Gaming-Blog: Mein alter Playseat hätte es vielleicht auch noch getan

Wie kann man sich noch schneller auf der virtuellen Rennstrecke bewegen? Natürlich mit einem passenden Lenkrad und einem coolen Rennsitz.

Bereits in der vergangenen Woche habe ich euch ja erzählt, dass ich nach fast einem Jahrzehnt tatsächlich wieder einen Gaming-PC mit Windows am Start habe. Der Acer Predator G6-710 von Cyberport wird wohl auch nach der Testphase bei mir bleiben, denn nach den ersten Runden mit verschiedenen Rennspielen und Rennsimulationen ist der Virus bei mir wieder ausgebrochen.

Weiterlesen

F1 2016: Ein fast grandioses Rennspiel für iPhone und iPad im Test

In der Formel 1 Weltmeisterschaft geht es auf die Zielgerade. In F1 2016 könnt ihr jetzt auch auf iPhone und iPad Gas geben.

Am Wochenende könnte es Nico Rosberg bereits schaffen. Mit einem guten Ergebnis in Brasilien könnte der Mercedes-Star schon ein Rennen vor dem Ende der Saison den Titel holen. Falls euch das immer noch nicht schnell genug geht, könnt ihr ab sofort selbst ins Cockpit steigen: F1 2016 (App Store-Link) steht seit gestern zum Download bereit. Was die Universal-App für iPhone und iPad sowie Apple TV zu bieten hat, verraten wir euch in diesem Testbericht.

Weiterlesen

Real Racing 3: Ab sofort mit NASCAR & Splitscreen auf dem Apple TV

Das wohl bekannteste Rennspiel aus dem App Store wird ab sofort noch umfangreicher: Real Racing 3 hat ein weiteres Update bekommen.

Ehrlich gesagt war mir Real Racing 3 (App Store-Link) mit den immer neuen Updates, Events und noch mehr Autos irgendwann ein wenig zu unübersichtlich. Ich weiß allerdings, dass das Rennspiel immer noch von zahlreichen appgefahren-Lesern regelmäßig gespielt wird. Alle Motorsport-Freunde dürften sich heute über noch mehr neue Inhalte freuen – unter anderem schafft Real Racing 3 den Sprung auf das Apple TV.

Weiterlesen

Cava Racing: Neuer Top-Down-Racer mit sechs Strecken und futuristischem Comic-Design

Ihr mögt kleine, einfach zu handhabende Racing-Games? Dann werft einen Blick auf das neue Cava Racing.

Die Universal-App steht seit dem gestrigen 11. Februar zum Preis von 1,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Installation neben iOS 6.0 oder neuer auch knapp 40 MB eures Speicherplatzes auf iPhone, iPod Touch oder iPad – vorausgesetzt wird mindestens ein iPhone 4S oder ein iPad 2. Cava Racing (App Store-Link) wurde vom finnischen Indie-Entwicklerstudio Umber Games veröffentlicht und steht bisher nur in englischer Sprache bereit.

Cava Racing ist ein futuristisch anmutender Top-Down-Racer, das heißt, man blickt nicht aus der Fahrer-Sicht auf die Rennstrecke, sondern aus einer Vogelperspektive, und absolviert auf diese Art und Weise die Rennen. Insgesamt stehen in diesem Rennspiel sechs verschiedene Strecken zur Verfügung, die nicht nur mit kleinen Boni wie Health Kits oder Teleportern, sondern auch mit kleinen Hindernissen, die das eigene Fahrzeug ausbremsen können, gepflastert sind.

Weiterlesen

Offroad Legends 2: Grafisch ansprechendes Rennspiel im Stil von Alpine Crawler und Bike Baron

Die kleinen Casual Racer wie Alpine Crawler erfreuen sich großer Beliebtheit. Offroad Legends 2 hat diesbezüglich sogar noch mehr zu bieten.

Das Spielprinzip dürfte allen Nutzern von Geschicklichkeits-Racern bekannt sein: Mit Hilfe einiger weniger Buttons zum Beschleunigen, Bremsen und Drehen versucht man, mit einem Geländewagen oder Monster Truck steile Berge zu erklimmen, rasante Abhänge herunter zu preschen und dabei unbedingt zu verhindern, dass das Fahrzeug Schaden nimmt – und auch noch zeitig ins Ziel kommt.

Auch Offroad Legends 2 (App Store-Link) widmet sich genau dieser Art von Gameplay – und das nach einigen Testpartien durch Wüsten-, Gebirgs- und Vulkanlandschaften recht eindrucksvoll. Der Offroad-Racer lässt sich seit dem 19. November dieses Jahres zum Preis von 1,79 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und erfordert neben 75 MB an freiem Speicherplatz auf eurem iPhone, iPod Touch oder iPad auch iOS 6.0 oder neuer.

Weiterlesen

Motorsport Manager: Gelungene Simulation ohne In-App-Käufe

Am Wochenende meldet sich die Formel 1 aus der Sommerpause zurück. Mit dem neuen Motorsport Manager könnt ihr euer eigenes Team an den Start bringen.

Im App Store gibt es einige Simulationen, die sich um das Thema Motorsport drehen. Abgesehen von Grand Prix Story von Kairosoft, das auf eine bunte Pixel-Grafik setzt, fällt mir aktuell aber kein Titel ein, der auf In-App-Käufe verzichtet. Das ändert sich mit dem heute erschienenen Motorsport Manager (App Store-Link), der für 4,49 Euro für iPhone und iPad zum Download bereitsteht.

Ich hatte bereits gestern Nachmittag die Möglichkeit einen Blick auf den 229 MB großen Download zu werfen. Dass ich dabei fast die Zeit aus den Augen verloren habe, spricht definitiv für den Motorsport Manager. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich ein großer Motorsport-Fan bin, auf viele von euch wird das aber sicher auch zutreffen? Solltet ihr dann auch noch der englischen Sprache mächtig sein, ist das Spiel definitiv für euch geeignet.

Weiterlesen

DrawRace 2: Süchtig machendes Rennspiel jetzt gratis im App Store

Eines der meiner Meinung nach besten Rennspiele gibt es jetzt kostenlos im App Store: DrawRace 2 wird verschenkt.

Wir müssen ehrlich sein: DrawRace 2 (iPhone/iPad) ist schon ein wenig angestaubt. Immerhin ist das Spiel bereits im September 2011 erschienen und hat sein letztes Update im Oktober 2013 erhalten. Und trotzdem ist es weiterhin eine Empfehlung, vor allem wenn ihr das Rennspiel bisher vielleicht gar nicht kanntet. Die sonst 2,69 Euro teure App wird jetzt kostenlos für iPhone und iPad angeboten, die integrierten In-App-Käufe können meiner Meinung nach missachtet werden.

In DrawRace 2 gibt es im Vergleich zu anderen Rennspielen einen großen Unterschied: Es gibt kein Lenkung und kein Gaspedal, auch eine Bremse sucht man vergeblich. Stattdessen zeichnet man seine Fahrlinie vor dem Rennen mit dem Finger auf das Display und lässt seinen kleinen Mini-Flitzer danach automatisch fahren.

Weiterlesen

Red Bull Racers: Tolles Rennspiel mit nervigen Wartezeiten

Freemium-Apps dürfen am Spiele-Donnerstag nicht fehlen. Mit Red Bull Racers hat es ein qualitativ hochwertiger Vertreter in den App Store geschafft.

Wohl jeder von uns hat schon einmal mit einer Carrera Bahn gespielt. Falls der nächste Geburtstag des Sohns noch in weiter Ferne liegt oder ihr gerade keinen Nerv habt, den großen Karton aus dem Keller zu holen, empfehlen wir einen Blick auf das neue Red Bull Racers (App Store-Link). Die Universal-App kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden und will sich über In-App-Käufe finanzieren, die man zumindest aus meiner Sicht in den ersten Stufen komplett außer Acht lassen kann.

Die bekannte Brause ist in Red Bull Racers natürlich allgegenwärtig. Das stört uns aber nicht weiter, denn die Action auf der Strecke ist wirklich toll umgesetzt. In drei verschiedenen Rennsport-Kategorien wie Formel, Rallye und Straße tritt man in jeweils drei Klassen gegen Computer-Gegner an.

Weiterlesen

NASCAR Redline: Racing-Manager zum Nulltarif laden

NASCAR Redline steht heute kostenlos für iPhone und iPad bereit.

Anfang Oktober hat es NASCAR Redline (App Store-Link) in den App Store geschafft. Bisher verlangten die Entwickler für ihren Titel zwischen 2,69 Euro und 4,49 Euro, ab sofort steht die Universal-App ohne Preis im App Store als 612 MB großer Download bereit.

Vorweg sei gesagt: NASCAR Redline ist kein wirkliches Rennspiel, denn man setzt sich nicht selbst hinter das Steuer. Hierbei handelt es sich eher um ein Manager-Spiel, in dem man außerhalb der Rennstrecke agieren muss.

Dabei hat der Nutzer die Wahl zwischen zwei verschiedenen Spielmodi: Entweder schlüpft man in die Rolle seines Lieblingsfahrers und bestreitet eine einzelne Saison oder versucht sich in seiner eigenen Rennkarriere. In seinem Team muss man sich danach um alles wichtige kümmern: Man muss nicht nur neue Sponsoren-Deals an Land ziehen, sondern auch neue Upgrades an das Auto schrauben und im Rennen die richtige Strategie finden. Gerade zu Beginn der eigenen Karriere findet man sich zwangsläufig eher im hinteren Teil des Feldes wieder, der Weg nach vorne ist alles andere als leicht.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de