gestern habe ich nun selber mal einen Test gemacht. Die Wanderung soll laut Beschreibung 7,6km haben. ViewRanger hat im Track7,3 ermittelt und Runtastic 14,4km. Beide Apps liefen auf dem gleichen Gerät iPhone 7.
    Bisher waren die Differenzen nicht so krass, evtl liegt es ja an dem schwierigen Gelände.
    Auch bei den Höhenmetern lieferte ViewRanger 439m und Runtastic 638m.

    In dem Fall vertrau ich aber eher ViewRanger AppleHealth Werte passen auch am Besten dazu.
    Derzeit würde ich Runtastic leider nicht trauen. Schade da ich es sonst gut finde.

  21. Ich hab neulich einen 10 km Lauf in einer stunde absolviert. Gut und recht. Mal sehen wie lange ich für km 8 brauche wenn ich mich während km 7 nahezu vollständig erhole.also laufe ich km 7 in 8 min. Mit voller kraft durch km 8. Was sagt das stimmchen -> 2.31 soll ich für diesen km gebraucht haben. 🙂 Ohne es vorher zu wissen kam ich später drauf, dass der deutsche Damenrekord so eine Zeit belegt… entweder bin ich absoluter Weltklasse Leichtathlet oder Runtastic lügt :)…..

  22. ich sitze nur, habe mein Handy+Runceeper an und drücke auf Start, der Lauf beginnt, ich bewege mich nicht vom Fleck, das Handy liegt vor mir auf dem Tisch und nach ein paar Minuten zeigt mir die App 800m Lauf, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch etc. an, auch die Strecke auf der Karte. Ich bin aber gar nicht gelaufen, das ist doch echt komisch und wenig vertrauenserweckend, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de