Shape reduziert IM+ Pro, Business Card Reader und WebCamera

Auch die Entwicklerschmiede Shape hat sich für eine Preisaktion entschieden.

Allen voran ist der Multimessenger IM+ Pro (App Store-Link), der jetzt wieder für 1,59 Euro zu haben ist – sonst zahlte man in den letzten sechs Monaten zwischen 3,99 Euro und 7,99 Euro. Mit der werbefreien Version kann man simultan mit mehreren Accounts angemeldet sein, wobei Facebook, Skype, Google Talk, Live Messenger, ICQ, Jabber und mehr unterstützt wird. Das Senden von Bildern, Videos oder Standortangaben stellt natürlich auch kein Problem dar.

Ebenfalls mit von der Partie ist der Business Card Reader (iPhone/iPad), der für je 79 Cent geladen werden kann – die HD-Version ist übrigens erstmals zu diesem Preis erhältlich. Mit der Kamera von iPhone und iPad wird die Visitenkarte fotografiert und automatisch als Adressbucheintrag angelegt. Vorher können mögliche Fehler natürlich korrigiert werden.

Im Sale mit inbegriffen ist auch die WebCamera (App Store-Link), die das iPhone in eine Web-Cam verwandelt. Das Tool ist erstmals kostenlos zu haben, natürlich benötigt man auf dem PC oder Mac eine entsprechende Software, die ebenfalls gratis zum Download zur Verfügung steht. Vor allem unterwegs ist die WebCamera nützlich, wenn der Laptop zum Beispiel über keine integrierte Webcam verfügt.

Weiterlesen


Reduziert: IM+ Pro, iDisplay und WebCamera

Zum Start des iPhones im amerikanischen Verizon-Netz bietet Shape einige seiner Apps zu reduzierten Preisen an. Wir stellen euch die besten Kandidaten vor.

Den Anfang machen wir mit IM+ Pro, einem Multimessenger für die verschiedensten Dienste. Auch wir haben die App immer wieder im Einsatz und sind vollkommen zufrieden. Im Gegensatz zur kostenlose Lite-Version darf man hier unter anderem auf die Werbung verzichten. Statt 7,99 Euro werden momentan nur 5,99 Euro gefordert.

Weiter geht es mit iDisplay. Von der App waren wir in der ersten Version vollkommen enttäuscht, es lief fast gar nichts und wenn etwas lief, dann nicht befriedigend. Das hat sich mittlerweile geändert – Desktops von Macs und Windows-Rechnern können problemlos um den Bildschirm des iPhones oder iPads erweitert werden. Wie gut das funktioniert, haben wir in diesem Video für euch zusammengefasst. Hier ist der Preis von 3,99 auf 2,99 Euro gefallen.

Wer in Zeiten von FaceTime und Skype sein iPhone mit dem Computer koppeln will, um es als Webcam zu benutzen, kann zu WebCamera greifen. Der versprochene Sound-Support funktioniert zwar noch nicht richtig, aber die vielen negativen Rezensionen können wir nicht unbedingt teilen. Unseren Testbericht könnt ihr hier nachlesen, der Preis ist momentan von 2,39 auf 1,59 Euro gesenkt.

Bei IM+ Pro und iDisplay handelt es sich übrigens um Universal-Apps, die sich auf iPhone und iPad installieren lassen.

Weiterlesen

Updates: WebCamera, Reeder und MobileButler

Jeden Tag werden hunderte App-Updates bei Apple eingereicht. Wir stellen euch drei Apps mit neuen Funktionen vor.

Über die App WebCamera hatten wir in der Vergangenheit öfters berichtet. Das kleine Programm verwandelt das iPhone in eine mobile Webcam. In unserem Test ist uns negativ aufgefallen, dass bei der Videoübertragung kein Sound mitgesendet wird. Mit dem Update auf Version 2.0.1 wurde genau diese Funktion eingebaut. Nach einem kurzen Test, funktioniert die Soundübertragung recht gut. Die Qualität der Stimmübertragung ist nicht die beste, aber vollkommend ausreichend. Zudem kann man das kleine LED-Licht am iPhone 4 aktivieren, falls die Umgebung zu dunkel ist. Wer WebCamera noch nicht besitzt, und das Update zum Kauf angeregt hat, muss 2,39 Euro dafür zahlen.

Ein weiteres großes Update hat die App Reeder bekommen. Eine der neuen Funktionen nennt sich „Readability“. Readability gibt es schon lange als Browser-Plugin, was es ermöglicht, unerwünschte Werbung, Kommentare oder Bilder auszublenden, um sich nur auf den Text konzentrieren zu können. Genau diese Funktion wurde in Reeder 2.3 eingebaut, und kann mit einem Tap auf den „R“-Button genutzt werden. Außerdem kann man ab sofort angeklickte Bilder in voller Größe sehen. Für diese Funktion wird iOS 4 vorausgesetzt. Natürlich lässt sich das Bild mit einem langen Tap in der eigenen Fotobibliothek abspeichern. Zudem wurden kleinere Bugs behoben. Reeder kostet 2,39 Euro und nimmt knapp 3 MB Speicherplatz ein.

Zuletzt noch ein kurzer Hinweis auf das Update von MobileButler. Da die Telekom seit geraumer Zeit neue Verträge vertreibt, war ein Update unumgänglich. Wer das iPhone bei der Telekom erworben hat, kann mit dem MobileButler verbrauchte Minuten und SMS abrufen. Für 1,59 Euro hat man seinen Vertrag immer im Blick. Vorher sollte man aber auch einen Blick auf das kostenlose Kundencenter der Telekom werfen.

Weiterlesen


SHAPE reduziert IM+ Pro, WebCamera und Mobiscope drastisch

Mit dem Stichwort „Big Holiday Sale“ hat Shape seine Aktion angepriesen. Die wohl besten Apps von Shape sind IM+ Pro, WebCamera und Mobiscope.

Mit einer der beliebtesten Instant Messenger für iPhone und iPad ist die App IM+ Pro. Der originale Preis liegt bei 7,99 Euro, was viele vom Kauf abhält. Mit IM+ kann man sich in ICQ, Yahoo, MSN,  AIM, Twitter, Facebook und viele weitere Dienste einloggen. Natürlich kann man auch kinderleicht Bilder verschicken, seinen eigenen Standort preisgeben, Videos verteilen… Zudem ist in der Pro Version keine Werbung mehr vorhanden, was das Chatten noch einfacher macht. Selbst nutze ich die App auf iPhone und iPad und bin recht zufrieden. Im Moment kann man IM+ Pro für nur 2,39 Euro kaufen!

Die App WebCamera hatten wir erst vor kurzem verlost. Wer diese App unbedingt haben möchte, aber leider nicht gewonnen hat, kann jetzt vom reduzierten Preis Gebrauch machen. WebCamera verwandelt das iPhone in eine mobile Webcam, die auf Reisen immer dabei ist. So kann man recht einfach mit der Familie zu Hause skypen und mit dem iPhone die Umgebung zeigen. Die sonst 1,59 Euro teure App kostet derzeit nur 79 Cent.

Auch über Mobiscope findet ihr bei uns einen Testbericht. Mit dieser App kann man mit einer bestehenden Internetverbindung Webcams aus der ganzen Welt abrufen – natürlich nur öffentliche Webcams. Zudem kann man mit Mobiscope auf die eigene Webcam zugreifen, nachdem man den Desktop-Client installiert hat. So kann man zum Beispiel auf dem iPhone die eigenen Überwachungskameras abrufen. Sonst 7,99 Euro – jetzt 1,59 Euro.

Shape hat nicht nur die genannten drei Apps reduziert, sondern das komplette Repertoire. Hier (wird vermutlich in der App nicht geöffnet) findet ihr eine Auflistung der restlichen Apps.

Weiterlesen

9. Türchen: Guck mal wer da tippt!

Heute öffnen wir das 9. Türchen unseres Adventskalenders. Mal sehen, was es diesmal gibt.

Am 9. Dezember haben wir wieder eine App für euch. Um genau zu sein gleich zwei, schließlich wollen wir, dass niemand leer ausgeht. Mit Textastic bieten wir iPad-Nutzern eine Möglichkeit etwas zu gewinnen. Wer kein Apple-Tablet sein Eigen nennt, bekommt eine Gelegenheit WebCamera kostenlos zu testen.

Textastic ist ein Texteditor aus der Schmiede des deutschen Entwicklers Alexander Blach und wird für 3,99 Euro angeboten. Das Tool versteht sich auf viele verschiedene Programmiersprachen und bietet Syntax-Highlighting an. Außerdem gibt es eine lokale Vorschau für HTML-Dateien.

WebCamera ist seit kurzem auch in Deutsch erhältlich und macht euer iPhone zu einer Webcam für eueren Computer. Ihr könnt nicht nur die normale Kamera nutzen, sondern auch die Frontkamera des iPhone 4. Ein Update für Audio-Übertragung wollen die Entwickler der momentan 1,59 Euro teueren Software schon bald anbieten.

Um am Advents-Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach bis heute Abend um 24:00 Uhr (9. Dezember 2010) einen Kommentar mit eurer Wunsch-App unter diesem Artikel hinterlassen. Den Gewinner werden wir schon morgen bekannt geben.

Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen und nur eine Teilnahme pro Person möglich. Auch im Advent ist Apple mit unseren Gewinnspielen in keinster Weise in Verbindung zu bringen und tritt auch nicht als Sponsor auf.

Der Inhalt des 8. Türchens geht an: luisthegreat. Wer kein Glück hatte, aber trotzdem an den Natur-Hüllen von Freiwild interessiert ist, kann sich hier bei Amazon umsehen.

Weiterlesen

WebCamera: iPhone als Webcam nutzen

Wofür eine Webcam mitschleppen, wenn man sein iPhone eh immer dabei hat?

Die Entwickler von IM+ haben sich diesem Problem angenommen und haben die App WebCamera entwickelt. Diese stellt über ein vorhandenes WiFi-Netzwerk eine Verbindung zum Computer her und dient dann als Webcam.

Zuerst muss man die 1,59 Euro (derzeit reduziert, sonst 3,99 Euro) teure App auf seinem iPhone installieren. Das Gerät muss mindestens mit der Version iOS 4.0 ausgestattet sein. Damit eine Verbindung mit dem Computer aufgebaut werden kann, muss dort die entsprechende Software installiert werden. Diese bekommt ihr auf der Webseite von Shape. Unterstützt wird Windows XP 32 Bit, Vista/Windows 7 32/64 Bit oder Mac OS X 10.5 oder neuer.

Hat man diese beiden Hürden überwunden, kann es eigentlich auch schon losgehen. Ihr startet einfach die App auf dem iPhone und zugleich das Programm auf dem Computer. Das iPhone sucht automatisch nach vorhandenen Servern im gleichen Netzwerk. Normalerweise sollte euch direkt im iPhone der Server, also euer Notebook/Computer, angezeigt werden. Mit einem Klick wird eine Verbindung hergestellt und schon kann man sein iPhone als Webcam nutzen. Sollte im iPhone kein Gerät zum Auswählen angezeigt werden, sollte man versuchen die beiden Geräte manuell zu koppeln. Dazu muss man sich in den Einstellungen die IP Adresse sowie den Port anzeigen lassen, und am jeweiligen Gerät manuell eingeben.

In der App selbst kann man nur wenige, jedoch recht wichtige, Einstellungen vornehmen. Wenn man auf den kleinen Schlüssel klickt kann man sich zwischen drei Qualitätsstufen entscheiden. Hat man eine gute WLAN-Verbindung empfehlen wir natürlich die höchste Stufe. Nun kann man beispielsweise über Skype mit seinen Freunden einen Videochat starten. Man wählt dazu in Skype einfach als Webcam die „Mobiola WebCam“ aus. Zudem funktioniert die Webcam mit Yahoo, Windows Live Messenger, AIM, ICQ und vielen weiteren Anwendungen.

Ein weiterer Vorteil der App ist, dass geschossene Fotos direkt auf dem Computer gespeichert werden. Analog funktioniert das auch mit Videos.

Alles in allem kann man die App/Software weiterempfehlen. Sie funktioniert gut und ist leicht zu bedienen. Perfekt, wenn man im Urlaub ist und mit Verwandten oder Freunden kurz die Eindrücke teilen möchte.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de