Smart Alarm: Wecke mich am Donnerstag, nicht aber im Urlaub

Sicherlich hat jeder, der sich vom iPod oder iPhone wecken lässt, diese Situation schon einmal erlebt: Man vergisst an freien Tagen, den voreingestellten Wecker abzustellen.

Die logische Konsequenz: Man möchte eigentlich ausschlafen, aber der Wecker klingelt vorbildlich wie an jedem anderen Tag in aller Herrgottsfrühe. Mit der kürzlich erschienenen App für iPhone und iPod Touch, Smart Alarm (App Store-Link) des jungen deutschen Entwicklers Patrick Scheips, kann man diese ärgerlichen Umstände nun vermeiden. Smart Alarm ist 21,3 MB groß, und kann derzeit noch zum vergünstigten Launch-Preis von 89 Cent im App Store erstanden werden.

Mit Smart Alarm kann der Nutzer nicht nur mehrere normale Wecker einstellen, sondern auch spezifische Profile erstellen, um Alarme für bestimmte Situationen einzusetzen. So lässt sich nicht nur die Weck- und Schlummerzeit und der abzuspielende Sound festlegen, sondern auch weitere intelligente Funktionen nutzen. Hat man die Ortungsdienste aktiviert, können für den aktuellen Standort zu festgelegten Zeiten Wetterdaten abgefragt werden. Steht eine Wetterverschlechterung an, kann der Nutzer festlegen, wieviele Minuten früher geweckt werden soll, um trotzdem pünktlich bei der Arbeit, in der Schule, Uni oder zum Termin zu erscheinen.

Weiterlesen


Schon fast sicher: iPhone 5, neuer iPod Touch und Nano, iTunes 11

Die Kollegen von 9to5mac haben auf der Apple.com Seite die Suche bemüht und schon vorgefertigte Seiten gefunden.

So gibt es Einträge für das neue iPhone 5, für einen neuen iPod Touch und iPod Nano, sowie das neue iTunes. Es ist davon auszugehen, das nach der Präsentation die Seiten mit Inhalt gefüllt werden – was uns allerdings genau erwartet, werden wir gleich mitgeteilt bekommen, wenn in San Fransisco die Keyote beginnt.

Somit sollte auch die mysteriöse 5 auf der Keynote-Einladung geklärt sein. Es werden nicht fünf neue Produkte folgen, sondern das iPhone trägt die Versionsnummer 5. Auch wir sind gespannt was uns Apple gleich vorsetzen wird – kurz nach der Vorstellung der Produkte gibt es bei uns wie gewohnt die Zusammenfassung in einzelnen Artikeln.

Weiterlesen

Jetzt online: Handbücher für iOS 5

Einigen Nutzer hatten uns danach gefragt,  hier die passenden Links.

Wie schon vermutet hat Apple kurz nach dem Start von iOS 5 nun auch die Handbücher online gestellt. Alle wichtigen Informationen kann man dort nach lesen, doch auch wir helfen gerne bei Fragen. Dazu genügt eine Email an info[at]appgefahren.de oder ihr nutzt einfach die Kontaktmöglichkeit in der appgefahren News App.

Hier nun aber alle relevanten Links:

Alle Handbücher stehen als PDF zum Download bereit und haben eine Größe von 20 MB und umfassen bis zu 311 Seiten.

Weiterlesen


Keynote: iPod Touch in weiß, weitere Neuerungen

Auf der heutigen Keynote wurden weitere Applikationen und Funktionen vorgestellt: Hier ein kurzer Überblick.

Als erste Neuerungen präsentierte Apple eine neue Kartenapplikation. Mit ihr wird man einfach Postkarten erstellen können – natürlich einfach und praktisch, so wie man es von Apple gewohnt ist. Das hat leider auch den Nachteil, dass der Versand der Postkarten nicht ganz günstig ist – 2,39 Euro für eine Postkarte in die USA, 3,99 Euro für den Rest der Welt.

Außerdem wird der Dienst iCloud nun für alle Nutzer kostenlos zur Verfügung stehen, allerdings muss man iOS 5 und Mac OS Lion installiert haben – welche Restriktionen es für Windows-Nutzer gibt wissen wir nicht. Zusätzlich werden nun automatisch zwischen allen Geräten die Kalender-Einträge, Kontakte und Mails synchron gehalten. Außerdem steht nun ein ähnlicher Dienst namens Photo Stream zur Verfügung, was mit iCloud gleichzusetzen ist, allerdings der Dienst für Fotos gilt.

Ähnlich wie der Dienst „Mein iPhone suchen“ gibt es nun „Find my Friends“, womit man kinderleicht herausfinden kann, wo sich die Freunde gerade befinden. In den Optionen kann eingestellt werden, welche Orte freigebenden werden können und welche nicht.

Im iPod Nano wurde die Nike-Fitness-App erheblich verbessert: Nun können ohne weitere Devices Strecken direkt aufgezeichnet werden. Auch gibt es aufgrund von vielen Nutzern, die den iPod Nano als Armbanduhr nutzen, 16 neue Uhren-Designs im Nano. Zusätzlich wird der Preis des kleinen iPods gesenkt: Das 8GB-Modell ist nun in 7 verschiedenen Farben für 129$, die 16GB-Variante für 149$ ab sofort erhältlich.

Der iPod Touch erfährt ein farbliches Update und ist nun auch in weiss erhältlich. Dass iOS 5 integriert sein wird, war eigentlich schon vorher sicher, aber Apple senkt auch hier die Preise: für 299$ gibt es fortan die 32GB-Version, die 64GB-Variante soll 399$ kosten. Auch die 8GB-Version wird um knapp 30$ reduziert und ist nun für 199$ zu haben.“

Weiterlesen

Vorgestellt: Hüllen für den iPod Touch

Wir stellen immer mal wieder Hüllen für iPhone und iPad vor. Die iPod Touch-Nutzer sind bisher etwas zu kurz kommen, aber das holen wir nun nach.

Ein Nutzer hat uns gefragt, ob wir nicht ein paar iPod Touch-Hüllen vorstellen können. Dem Wunsch kommen wir natürliche gerne nach und listen euch einige Produkte auf. Dazu sei gesagt, dass wir keine der Hüllen selbst testen konnten, doch wir berufen uns auf die Hersteller sowie die Bewertungen auf Amazon. Eigentlich eine Schande, dass wir selbst keinen iPod Touch besitzen. Wo ist der Wunschzettel?

Zum einen stellen wir euch eine Liste für den iPod Touch der zweiten und dritten Generation zur Verfügung, sowie eine separate Auflistung für die vierte Generation.

iPod Touch 2G & 3G
Wer seinen iPod Touch mit Silikon schützen möchte, könnte sich die igadgitz Silikon Hülle (Amazon-Link, 9,99 Euro) anschaffen. Das Case ist aus Silikon gefertigt und auf der Rückseite befindet sich ein Reifenabdruck, was die Hülle sicher aufwertet. Auf Amazon berichten die Käufer, dass die Hülle perfekt passt und einen guten Schutz bietet.

Ebenfalls zu empfehlen sind die Produkte von Artwizz. Hier gibt es zum Beispiel eine einfache Silikon-Hülle (Amazon-Link) für etwa 15 Euro, welche von Amazon-Käufern durchschnittlich mit vier von fünf Sternen bewertet wurde. Außerdem gibt es Hüllen aus Leder, hier bietet Artwizz einmal das Leather Pouch Exquo (Amazon-Link, ca. 20 Euro), zudem gibt es das Leather Pouch (Amazon-Link) in verschiedenen Farben.

iPod Touch 4G
Der iPod Touch 4G hat sich im Design nicht viel verändert, jedoch ist auf der Rückseite eine Kamera hinzu gekommen. Die Plastikhülle von Belkin (Amazon-Link) kostet gerade einmal 10 Euro, bietet einen guten Schutz und besitzt eine Aussparung für die Kamera. Die 55 Käufer bewerten die Grip Vue Schutzhülle (schwarz oder durchsichtig) mit 4,5 von 5 Sternen.

Ebenfalls zu empfehlen ist die Variante SeeJacket Silicon (Amazon-Link) von Artwizz für den iPod Touch 4G. Mit einem Preis von knapp 10 Euro bekommt man ein einfach verarbeitet, aber gutes Produkt.

Wer etwas mehr Wert auf die Optik legt, könnte eine Hülle von CoolBanans kaufen. Hier gibt es eine Klapp-Ledertasche, genannt SmartGuy Flap (Amazon-Link) für ca. 30 Euro, oder den SmartGuy Pouch (Amazon-Link) für ca. 19  Euro, außerdem steht das Case namens TimeLess (Amazon-Link) ab 8 Euro zur Verfügung. Alle Ausfertigungen sind in verschiedenen Farben erhältlich.

Natürlich gibt es noch viele weitere Hüllen für den iPod Touch. Falls ihr schon eine in Gebrauch habt, könnt ihr gerne in den Kommentaren den Link posten und eventuell übernehmen wir das Produkt in den Text.

Weiterlesen

Gewinnspiel: Alles muss raus

Ein weiterer Sonntag, ein weiteres Gewinnspiel. So lauten bei uns die Regeln, natürlich auch im April.

Mit Erschrecken mussten wir in den vergangenen Tagen feststellen, dass der Inhalt unserer großen Zubehör-Box schier unfassbare Ausmaße angenommen hat. Wir müssen mal wieder etwas Platz schaffen – und wollen euch dabei nicht aus den Augen verlieren.

Diesmal habt ihr die Chance, eines von folgenden Schmuckstücken zu gewinnen:

Bitte hinterlasst genau einen Kommentar mit dem Gewinn, den ihr gerne abstauben würdet. Am kommenden Mittwoch, den 6. April, werden wir um genau 12:00 Uhr alle Kommentare in den digitalen Lostopf werfen.

Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Auch ist Apple nicht als Sponsor tätig. Die Gewinner werden in einem separaten Artikel genannt und per E-Mail benachrichtigt. Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg.

Weiterlesen


Angry Birds-Schutzhüllen: Einmal Vogel, immer Vogel

Angry Birds liebt man oder hasst man. Das gilt auch für die Hüllen im passenden Design, wenn auch mit Einschränkungen.

Das Top-Spiel Angry Birds hat sicher ein Großteil unserer Nutzer installiert. Die iPhone-Version des Spiels ist übrigens die einzige App, die wir bisher mit vollen fünf Sternen bewertet haben. An die Wertung kommen die Hüllen für das iPhone 4 (und den iPod Touch der neuesten Generation) allerdings nicht heran.

Verfügbar sind die Angry Birds-Hüllen für das iPhone in drei verschiedenen Farben. Man kann sich entweder für den roten Vogel, den gelben Vogel oder die bösen, grünen Schweine entscheiden. Technisch gesehen tut sich bei den drei verschiedenen Modellen nichts.

Beim Material selbst hat der Hersteller Gear4 deutlich gespart. Es handelt sich lediglich um einfaches Plastik, das nicht unbedingt einen wertigen Eindruck hinterlässt. Aussparungen für Kamera, Anschlüssen und Schalter sind vorhanden, geschützt wird nur die gläserne Rückseite des iPhones.

Nach dem Ende unseres Test mussten wir ein großes Manko feststellen: Vögel und Schweine wollen das iPhone kaum noch loslassen. Es vergingen gefühlte 10 Minuten und ein abgebrochener Fingernagel, bis wir die Hülle wieder entfernt hatten – was uns übrigens nicht ohne Werkzeug, aber immerhin ohne Schäden an iPhone und Hülle gelang.

Aufgrund der schwachen Qualität und der sehr eingeschränkten Flexibilität (einmal Angry Birds, immer Angry Birds), bleibt lediglich das farbenfrohe Design als Pluspunkt. Ob das allerdings gefällt und gleichzeitig 25 Euro wert ist, muss man selbst entscheiden. Bestellen jedenfalls kann man alle drei Hüllen Versandkostenfrei bei Amazon. Allerdings gibt es auf eBay ein besseres Angebot: Derzeit zahlt man für ein Case 21,99 Euro inkl. Versand.

Weiterlesen

iOS 4.2.1 Handbücher online abrufbar

Den ein oder anderen interessiert das vielleicht. Ab sofort kann man sich das Handbuch für iOS 4.2.1 als PDF auf seinen Rechner laden.

Bei uns habt ihr eigentlich schon alle Informationen erhalten rund um das neue iOS 4.2.1. Wer noch einmal genau nachlesen möchte was sich geändert hat, und wie die neuen Feature funktionieren, kann sich hier die Dateien herunterladen.

Insgesamt gibt es drei Handbücher. Einmal das für alle iPad User, das für die iPhone Fraktion und zuletzt noch das Handbuch für die iPod touch Nutzer. Die Größe der Dateien bewegt sich zwischen 22 und 30 MB. Also ladet euch die PDF-Dateien lieber nicht übers iPhone oder iPad, sondern zu Hause am Computer runter.

Weiterlesen

Star Walk kennt jetzt auch Satelliten

Das neue Star Walk 5.0 setzt viele neue Ideen und Funktionen um. Die wichtigste Neuerung ist sicherlich die Übernahme von Augmented Reality auf die neue Generation des iPod touch.

Augmented Reality auf dem iPod touch: Wie soll das funktionieren? Star Walk 5.0 setzt hier auf eine ganz einfache Idee. Wenn man den eigenen Standort kennt und das Gerät die Gyro-Funktionen nutzen kann, um Bewegungen zu erfassen, dann braucht der Anwender nur den Kompass durch etwas ersetzen, das dem iPod aufzeigt, wo sich z.B. die Sonne befindet.

Ab sofort reicht es aus, die eingebaute iPod-Kamera auf ein beliebiges Himmelsobjekt auszurichten – etwa auf die Sonne oder auf den Mond, um dann die von der App generierte Sternenkarte an diesem Fixpunkt auszurichten. Auf diese Weise nutzen die Anwender einen Software-Kompass, der sogar noch genauer ist als die entsprechende Funktion aus dem iPhone oder dem iPad. De iPhone-4-Kompass kann auf diese neue Weise ebenfalls kalibriert werden.

Eine weitere echte Neuerung ist das Satelliten-Tracking in Echtzeit. Über 150 Satelliten werden bereits von Star Walk 5.0 verfolgt, weitere werden mit den nächsten Updates nachgerüstet. Diese Funktion erlaubt es, ganz schnell zu überprüfen, ob es sich bei dem weißen Punkt am Himmel um einen echten Stern oder doch um einen Satelliten handelt – und um welchen genau. So lässt sich auch herausfinden, wann die ISS Raumstation über den eigenen Kopf hinwegfliegen wird – und wo am Himmel man nach ihr Ausschau halten sollte.

Für Besitzer der App ist das Update, das noch einige andere neue Features mit sich bringt, natürlich kostenlos. Neukunden bezahlen für die iPhone-Version 2,39 Euro, für das iPad kostet Star Walk 3,99 Euro.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de