Tim Cook duscht mit der Apple Watch, Apple Pay in Europa für Ende des Jahres geplant

Es gibt weitere Informationen zur Apple Watch und Apple Pay, die direkt von Tim Cook stammen sollen.

bild cook

Tim Cook hat der Bundeskanzlerin auf seiner Deutschlandreise einen Besuch abgestattet, war in der BILD-Redaktion und hat den Apple Store in Berlin besucht. Wie nun die französische Webseite iGen berichtet, soll Tim Cook einem Mitarbeiter aus dem Apple Store ein paar Details verraten haben.


So erzählt Cook, dass er die Apple Watch täglich trägt und sie auch mit unter die Dusche nimmt. Bisher hat Apple die Smartwatch als wasserresistent bezeichnet, jetzt gibt es erstmals ein konkretes Beispiel, was mit wasserresistent gemeint ist. Des Weiteren geht Tim Cook auf die Akkulaufzeit ein und gesteht, dass er die Apple Watch jeden Nacht auflädt.

Auch Apple Pay war ein Thema. Der CEO erklärte, dass mann Apple Pay bis Endes des Jahres in Europa einführen wolle. Die ersten Unternehmen bereiten sich zwar schon jetzt auf einen Start vor, zum Beispiel VISA, die ihre Kreditkartenterminals bis Mitte April mit kontaktlosen Bezahlmöglichkeiten ausstatten werden, dennoch lässt sich der Konzern aus Cupertino wirklich viel Zeit, um das mobile Bezahlsystem in Europa zu etablieren. Foto: Twitter/BILD, Twitter/Cook.

Apple store tim cook berlin

 

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Ich bin echt gespannt wie sich die Apple Watch so machen wird. Ok, dass man sie jede Nacht aufladen muss, ist jetzt vielleicht nicht so der Kracher – aber Nachts trage ich die Uhr ja eh nicht. Bleibt nur die Frage nach dem echten Mehrwert, aber gefallen könnte ich schon daran finden.

    Schön auch, dass Tim Cook sich auf so eine Reise macht 🙂 Klar, es geht um Promo – aber selbstverständlich ist es ja auch nicht, dass einer in so einer Position sowas macht!

    1. Ich frage mich ja für was die Uhr einen Schlaftracker hat, wenn sie jede Nacht ans Ladegerät muss.
      Und was mache ich, wenn ich mal länger unterwegs bin? „Der Nachtbus geht in, äh Mist, wieviel Uhr ist es??“ Oder bei längeren Reisen?

      1. Hmm…Gut, die Schlaftracking-Funktion schließt sich selber mit diesem Manko aus, da gebe ich dir recht. Aber schlimmer wirds ja eher, wenn man mal die Uhr wirklich aktiver genutzt hat und vielleicht schon gegen 18,19 Uhr keinen Saft mehr hat. Das kann dann doch zum echten Problem werden (Außer die bringen ein akkupack in Armbandform raus, dass ich mir denn direkt hinter die Uhr dranmache…-.-)

  2. Was wollt ihr mit der Uhr anfangen?
    Das iPhone brachte ein Revolution für Smartphones (Internet, User Interface, später Apps etc.), das iPad revolutionierte die Computerindustrie, Netbooks und in Teilbereichen normale Rechner können ersetzt werden. Für unterwegs ebenso unschlagbar.
    Bei der Apple Watch weiß ich gar nicht, was die bringen soll.

        1. Lass deiner Phantasie freien Lauf. Theoretisch kann die Uhr sämtliche Fernbedienungen aus Wohnzimmern verbannen, alle wichtigen Informationen zu deinem Auto an dein Handgelenk senden, dein Smart-Home steuern, eine völlig neue Art der Kommunikation und des Kennenlernens ermöglichen, als Notrufsäule fungieren, beim Auto fahren vor Blitzern oder Verkehrsaufkommen warnen, den Diabetiker vor Unterzucker warnen, und und und…
          Die Möglichkeiten sind quasi unendlich, weshalb ich persönlich ein wahnsinniges Potential in diese Produktkategorie sehe.

          1. Alles das kann auch das iPhone. Mir erschließt sich der Mehrwert momentan auch noch nicht. Naja, erst mal abwarten…

          2. Ja, natürlich kann das iPhone das alles. Die Uhr ist ja vom iPhone abhängig. Ich sehe den Mehrwert in Situationen, in denen man vielleicht nicht schnell an das iPhone kommt. Wie oft hat das iPhone schon vibriert und erst nach dem Blick auf das Display hat man festgestellt, dass es sich um eine unwichtige Benachrichtigung handelt?!
            Ich freue mich auch besonders auf die Fußgänger Navigation ohne das iPhone in der Hand halten zu müssen.

  3. Duschen?
    Ein Tag Akku?
    Meine Pebble hält 6 Tage und ich kann mit ihr schwimmen. Sie zählt sogar die geschwommenen Bahnen….
    Hab mir die neue schon bestellt. Wow, was für ein kickstarter Start….

  4. Ja ist in Berlin. Lustig ist auch, dass ich schon öfter mit dem Typ neben Cook im Apple Store gequatscht hab und mir schon 2mal meine iPhone umgetauscht hat. 😀

  5. Nachts laden, damit kann man leben. Aber das sie nicht wasserdicht ist, stört mich schon heftig. Ich vergesse immer mal wieder die Uhr abzulegen und zack wäre sie in der Wanne dahin…. Abwarten was in der nächsten Generation kommt. Mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de