Tagged: Musik

19 Aug

8 Comments

YouTube Music Key: Google plant neuen Streaming-Service mit Musik & Videos

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Freddy um 09:22 Uhr

YouTube Music Key steht anscheinend kurz vor dem Start. Was der Musik-Streaming-Dienst können wird, erfahrt ihr nachfolgend.

Youtube Music Key

Spotify, Rdio, Simfy oder Deezer buhlen bereits um die Gunst der Nutzer, wenn es um das Thema Musik-Streaming geht. Google bietet mit “Google Play Music All Access” schon ein ähnliches Streaming-Angebot an, mit dem ihr eure eigene Musik in die Cloud laden könnt und somit immer Zugriff darauf habt – auch ein Radio und Empfehlungen sind mit dabei.

Jetzt verdichten sich die Gerüchte um einen richtigen Streaming-Dienst aus dem Hause YouTube und Google. Unter dem Namen “YouTube Music Key” wird demnächst ein weiterer Service starten, der ebenfalls für 10 US-Dollar im Monat Zugriff auf über 20 Millionen Songs gewähren wird. Ebenfalls mit dabei ist eine Offline-Funktion, um Musiktitel auch ohne Internetverbindung anhören zu können. Ein weiterer Vorteil: Neben den offiziellen Alben und Songs, wird auch Zugriff auf diverse Mixe, Covers und Konzertmitschnitte gewährt. Artikel lesen

15 Aug

2 Comments

Albums: Zu minimalistischer Musik-Player fürs iPhone

Kategorie appView, iPhone - von Fabian um 17:18 Uhr

Ihr könnt euch nicht mit der Musik-App von Apple anfreunden? Albums will eine schlanke Alternative sein.

AlbumsBei vielen Apps erkennen wir schon am Icon, dass sich die Entwickler in Sachen Design sehr viel Mühe gegeben haben. Schließlich ist genau das in so ziemlich allen Listen das absolute Aushängeschild. Der Musik-Player Albums (App Store-Link) für das iPhone ist uns genau so ins Auge gestochen. Die App kostet 2,69 Euro und verspricht einfachen Zugriff auf die Musik-Bibliothek.

Im Mittelpunkt von Albums stehen, wer hätte es nicht gedacht, Alben. Im Menü der App werden zunächst alle in der iPhone-Bibliothek vorhandenen Alben angezeigt, die mit einem kleinen Herz als Favorit markiert werden können. Danach tauchen sie im Hauptmenü von Albums auf und können mit einem Fingertipp abgespielt werden. Artikel lesen

13 Aug

8 Comments

SonicWeb: Empfehlenswertes Internetradio nach Update mit Aufnahme-Export zu iTunes

Kategorie appNews, Mac - von Mel um 19:15 Uhr

Bisher habe ich mich immer sehr für die unauffällige, aber funktionale Internetradio-App Radium auf Mac und iOS begeistern können. SonicWeb könnte ihr aber den Rang ablaufen.

SonicWeb Mac 1 SonicWeb Mac 3 SonicWeb Mac 2 SonicWeb Mac 4

Vor kurzem hat SonicWeb (Mac App Store-Link) in der Mac-Variante ein größeres Update auf Version 2.0 erfahren. Mit diesem Versionssprung hat sich die umfangreiche Webradio-Anwendung auch gleich in die Top 5 der bezahlten Mac-Apps im Store vor geschoben. Der deutsche Entwickler Patrick Dehne stellt seine Mac-Applikation zum Preis von 5,99 Euro und vollständig in deutscher Sprache lokalisiert im Store bereit. Für die Installation von SonicWeb sollte man neben 11 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens über OS X 10.6.6 oder neuer sowie einen 64-Bit-Prozessor verfügen. Die gleichnamige iOS-App (App Store-Link) lässt sich weiterhin für 1,79 Euro aus dem App Store laden, wird aber das nächste größere Update laut Developer Dehne erst später im Jahr erfahren.

Im Gegensatz zu vielen anderen Internetradio-Playern im Mac App Store konzentriert sich SonicWeb nicht nur auf die bloße Wiedergabe von Musiktiteln der Sender, sondern bietet gleichzeitig die Möglichkeit, über Radio- und Wiedergabelisten ganz neue Musiktracks und Sender kennenzulernen. Natürlich lassen sich auch über eine Suchfunktion beliebte oder neue Internetradio-Sender finden und als Favoriten markieren. Artikel lesen

12 Aug

4 Comments

Shazam RED: Support für Wohltätigkeits-App des Musikerkennungs-Dienstes wird eingestellt

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Mel um 20:15 Uhr

Um zu erfahren, welche Titel gerade im Radio laufen, empfiehlt sich ein Service wie SoundHound oder auch Shazam. Die Shazam RED-Version wurde nun eingestampft.

ShazamNeben der bekannten Shazam Encore-App hat der Anbieter vor einiger Zeit auch eine spezielle Version, Shazam RED, veröffentlicht, die 20 Prozent ihrer Einnahmen für den Kampf gegen AIDS in Afrika spendet. Shazam RED hatte den gleichen Funktionsumfang wie Shazam Encore, verfügte aber zusätzlich über eine Rubrik, in der man Informationen zu aktuellen Projekten und veröffentlichte (product)RED-Produkte finden konnte. Als prominentestes Beispiel der Reihe ist sicherlich der iPod Nano zu sehen, der in vielen Generationen auch in einer roten (product)RED-Variante auf den Markt gebracht wurde.

Da die Veröffentlichung von Shazam RED mittlerweile auch schon knapp 5 Jahre her ist, hat man sich dazu entschlossen, den Support für die Wohltätigkeits-App einzustellen. Im deutschen App Store ist die Applikation schon jetzt nicht mehr erhältlich. Im Laufe der Jahre wurden mehr als 500.000 USD für den Kampf gegen AIDS/HIV eingesammelt, die laut Info-Page der (RED)-Organisation „für 1,25 Millionen Tage lebensrettende Medizin bereitgestellt werden kann. Obwohl die Partnerschaft mit (RED) auch in Zukunft bestehen bleibt, wird der Support für die Shazam RED-App am 7. August eingestellt.“ Artikel lesen

05 Aug

4 Comments

CoverScout für 1,79 statt 24 Euro: Fehlende iTunes-Cover automatisch vervollständigen

Kategorie appSale, Mac - von Fabian um 09:21 Uhr

Für alle Mac-Nutzer gibt es heute ein Sonderangebot im Mac App Store: CoverScout ist auf 1,79 Euro reduziert.

CoverScoutDie Normalerweise 23,99 Euro teure Software CoverScout (Mac Store-Link) gibt es nur heute und nur im Mac App Store zum Sonderpreis von 1,79 Euro. Mit der Software kann man seine iTunes-Bibliothek im Handumdrehen nach fehlenden Covergrafiken durchsuchen und diese automatisch herunterladen. Das sieht nicht nur auf dem Mac schön aus, sondern sorgt auch auf iPhone und iPad dafür, dass stets passende und hochauflösende Cover angezeigt werden.

Nach der Analyse der Datenbank kann man entweder alle Alben mit einem neuen Cover ausstatten oder sich nur um die Musikstücke kümmern, bei denen die Bilder tatsächlich fehlt. Als Quelle dienen verschiedene Internet-Dienste, wie etwa Amazon, bei denen CoverScout automatisch nach passenden Grafiken sucht. Man bekommt auf Wunsch sogar eine kleine Auswahl präsentiert, was vor allem dann sehr praktisch sein kann, wenn man beim Benennen der Musiktitel und Alben nicht ganz so genau war. Artikel lesen

01 Aug

2 Comments

Apples Gratis-App der Woche Deemo: Düsteres musikalisches Abenteuer im Tap Tap Revenge-Stil

Kategorie appSale, iPad, iPhone, Spiele - von Mel um 15:15 Uhr

In dieser Woche schenkt uns Apple mit Deemo eine geheimnisvolle Reise, in der sich vieles um das Thema Musik dreht.

Deemo 1 Deemo 2 Deemo 3 Deemo 4

Deemo (App Store-Link) steht als Universal-App und als Apples Gratis-App der Woche im deutschen App Store zur Verfügung. Das englischsprachige Abenteuer-Game nimmt auf euren iDevices 385 MB in Anspruch und kann auf allen Geräten installiert werden, die mindestens iOS 5.1 oder neuer ihr Eigen nennen. Bis zum 30. Juli musste der geneigte Nutzer für Deemo noch 1,79 Euro zahlen.

Deemo ordnet sich in das Genre der Musikspiele ein und weist ein sehr ähnliches Spielprinzip wie das altbekannte Tap Tap Revenge-Game auf, in dem herannahende Töne zum passenden Zeitpunkt angetippt werden müssen. Anders als in der bunten Neonwelt von Tap Tap Revenge ist Deemo allerdings in einer düsteren Umgebung, die von wunderschönen handgezeichneten Grafiken dominiert wird, angesiedelt.  Artikel lesen

31 Jul

5 Comments

Shazam: Musik-Erkennungsdienst erreicht den Mac App Store

Kategorie appRelease, Mac - von Fabian um 10:10 Uhr

Die auf dem iPhone populär gewordene Musik-Erkennung Shazam gibt es jetzt auch im Mac App Store.

Shazam MacDamit hätte so schnell wohl niemand gerechnet: Ohne große Ankündigung hat Shazam sein Portfolio erweitert. Neben der schon länger erhältlichen Universal-App für iPhone und iPad gibt es Shazam (Mac Store-Link) jetzt auch für Apple-Computer als kostenloser Download. Nach dem Start nistet sich Shazam in der Menüzeile des Macs ein und funktioniert dort quasi von alleine.

Im Hintergrund wird automatisch erkannt, welche Musik in der Umgebung abgespielt wird. Das kann ein laufendes Radio, der Fernseher oder auch Musik vom iPhone oder iPad sein. Shazam erkennt sogar Songs, die am Mac abgespielt werden, schließt iTunes sinnvollerweise aber aus – hier sollte man ja selbst sehen können, welche Lieder man gerade hört. Eine Option, andere Mac-Applikationen wie Simfy oder Spotify gezielt auszuschließen, gibt es nicht. Artikel lesen

29 Jul

24 Comments

Spotify-App bekommt Equalizer für bessere Soundqualität

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Freddy um 13:44 Uhr

Spotify (App Store-Link) hat seine Applikation auf Version 1.5.0 aktualisiert. Was sich getan hat, lest ihr bei uns.

SpotifyAls Spotify-Fan und -Nutzer freut mich das Update auf Version 1.5.0 besonders. Nachdem eine Equalizer-ähnliche Funktion vor Jahren gestrichen wurde, bringen die Entwickler diese Funktionalität wieder zurück in die App für iPhone und iPad.

“Sehr viele unserer Nutzer äußerten den Wunsch nach einem Equalizer innerhalb der Spotify-App”, erklärt Sten Garmark, Vice President Product bei Spotify. “Wir freuen uns, dass wir nun mit dem Equalizer eine Funktion bereitstellen, mit der unsere Nutzer ihre individuellen Audio-Einstellungen umsetzen und auf die Geräte, mit denen sie Musik hören, anpassen können.”

In den Einstellungen stehen jetzt 22 verschiedene Voreinstellungen zur Verfügung: Unter anderem Electronic, Hip Hop, Akustik, Klassik, kleine Lautsprecher und einiges mehr. Hier müsst ihr einfach selbst ausprobieren, welche Einstellungen euch den besten Klang bieten – das hängt natürlich vom eigenen Geschmack und die Art der Musik ab. Artikel lesen

28 Jul

0 Comments

CloudBeats: Music Player streamt direkt aus Cloud-Diensten wie Dropbox, GoogleDrive und Box

Kategorie appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Mel um 15:57 Uhr

Cloud-Dienste sind in aller Munde. Wenn es nur nicht so kompliziert wäre, Musik aus der Cloud vernünftig abzuspielen. CloudBeats sorgt für Abhilfe.

CloudBeats 1 CloudBeats 2 CloudBeats 3 CloudBeats 4

Wer Speicherplatz auf iPhone und Co. sparen will, verschiebt seine Dateien häufig in die Cloud. Anbieter wie Dropbox, OneDrive, Box oder GoogleDrive sind äußerst beliebt und bieten oft auch gratis die Möglichkeit, ein paar Gigabyte in der Datenwolke für private Zwecke zu nutzen. Nicht selten werden in diesen Diensten auch Musikstücke oder ganze Alben ausgelagert – nur das Abspielen dieser gestaltet sich häufig als wenig komfortabel.

CloudBeats, das sowohl in einer abgespeckten Gratis-Variante (App Store-Link) sowie in der Pro-Version (App Store-Link) für 4,99 Euro erhältlich ist, nimmt sich diesem Problem an und bietet ein ansehnliches, praktisches Interface zum Online- und Offline-Hören von Musik, Podcasts oder Hörbüchern aus der Cloud. In der kostenlosen Lite-Version von CloudBeats ist der User auf fünf Tracks pro Ordner beschränkt und kann zudem nicht von der Offline- und Radio-Funktionalität Gebrauch machen. Artikel lesen

24 Jul

7 Comments

Album des Tages: Jeden Tag ein günstiges Musik-Album laden

Kategorie appNews, iPhone - von Freddy um 17:01 Uhr

Wer nicht nur Geld beim Kauf von Apps und Spielen sparen möchte, sollte einen Blick auf “Album des Tages” werfen, das auf reduzierte Musik aufmerksam macht.

Album des TagesMit der iPhone-Applikation “Album des Tages” (App Store-Link) möchten wir euch heute auf ein Angebot von Sony Music aufmerksam machen, das euch jeden Tag ein reduziertes Musik-Album liefert. Der Download der 3,7 MB großen Applikation ist natürlich kostenlos und erfordert mindestens iOS 7.

Direkt nach dem Start der App wird das derzeit reduzierte Musik-Album angezeigt. Und wer jetzt denkt, es wird alte Musik verschleudert, der liegt falsch. Mit dabei sind aktuelle Alben, Live-Mitschnitte und mehr. Heute gibt es beispielsweise das Album “M!ssundaztood” von Pink, in den letzten vier Tagen waren es Alben der Künstler Kings of Leon, Johnny Cash, Bruce Springsteen und John Mayer.

Das tägliche Angebot ist genau 24 Stunden gültig und kann direkt in der “Album des Tages”-App angehört werden, auch das Teilen mit per E-Mail oder SMS ist möglich, wenn ihr Freunde über den Deal informieren möchtet. Eine direkte Weiterleitung zu iTunes ist natürlich auch vorhanden. Artikel lesen

21 Jul

3 Comments

Apple kündigt achtes iTunes Festival in London an

Kategorie appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Fabian um 09:20 Uhr

Musik-Fans aufgepasst: Auch in diesem Jahr startet Apple das iTunes Festival in London. Wie immer wird im September ordentlich Musik gemacht.

iTunes Festival London

Es ist schon längst zur Tradition geworden, dass Apple im September das iTunes Festival in London veranstaltet. Wie der Konzern aus Cupertino heute verlauten ließ, findet das iTunes Festival auch in diesem Jahr statt – zum achten Mal. Als Bühne dient einmal mehr das Londoner Roundhouse und wie immer gilt auch in diesem Jahr: Eintrittskarten für die Konzerte kann man nur gewinnen (weitere Informationen dazu sollten in Kürze folgen).

Einige der Künstler, die in diesem Jahr auf dem iTunes Festival auftreten werden, hat Apple ebenfalls schon bekannt gegeben. Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und viele andere bekannte Künstler werden den ganzen September über für ein musikalisches Spektakel sorgen. Artikel lesen

15 Jul

1 Comment

Shazam mit Rdio: Update bringt Naja-Integration

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Fabian um 11:00 Uhr

Der bekannteste Musik-Erkennungs-Dienst für iPhone und iPad will mit einem Update bei seinen Nutzern punkten. Das gelingt aber nur bedingt.

ShazamMensch, wie heißt dieses Lied, das da gerade im Radio läuft? Diese Frage zu beantworten, ist mit Shazam (App Store-Link) gar kein Problem. Neben der werbefinanzierten Version, die man für 5,99 Euro von Bannern befreien kann, gibt es zum gleichen Preis die Vollversion Shazam Encore (App Store-Link). Die beiden Universal-Apps wurden heute aktualisiert und bieten nun eine verbesserte Rdio-Integration.

Bereits zuvor war es in Shazam möglich, erkannte Titel in den Musik-Streaming-Apps Rdio oder Deezer zu öffnen – dafür musste die jeweilige App allerdings installiert sein. Der Wechsel zwischen den Apps entfällt mit dem neuesten Shazam-Update, denn über eine aufgemotzten Play-Button kann man die erkannten Lieder nun in voller Länge und komplett kostenlos anhören. Artikel lesen

14 Jul

1 Comment

Take Creative Vocal Recorder: Propellerhead veröffentlicht kreatives Aufnahme-Tool

Kategorie appRelease, iPhone - von Mel um 17:02 Uhr

Propellerhead? Moment, die kenne ich doch von irgendwo her? Richtig. Die Schweden haben neben ihrem neuen Take Creative Vocal Recorder schon das tolle Figure auf den Markt gebracht.

Take Creative Vocal Recorder 1 Take Creative Vocal Recorder 2 Take Creative Vocal Recorder 3 Take Creative Vocal Recorder 4

Während Figure sich an alle Musiker richtete, die auf schnelle und unkomplizierte Art und Weise kleine Elektro-Tracks erstellen wollen, hat der Take Creative Vocal Recorder nun den Anspruch, seinen Nutzern einen kreativen Sound- und Voice-Recorder an die Hand zu geben. Take Creative Vocal Recorder (App Store-Link) lässt sich auf alle iPhones und iPod Touch installieren, die mindestens über iOS 7.0 sowie über 37 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Die Inhalte von Take Creative Vocal Recorder stehen bislang nur in englischer Sprache bereit und lassen sich kostenlos nutzen.

Wie eingangs schon erwähnt, ist Take Creative Vocal Recorder eine neue App von Propellerhead, die sich primär an alle User richtet, die mehrere Audio-Spuren aufnehmen, mit zusätzlichen Effekten versehen und teilen wollen. Das Interface der App ist dabei relativ einfach und unkompliziert gehalten.  Artikel lesen

01 Jul

8 Comments

Die Ärzte Songbook: Zum Mitnehmen und Mitsingen

Kategorie appRelease, iPad, iPhone - von Fabian um 07:20 Uhr

Die selbsternannte beste Band der Welt hat eine weitere App für iPhone und iPad veröffentlicht: Die Ärzte Songbook.

Die Ärzte Songbook“Aus dem Tagebuch eines Amokläufers”, “Gabi gibt ‘ne Party”, “Rettet die Wale” oder “Waldspaziergang mit Gott” sagen euch etwas? Dann ist die neue App Die Ärzte Songbook (App Store-Link) vermutlich genau die richtige Wahl. In der Universal-App für iPhone und iPad findet man alle der über 100 bisher veröffentlichten Songs der Kultband zum Mitnehmen, Mitsingen und Mitspielen.

Die zwar recht farblos, aber übersichtlich gestaltete Applikation lässt sich einfach nach den passenden Songs durchsuchen und zeigt danach nicht nur den Songtext, sondern auch die passenden Akkorde an. Die Ärzte Songbook bietet dabei sogar ein Metronom und kann den Bildschirm dauerhaft aktiviert lassen, damit man das Lied in Ruhe selbst spielen kann. Artikel lesen

27 Jun

2 Comments

SoundCloud: Offizielle iPhone-App bekommt hübsches iOS 7-Layout

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Freddy um 08:09 Uhr

Version 3.0 der SoundCloud-App präsentiert ein runderneuertes Layout der iPhone-App.

SoundCloudDie offizielle SoundCloud-App (App Store-Link) für iPhone und iPad liegt ab sofort in Version 3.0 zum Download bereit. Durch das Update hat die iPhone-Version ein komplett neues Design erhalten, das jetzt perfekt zu Apples iOS 7 und dessen Strukturen und Erscheinungsbild passt.

Über die Navigation an der unteren Seite könnt ihr weiterhin alle Funktionen erreichen. Die Aufmachung, Anordnung und das neue Design machen einen wirklich guten Eindruck, wobei man sich an die neue Menüführung kurz gewöhnen muss. Leider ist das neue Layout vorerst nur in der iPhone-Version zu begutachten, die iPad-Variante liegt noch in alter Fassung zum Download bereit. Hier haben die Entwickler aber verlauten lassen, dass auch dort das Update in Arbeit ist, aber noch etwas Zeit benötigt. Artikel lesen