Runkeeper: Update des Fitness-Trackers bringt Support für GPS der Apple Watch

Auch auf meinem iPhone kommt die Anwendung Runkeeper beizeiten zum Einsatz. Nun gab es eine Aktualisierung.

Runkeeper (App Store-Link) zählt wohl zu den beliebtesten Fitness-Tracking-Apps im deutschen App Store. Die Anwendung lässt sich in der Basisversion kostenlos laden und nutzen und finanziert sich über Zusatzfeatures per Abo-Modell. Für die Installation von Runkeeper sollte man neben 102 MB an freiem Speicher auf dem iPhone auch iOS 9.0 oder neuer mitbringen. Eine deutsche Lokalisierung ist für die Anwendung bereits seit längerer Zeit verfügbar.

Weiterlesen

Runkeeper: Fitness-App bekommt Musik-Update und wird von ASICS übernommen

Mit mehr als 40 Millionen Nutzern zählt die iOS-App Runkeeper wohl zu den beliebtesten Fitness-Apps des mobilen Betriebssystems.

Nun gibt es einige Neuigkeiten von Runkeeper (App Store-Link), das sich als iPhone-App kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und sich über optionale, kostenpflichtige Premium-Features finanziert. Die Anwendung ist knapp 50 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Update-Mix: Elgato Avea, Wohin?, Tweetbot 3 & mehr

Montag Abend arbeiten die Apple-Kontrolleure bei Apple wohl etwas länger. Eine Vielzahl an Updates wurde veröffentlicht, die wichtigsten wollen wir kurz aufgreifen.

Elgato Avea (Universal, kostenlos)
Die Alternative zu Philips Hue wird kontinuierlich verbessert. So gibt es in der App nun eine anpassbare Dynamik der Lichtstimmungen, sowie Feineinstellungen für eine ruhigere oder lebhaftere Atmosphäre. Ebenfalls wird nun das Ordnen der Lichstimmungen ermöglicht, auch wurden Optimierungen beim Lichtwecker vorgenommen. Unseren Test zur Elgato Avea könnt ihr hier nachlesen.

Weiterlesen

Satte Distanz-Unterschiede: Runtastic und Runkeeper

Wie genau arbeiten eigentlich Fitness-Tracker auf dem iPhone? appgefahren-Leser Andreas hat uns mit genauen Informationen versorgt.

Eigentlich sollte man ja meinen, dass mit dem GPS-Chip des iPhones besonders genaue Messungen möglich sein sollten. Auf den Meter genau und immer exakt. Wie uns die Aufzeichnungen von Andreas zeigen, ist das aber nicht immer der Fall – noch dazu kommt, dass einzelne Apps zum Teil unterschiedliche Ergebnisse anzeigen. Richtig spannend wird es, wenn man während der gleichen Strecke ein weiteres iPhone zu Messung heranzieht – auch hier werden wieder vollkommen andere Werte angezeigt.

Die oben eingebundenen Screenshots wurden zur gleichen Zeit mit zwei verschiedenen iPhones mit den beiden Apps Runkeeper (App Store-Link) und Runtastic (App Store-Link) aufgezeichnet. Bild 1 zeigt Runkeeper auf dem iPhone 6 mit 3,86 Kilometern, Bild 2 zeigt Runtastic auf dem iPhone 6 mit 4,08 Kilometern. Auf dem iPhone 5s kommen die gleichen Apps auf 4,25 und 4,52 Kilometer (Screenshots drei und vier).

Weiterlesen

RunKeeper jetzt mit Widget in der Heute-Ansicht

Die Fitness-App RunKeeper bietet ab sofort ein Widget an.

Neben Runtastic ist auch RunKeeper (App Store-Link) eine klare Empfehlung zum Aufzeichnen von Outdoor-Aktivitäten. Mit dem Update auf Version 5.2 hat die iPhone-App ein Widget für die Mitteilungszentrale erhalten, das ab sofort anstehende Workouts anzeigt, Lauftrainings startet oder Statistiken anzeigt. Das Widget aktiviert ihr einfach in der Mitteilungszentrale.

Eine wohl zuvor geplante Funktion wurde leider in diesem Update nicht veröffentlicht. So soll es bald möglich sein eine Verbindung zu Spotify aufzubauen, um beim Training Musik innerhalb der RunKeeper-App abzuspielen – zudem wird es Playlisten geben, die die beste Musik zum Trainieren auflisten.

Mit RunKeeper könnt ihr weiterhin eure Fitnessaktivitäten aufzeichnen. So wird das Tempo, die Distanz, die Zeiten und die verbrannten Kalorien gespeichert, auch lassen sich ausführliche Statistiken und Fortschritte einsehen. Mit entsprechendem Zubehör könnt ihr auch die Herzfrequenz messen und protokollieren.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de