Commerzbank schenkt euch 10 Euro für Apple Pay Nutzung Zudem 50 Euro für Konto-Eröffnung

Zudem 50 Euro für Konto-Eröffnung

Ich bin seit einiger Zeit Kunde bei der Commerzbank und nutze Apple Pay quasi jeden Tag, egal ob auf dem iPhone oder der Apple Watch. Allen Kundinnen und Kunden, die Apple Pay in den letzten Monaten nicht aktiv genutzt haben, bietet die Commerzbank jetzt einen kleinen Anreiz.

Weiterlesen


DKB: Girocard wird kostenpflichtig, zusätzliche Girokonten kosten künftig 2,50 Euro/Monat Neues Preis- und Leistungsverzeichnis

Neues Preis- und Leistungsverzeichnis

Damals habe ich mich für die DKB entschieden, da man hier ein kostenloses Girokonto mit echter VISA bekommen hat. Doch seitdem hat sich einiges getan, unter anderem gibt es nur noch die Debit VISA kostenlos dazu, die echte VISA kostet 2,49 Euro pro Monat. Während Bestandskunden und Kundinnen die Girocard kostenlos behalten konnten, wird auch hier in Kürze Geld verlangt. Für bestehende Konten gilt das neue Preis- und Leistungsverzeichnis ab dem 01.01.2023. Für neue Konten gilt es ab sofort; etwaige Entgelte fallen jedoch ggf. auch hier erst ab dem 01.01.2023 an. Folgende Änderungen gibt es.

Weiterlesen

Mit Apple Pay: ING Girokonto eröffnen und 50 Euro Gutschrift sichern Kostenloses Konto bei 700 Euro Gehaltseingang

Kostenloses Konto bei 700 Euro Gehaltseingang

Nicht nur die 1822direkt lockt Neukunden und Kundinnen mit einem netten Bonus, auch die ING startet ab heute ein neues Angebot. Wer ein neues Girokonto mit kostenloser VISA Debitkarte eröffnet und 5 Mal innerhalb der ersten vier Monate damit bezahlt, sichert sich 50 Euro (zum Angebot). Dabei könnt ihr mit Apple Pay, im Handel oder im Internet bezahlen.

Weiterlesen


1822direkt: Girocard mit Apple Pay und bis zu 100 Euro Prämie Muss als Gehaltskonto geführt werden

Muss als Gehaltskonto geführt werden

Die 1822direkt ist eine Tochter der Frankfurter Sparkasse und bietet ein durchaus attraktives Kontenmodell an. Ich habe dort ein klassisches Girokonto, dass ich als Gemeinschaftskonto für Haushaltsausgaben angelegt habe. Der Vorteil hier: Neben der Sparkasse bietet auch die 1822direkt Apple Pay für die Girocard an. Eine Kreditkarte ist somit nicht notwenig.

Weiterlesen

iOS 16.1 erlaubt das Löschen der Wallet-App auf dem iPhone Neue Hinweise im Code gefunden

Neue Hinweise im Code gefunden

iOS 16 ist noch nicht einmal veröffentlicht, da gibt es schon erste Details zu iOS 16.1. 9to5Mac hat im Code von iPadOS 16.1 Hinweise gefunden, dass sich die vorinstallierte Wallet-App dann auch vom iPhone löschen lässt.

Weiterlesen

Kartenzahlung in eurem kleinen Laden: SumUp Terminals im Angebot Bargeld oder lieber mit Karte?

Bargeld oder lieber mit Karte?

Heute möchte ich über ein kleines Thema mit euch sprechen, das mich spätestens am kommenden Wochenende beim Brötchenkauf in unserem kleinen Bäckerladen wieder beschäftigen wird: Man kann nur mit Bargeld zahlen. Aber macht es nicht gerade auch für kleine Geschäfte Sinn, ein EC-Terminal einzusetzen?

Weiterlesen


Neue Sparkassen-Card mit Zahlverfahren Debit Mastercard startet Auch für Apple Pay wichtig

Auch für Apple Pay wichtig

Die Sparkassen-Finanzgruppe erweitert das Leistungsspektrum der digitalen Sparkassen-Card in ihren Apps „Mobiles Bezahlen“ und Apple Pay. Nach der Girocard wird dort ab sofort die digitale Sparkassen-Card um das Zahlverfahren Debit Mastercard erweitert. Das Upgrade der digitalen Sparkassen-Card erhalten Kundinnen und Kunden in den nächsten Wochen automatisch, sofern sie bereits die neue physische Sparkassen-Card mit den beiden Zahlverfahren girocard und Debit Mastercard von ihrer Sparkasse erhalten haben und die digitale Sparkassen-Card in der App Mobiles Bezahlen beziehungsweise in Apple Pay nutzen.

Weiterlesen

Apple Pay: Bezahlvorgänge bald auch in Chrome- und Edge-Browser möglich Bisher nur auf Safari beschränkt

Bisher nur auf Safari beschränkt

Wer im Internet einkaufen geht und mit einer hinterlegten Karte per Apple Pay bezahlen will, ist bisher noch darauf angewiesen, Apples eigenen Webbrowser Safari zu verwenden. Nur mit diesem bekommt man beim Bezahlvorgang die entsprechende Option angeboten, mit Apples Zahlungsdienst die ausstehende Summe begleichen zu können.

Weiterlesen

Giropay: Online-Bezahldienst möchte PayPal Konkurrenz machen Neuer Markenname wird etabliert

Neuer Markenname wird etabliert

Seit einigen Wochen sind die Online-Bezahldienste Giropay und Paydirekt zu einer Marke fusioniert: Giropay. Dazu ersetzen der Online-Handel sowie Banken und Sparkassen sukzessive das Paydirekt-Logo. Zudem wurde die bisherige Website giropay.de als zentraler Informations-Hub gelauncht und der Paydirekt–Checkout neu gestaltet. Die Paydirekt-App wurde ebenfalls an das neue Markenbild angepasst und kann im App Store und Google Play Store ab sofort unter Giropay-App (App Store-Link) heruntergeladen werden.

Weiterlesen


Zahlungsverhalten in Deutschland 2021: Apple Pay beliebtester Mobile Pay-Anbieter Bargeld wird nach wie vor am häufigsten genutzt

Bargeld wird nach wie vor am häufigsten genutzt

Die Bundesbank führt seit dem Jahr 2008 regelmäßig detaillierte Studien zur Verwendung von Zahlungsmitteln durch. Die neuesten Ergebnisse wurden nun in Form eines Berichts veröffentlicht. Die entsprechenden Daten wurden über das Marktforschungsinstitut Forsa von September bis Dezember 2021 von 5.870 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern ab 18 Jahren per Telefon eingeholt. Die Befragten führten zudem ein dreitägiges Tagebuch, in welchem sie ihr Zahlungsverhalten dokumentierten. Der vollständige Bericht liegt hier als PDF vor.

Weiterlesen

TARGOBANK bietet ab heute Support für Apple Pay Einrichtung in Kürze möglich

Einrichtung in Kürze möglich

Update: Die offizielle Ankündigung ist da, klickt euch für weitere Details gerne auf diese Webseite.

Seit gut drei Monaten verspricht die TARGOBANK einen baldigen Start von Apple Pay. Und ab heute können Kunden und Kundinnen von der sicheren und kontaktlosen Bezahlmöglichkeit profitieren. Die TARGOBANK bietet endlich Apple Pay an.

Weiterlesen

„Tap to Pay“ bei Apple: Funktion wird im Apple Park Visitor Center getestet Kontaktloses Bezahlen ohne zusätzliche Hardware

Kontaktloses Bezahlen ohne zusätzliche Hardware

Bereits im Februar dieses Jahres kündigte Apple eine neue Form des kontaktlosen Bezahlens über das iPhone an, das sogenannte „Tap to Pay“. Es soll einen Geldtransfer ohne die Notwendigkeit einer zusätzlichen Hardware ermöglichen, indem zwei kompatible iPhones zum Bezahlen einfach aneinander gehalten werden.

Weiterlesen


Apple plant offenbar neue Features für Fitness+ und Apple Pay Infos in Mark Gurmans "Power On"-Newsletter

Infos in Mark Gurmans "Power On"-Newsletter

Laut Mark Gurman von Bloomberg plant Apple noch in diesem Jahr mehrere Verbesserungen für Apple Fitness+ und Apple Pay. Darunter soll sich auch ein komplett neuer Lebensmittel-Lieferdienst befinden, der sich in die Health-App integrieren lässt. In Gurmans neuem „Power On“-Newsletter (via MacRumors) beschreibt der Redakteur seine Erwartungen für neue Apple-Dienste, die noch in diesem Jahr präsentiert werden könnten.

Weiterlesen

EU-Kartellbeschwerde gegen Apple Pay: PayPal half bei Initiierung Bedenken bei EU-Kommission geäußert

Bedenken bei EU-Kommission geäußert

Apple sieht sich seit Montag dieser Woche mit einer Kartellbeschwerde der Europäischen Kommission konfrontiert. Die europäischen Regulierungsbehörden werfen dem Konzern vor, „dass der iPhone-Hersteller seine Kontrolle über mobile Zahlungen missbraucht“. So heißt es in einem Artikel zum Thema von Bloomberg. Apple solle die Tap-to-Pay-Funktion des iPhones für seinen eigenen Apple Pay-Service reserviert haben, anstatt konkurrierende Zahlungsplattformen die Funktion nutzen zu lassen, so Bloomberg.

Weiterlesen

EU-Kommission reicht Beschwerde gegen Apples NFC-Blockierung für mobile Zahlungen ein Drittanbieter dürfen NFC im iPhone nicht nutzen

Drittanbieter dürfen NFC im iPhone nicht nutzen

Die NFC-Schnittstelle im iPhone dient nur einem Zweck: Man kann mit Apple Pay Zahlungen ausführen. Drittanbieter wird der Zugriff auf diese Standardtechnologie untersagt und aus diesem Grund sieht die Europäische Kommission keinen fairen Wettbewerb.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de