Wach auf, Mo: Interaktives 3D-Aufklappbuch für Kinder rund ums Aufstehen

Mit „Wach auf, Mo“ kann man Kindern auf spielerische Art und Weise vermitteln, welche Dinge jeden Morgen nach dem Aufstehen zu tun sind.

Wach auf, MoWer irgendwann ins Bett geht, muss auch Morgens wieder raus aus den Federn. Die beliebte Geschichte „Gute Nacht Mo“ (App Store-Link) findet nun ihre Fortsetzung in „Wach auf, Mo“ (App Store-Link), in der sich alles um die Dinge dreht, die man Morgens so erledigen sollte, bevor man das Haus verlässt. Bei dem Entwickler der App handelt es sich um StoryToys Junior, die schon viele Geschichten dieser Art, besonders im Bereich der Märchen, veröffentlicht haben.


„Wach auf, Mo“ steht als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung und kostet 2,69 Euro. Wenn man bereits die anderen Apps aus diesem Bereich kennt, wird man sich auch hier schnell zurechtfinden. Der Aufbau hat sich vom Prinzip her nicht verändert: Man blättert durch ein interaktives Buch, das in 3D dargestellt wird. Auf jeder Seite gibt es andere Dinge zu entdecken und zu erledigen. Die Grafiken sind liebevoll gezeichnet und der Sound passend dazu gestaltet. In den Einstellungen der App lässt sich bestimmen, ob man die Texte selber lesen oder vorgelesen bekommen möchte. Die Stimme des Sprechers hat eine gute Qualität und ist sehr verständlich.

Wurden alle Aufgaben auf der jeweiligen Seite erledigt, darf man zur nächsten Seite blättern. Die Aufgaben sind kindgerecht gestaltet und lassen sich durch einfaches Tippen auf die jeweilige Stelle erledigen. Natürlich ist es nicht zwingend notwenig alle Aufgaben erledigt zu haben, bevor man zur nächsten Seite blättern darf. Auf jeder Seite im Buch ist die Aufgabe eine andere, die zur morgendlichen Routine gehört. Es fängt beim Aufwachen an, geht übers Frühstücken bis hin zum Ankleiden und Tasche packen.

Wie es sich für eine Kinder-App gehört, findet man in „Wach auf, Mo“ keine In-App-Käufe oder Werbeeinblendungen. Die App richtet sich an Kinder im Alter von 15 Monaten bis zu 3 Jahren. Ältere Kinder werden an der App sicherlich auch ihren Spaß haben, wobei dieser aufgrund der Kürze der Geschichte schnell verflogen sein könnte.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de