Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Apple und Musik, das passt seit dem Start des ersten iPods einfach zusammen. Heute hat Apple den Start einer weiteren App angekündigt.

Musikmemos

„Eine App für deine Songideen. Wann immer du sie hast“, heißt es auf der offiziellen Sonderseite zur neuen App Musikmemos. Da ich nicht unbedingt zur Zielgruppe der App gehöre und in der Schule immer dann versagt habe, wenn auf der Triangel gespielt werden sollte, verlasse ich mich an dieser Stelle auf die Angaben von Apple. Da die Musikmemos (App Store-Link) aber ein kostenloser Download für iPhone und iPad ist, könnt ihr euer Glück wagen – und gerne in den Kommentaren eure Erfahrungen mit der App beschreiben. Weiterlesen

Nicht immer ist es praktisch, das große iTunes- oder Spotify-Fenster am Mac geöffnet zu haben. Mit der App Controller lässt sich abgespielte Musik einfach und unauffällig steuern.

Controller Mac

Controller (Mac App Store-Link) steht seit Anfang Dezember des letzten Jahres im deutschen Mac App Store zum Download bereit und lässt sich dort zum kleinen Preis von 1,99 Euro herunterladen. Die Anwendung benötigt nach der Installation etwa 14 MB des Speicherplatzes auf dem Mac und kann ab OS X 10.10 oder neuer bezogen werden. Weiterlesen

Immer wieder bekommen wir Zuschriften von Lesern, die uns bitten, doch besonders empfehlenswerte Apps vorzustellen. Bitteschön, hier kommt Sonobit.

sonobitDen Tipp erhielten wir von unserem Leser Michael, der uns per E-Mail mitteilte, „Ihr müsst unbedingt mal die App Sonobit vorstellen. Minimalismus pur. Nur Widget und Apple Watch App. Aber sehr schön angelegt.“ Dieser Aufforderung kommen wir mit diesem Artikel nur zu gerne nach und bedanken uns gleichermaßen bei unserem Tippgeber. Sonobit (App Store-Link), eine 2,99 Euro teure Universal-App, lässt sich ab iOS 8.4 in englischer Sprache nutzen und benötigt zur Installation nur kleine 6 MB an freiem Speicherplatz. Weiterlesen

Bereits Ende 2013 habe ich mir von Apple ein Upgrade für AirPlay gewünscht. Bis jetzt hat sich leider nichts getan.

Apple Music

Im Vergleich zu Bluetooth bietet AirPlay zahlreiche Vorteile: Neben der auf dem Papier besseren Audio-Qualität wäre da zum Beispiel die höhere Reichweite oder auch die Tatsache, dass Benachrichtigungen und Klingeltöne über das iPhone und nicht über den Lautsprecher ausgegeben werden, zu nennen. Leider ist AirPlay auf iPhone und iPad immer noch ein wenig beschnitten.

Mittlerweile habe ich zuhause zwei AirPlay-Lautsprecher, einen in der Küche und einen im Wohnzimmer. Es wäre sicherlich auch schon ein dritter für das Arbeitszimmer geworden, aber momentan sehe ich dazu einfach keine Notwendigkeit: Ansteuern kann ich vom iPhone oder iPad nämlich immer nur einen Lautsprecher. Weiterlesen

Aus dem Bereich Musik gibt es zwei reduzierte Tools. Namentlich sind das iMaschine 2 und djay 2.

iMaschine 2

Ich höre gerne gute Musik, doch Musik produzieren überlasse ich lieber den Profis. Wer jedoch selbst kreativ werden möchte, kann mit iMaschine 2 und djay 2 selbst Musik kreieren. Die gute Nachricht heute: Beide Apps sind aktuell günstiger zu haben.

In iMaschine 2 (App Store-Link) wird die Musik auf 16 Pads aufgezeichnet, wobei man auf zahlreiche professionelle Sound, ein Keyboard sowie Bass zurückgreifen kann. Der Umfang von iMaschine 2 ist enorm: 19 Projekte, 38 Drum-Kits und 750 Samples können verwendet werden, das ist rund drei Mal so viel wie im Vorgänger. Falls man die vorherige App schon genutzt hat, kann sämtlicher Inhalt übrigens einfach in die neue App übertragen und dort mit einem Feinschliff versehen werden. Weiterlesen

Ihr wollt gratis Musik streamen? Bei Deezer gibt es aktuell 3 Monate kostenlos.

deezer premium gratis

Wir hätten da mal wieder einen Hinweis auf ein kostenloses Probeabo für einen Musikstreamingdienst. Diesmal gibt es bei Deezer die Premium-Funktionen für 3 Monate kostenlos, allerdings gilt das Angebot nur für Neukunden, die bei web.de eine Mail-Adresse haben. Kein großes Problem, oder?

Weiterlesen

Der Musikstreamingdienst Spotify baut aus. Ab heute steht Spotify Party zur Verfügung.

Spotify Party

Der Jahreswechsel seht vor der Tür und somit bei vielen auch eine tolle Familienfeier, eine Party mit Freunden oder auch in der Disco nebenan. Wer Zuhause selbst für die Musk zuständig und Spotify-Nutzer (App Store-Link) ist, kann mit dem neuen Party-Feature auf tolle Playlists zugreifen und von Zusatzfunktionen profitieren. Ab heute werden folgende Funktionen freigeschaltet.

Let’s Mix: Spotify Nutzer können zwischen verschiedenen von Musik-Experten erstellten Playlists wählen – von klassischen Party-Genre Playlists bis hin zu einem von Diplo zusammengestellten Set. Weiterlesen

„Das Beste aus 2015“ gibt es auch bei iTunes. Hier sind die Gewinner.

das beste 2015 musik

Wir haben euch ja schon die besten Spiele und Apps des Jahres zusammengefasst, heute wollen wir noch einmal einen Blick in die Kategorie Musik werfen. Auch dort hat die iTunes-Redaktion die besten Künstler, Songs und Alben gekürt.

Bester Künstler: Philipp Dittberner

In kürzester Zeit katapultierte sich Philipp Dittberner mit Hitsingles wie „Wolke 4“ und „Am Ende von Berlin“, die er gemeinsam mit dem Hannoveraner Beatbastler Marv aufnahm, nicht nur in die Herzen der Fans, sondern auch in sämtliche Playlists der landesweiten Radiosender. Egal, ob er mit seiner Akustikgitarre und gefühlvollen Texten begeistert oder Marv entspannte Deep House-Beats unter seine Songs legt – der Berliner Singer-Songwriter trifft den Nerv einer ganzen Generation. Ab Herbst ist der Newcomer mit seinem Debütalbum „2:33“ auf Tour und sorgt mit seiner unverwechselbaren Stimme für Gänsehaut-Feeling pur. (iTunes-Link, 10,99 Euro) Weiterlesen

Tidal bietet aktuell nicht nur 30 Tage kostenlos zum Test an, sondern drei Monate.

tidal test

Jeder Musikstreamingdienst lockt potentielle Nutzer mit netten Angeboten. Auch Tidal, der Premium Musikstreaming-Service von Jay-Z, bietet aktuell eine 3 Monate lange Testphase an, so wie es auch bei Apple Music der Fall ist.

Zur Bewerbung hat man mit Coldplay einen prominenten Partner, die ihr neustes Album vorerst nicht bei Streamingdienste veröffentlicht haben. Bei Tidal war das Album zuerst verfügbar, Spotify hat es jetzt aber auch schon. Wer sich von kostenloser Testphase zu kostenloser Testphase hangelt, und dabei auf das regelmäßige Pflegen von Playlists verzichtet, kann Tidal jetzt 3 Monate kostenlos testen. Denkt bitte an eine zeitige Kündigung, wenn ihr danach kein Geld bezahlen wollt. Natürlich könnt ihr auch per iPhone und iPad auf das Angebot von Tidal zugreifen. Weiterlesen

Freddy Portrait
Freddy 13. Dez 2015 14

Ihr meint, ihr habt Rhythmus im Blut? Dann solltet ihr euch das Spiel Planet Groove genauer ansehen.

Planet Groove 1 Planet Groove 2 Planet Groove 3 Planet Groove 4

Planet Groove (App Store-Link) steht als Universal-App für iPhone und iPad seit wenigen Tagen im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit. Finanziert wird die etwa 99 MB große und ab iOS 7.0 nutzbare Anwendung durch In-App-Käufe. Gegenwärtig zeigt sich auch Apple selbst begeistert und präsentiert Planet Groove in der eigenen Kategorie „Die besten neuen Spiele“.

Planet Groove lässt sich in deutscher Sprache absolvieren und bietet eine Freemium-Mischung aus rhythmischem Musik- und gleichzeitigem Aufbauspiel. Letztere Elemente dienen dazu, einen eigenen Planeten, Planet Groove, aufzubauen, der durch besonders gelungene Rhythmus-Combos im eigentlichen Musik-Spiel finanziert und nach und nach erweitert werden kann. Weiterlesen

Eigentlich sind wir bisher davon ausgegangen, dass man mit einem guten Kopfhörer mehr aus der eigenen Musik herausholen kann. Mimi Music beweist, dass es auch anders geht.

Mimi MusicMimi Music (App Store-Link) ist eine kostenlos im deutschen App Store zum Download bereit stehende iPhone-Anwendung, die auf dem Gerät nur 14 MB des Speicherplatzes beansprucht und ab iOS 8.0 oder neuer genutzt werden kann. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für Mimi Music bereits vorhanden.

„Zeig deinen Ohren Liebe mit dem besten Klangerlebnis, das du je hattest“, sagen die Entwickler von Mimi Hearing Technologies zu ihrer App. „Dank neuer Klarheit und Tief hörst du mehr von deiner Musik als jemals zuvor. Lass dir nichts mehr entgehen.“ Doch wie funktioniert diese Technik, und was soll sie bringen? Weiterlesen