CES 2019: Samsung-Fernseher künftig mit Support für iTunes und AirPlay 2

Weitere Hersteller könnten folgen

Auf der diesjährigen CES ist auch Samsung vertreten und hat nun per Pressemitteilung bekanntgegeben, dass alle neuen Samsung-Fernseher auf den iTunes Store, also auf gekaufte Filme und Serien, zugreifen können. Außerdem wird es Support für AirPlay 2 geben.

Unterstützt werden alle Samsung TVs aus dem Jahre 2018 sowie alle neuen Modelle aus dem Jahre 2019. Für die Modelle aus 2018 wird es in Kürze eine neue App geben, mit der man auf Filme und Serien aus iTunes zugreifen kann. AirPlay 2 wird ebenfalls per Firmware-Update verfügbar gemacht.

So könnt ihr den Fernseher als Lautsprecher und Display verwenden, um so Musik, Videos, Bilder, Podcasts und mehr direkt von eurem Apple-Gerät auf den Samsung TV zu bringen. Die Verteilung der neuen Funktionen soll im Frühjahr dieses Jahres starten.

Won-Jin Lee, Executive Vice President, Service Business of Visual Display at Samsung Electronics:

„Wir sind stolz darauf, mit führenden Branchenführern zusammenzuarbeiten, um die breiteste Palette an Content-Services für unsere Smart TV-Plattform bereitzustellen. Mehr Inhalt, Mehrwert und offene Plattform-Funktionalität für Samsung TV-Besitzer und Apple-Kunden durch iTunes und AirPlay zu bieten, ist ideal für alle.“

Eddy Cue von Apple ergänzt:

„Wir freuen uns darauf, die iTunes- und AirPlay 2-Erfahrung über Samsung Smart TVs noch mehr Kunden auf der ganzen Welt zugänglich zu machen, so dass iPhone-, iPad- und Mac-Anwender eine weitere Möglichkeit haben, alle ihre Lieblingsinhalte auf dem größten Bildschirm in ihrem Zuhause zu genießen.“

Weitere Anbieter werden folgen

Im gleichen Atemzug hat Apple die eigene AirPlay-Webseite aktualisiert und drei große Neuigkeiten gelistet.

  • AirPlay 2-fähigen Fernsehern. Nun, das ist smart.
    Führende TV-Hersteller integrieren AirPlay 2 direkt in ihre Fernseher, so dass Sie jetzt fast alles von ihrem iOS-Gerät oder Mac direkt auf ihren AirPlay 2-fähigen Smart TV teilen oder spiegeln können. Sie können sogar Musik auf dem Fernseher wiedergeben und mit anderen AirPlay 2 kompatiblen Lautsprechern überall in ihrem Zuhause synchronisieren.
  • Steuern Sie alles mit einem Fingertipp.
    Verwenden Sie die Fernbedienung, die immer bei ihnen ist – ihr iPhone. Praktische eingebaute Bedienelemente werden in Anwendungen, auf dem Sperrbildschirm und im Control Center angezeigt. So können Sie ganz einfach die Lautstärke ihres Fernsehers wiedergeben, anhalten, vorspulen, zurückspulen und anpassen.
  • Übertragen Sie Siri die Verantwortung für Ihren Fernseher.
    Mit AirPlay 2 und HomeKit können Sie Siri auf ihrem iPhone verwenden, um ein Video an ihren Fernseher zu senden. Besser noch, Sie bitten Siri, eine bestimmte Sendung in einem bestimmten Raum abzuspielen.

Apple baut den Service-Bereich, in dem auch der iTunes-Store geführt wird, kontinuierlich aus. Hier werden von Jahr zu Jahr mehr Umsätze erwirtschaftet – und nun können noch mehr Kunden darauf zugreifen. Ob dadurch der Absatz des Apple TV geringer wird, bleibt abzuwarten, allerdings bietet ein Apple TV ja mehr als AirPlay 2 und Zugriff auf iTunes.

Kommentare 7 Antworten

  1. Die Frage ist, ob dann auch 4K unterstützt wird.
    Wenn diese Info einen Monat eher durchgesickert wäre, hätte ich mir zumindest keinen neuen Apple TV gekauft!

  2. Einerweits kuwl, andererseits soll Samsung endlich mal das „Blackscreen-Problem“ bei HDMI-Nutzung (PS4) in den Griff bekommen.

    Da war mein alter Panasonic ja besser, was das anbelangt…

  3. Also wenn mein TheFrame Fernseher das Update bekommt kann ich meinen Apple TV verkaufen richtig? Alle Apps die ich am Apple TV hab gibts auch im Samsung Store zum Download. Hat jemand den Wallpaper TV von LG? Überlege mir den demnächst zuzulegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de