Angry Birds Fight!: Rovio wirft Mischung aus Match3- und RPG-Game in den App Store

Anscheinend ist das Spiele-Konzept mit den bunten Vögeln noch nicht abgedroschen genug – mit Angry Birds Fight! gibt es nun eine neue App von Rovio.

Angry Birds Fight 1 Angry Birds Fight 2 Angry Birds Fight 3 Angry Birds Fight 4

Die Finnen scheinen ihre gefiederten Freunde noch immer tief im Herzen zu haben – vielleicht ist es auch einfach nur eine neue Möglichkeit, über das Freemium-Prinzip weitere finanzielle Mittel ins Haus zu holen. Denn wie auch schon die vergangenen Angry Birds-Titel setzt das neue Angry Birds Fight! (App Store-Link) auf eine kostenlos herunterladbare Anwendung, die über zahlreiche In-App-Käufe verfügt. Das etwa 67 MB große Spiel erfordert mindestens iOS 6.0 oder neuer und ist in deutscher Sprache spielbar.


Anders als bei den bekannten Katapult-Spielen der Angry Birds-Reihe wagen die Macher von Rovio sich hier in ein ganz neues Spiele-Genre vor. So verbindet Angry Birds Fight ein klassisches Match3-Game mit Elementen aus RPGs und rundenbasierten Kämpfen. Das Hauptziel ist es, mit den eigenen Angry Birds-Vögeln während der zeitlich begrenzten Match3-Level so viele Combos wie nur möglich zu sammeln, um die damit erspielten Punktzahlen im Anschluss an ein direktes Duell Vogel gegen Vogel gegen Gegner aus der ganzen Welt einzusetzen.

Ja, richtig gehört: Angry Birds Fight setzt auf einen globalen Multiplayer-Modus, bei dem man einen zufälligen Kontrahenten zugelost bekommt, gegen den man dann antreten muss. Über gewonnene Duelle erhält der Spieler Erfahrungspunkte, wird stärker und effektiver, und bekommt außerdem kleine Belohnungen in Form von Edelsteinen, Münzen oder Ausrüstungsgegenständen geschenkt.

Angry Birds Fight! ist ein typisches Freemium-Game

Letztendlich läuft allerdings auch Angry Birds Fight! auf das bekannte Freemium-Prinzip hinaus: Irgendwann werden die Gegner so schwer zu besiegen, dass man ohne zusätzliche Upgrades nicht mehr auskommt. Zudem sorgen Wartezeiten für die übliche Verzögerung für nicht-zahlende Spieler, was dauerhaft keinen Spielspaß einbringt. Mit In-App-Käufen von bis zu 74,99 Euro für 140 Edelsteine und zahlreichen mit den internen Währungen zu zahlenden Upgrades für die Ausrüstungsgegenstände verbringt man mehr Zeit damit, neue Mittel zu generieren, als in den Match3-Leveln samt darauf folgendem Kampf zu spielen. Wirkliche Fairness im Duell mit anderen Spielern ist dank der möglichen Finanzspritze daher auch nicht gegeben.

Was allerdings für den meisten Frust im Spiel sorgt, sind nach meiner persönlichen Erfahrung jedoch nicht die In-App-Käufe, sondern das nervtötende Gekreische der bunten Vögel. Besonders in den automatisch ablaufenden rundenbasierten Kämpfen gibt es eine Geräuschkulisse, die an einen Fuchsbesuch im Hühnerstall oder an cholerische Kaffeeklatsch-Hennen erinnert. Hier ist man versucht, den Mute-Button zu betätigen oder das iDevice gleich in die Ecke zu werfen. Was sich die Entwickler mit diesem Spiel und vor allem seiner Tiergeräusche gedacht haben, bleibt fraglich.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de